Was macht ein Area Manager?

W

Area Manager sind für Unternehmen enorm wichtig, um in einzelnen Verkaufsregionen erfolgreich sein zu können. Sie entwickeln Verkaufsstrategien, behalten die Umsatz- und Vertriebszahlen im Auge und analysieren die Performance der einzelnen Niederlassungen.

Berufsbild

Langfristige Kundenbindung wird für Unternehmen immer wichtiger. Hierfür benötigen diese auf regionaler Vertriebsebene Personen, die ihnen helfen, ihre Handelsstrategien in die Tat umzusetzen: Area Manager, auch Area Sales Manager oder Gebietsleiter genannt. Diese verantworten im Vertrieb eine abgegrenzte geografische Region und sind für die Erreichung bestimmter Vertriebs- und Umsatzziele zuständig. Dabei bilden Area Manager die Verbindung zwischen der Vertriebsleitung und dem Vertriebsnetz. Der Job des Area Sales Managers ist mittlerweile in nahezu jedem Unternehmen zu finden. Konstante Kundenbindung spielt im Vertrieb eine immer größere Rolle, da die nachhaltige Kundenbindung meistens günstiger als die Neukundenakquise ist. Um hiermit auch auf regionaler Ebene erfolgreich zu sein, muss der Area Manager seine Kunden und deren Bedürfnisse genau analysieren und verstehen. 

Übersicht über Aufgaben, Voraussetzungen, Skills und Gehalt eines Area Managers.
Berufsbild Area Manager im Überblick

Aufgaben und Tätigkeiten

Der Area Manager hat ein umfangreiches und vielfältiges Tätigkeitsprofil. Als Mitarbeiter im Vertrieb ist seine Hauptaufgabe der Verkauf. Er entwickelt Vertriebsstrategien, baut ein erfolgreiches Vertriebsnetz auf und ist für die Gewinnung neuer Marktanteile und die Absatzsteigerung des Produktsortiments zuständig. Außerdem ist der Area Sales Manager der erste Ansprechpartner für die Kunden. Hierbei verfolgt er vor allem das Ziel, potenzielle Kunden zu identifizieren als auch den bisherigen Kundenstamm auszubauen und zu pflegen. Seine Leistung misst sich an der Kundenzufriedenheit. Der Area Manager ist den Weisungen der Vertriebsleitung unterstellt und gibt dieser regelmäßig Feedback zur Marktlage oder zu Maßnahmen der Konkurrenz. Hierfür erstellt er Berichte zu den in seiner Region erzielten Ergebnissen und spricht sich mit verschiedenen Abteilungen des Unternehmens ab, um gemeinsam Verkaufsstrategien zu planen und festzulegen. Hierdurch trägt er maßgeblich zur Geschäftsentwicklung bei. 

Neben der vertrieblichen Tätigkeit bringt der Job als Area Sales Manager meistens auch Führungsverantwortung mit sich. Gibt es innerhalb des Unternehmens Filialen und Verkaufsstellen, koordiniert er die Store Manager, die die Verantwortung für die einzelnen Niederlassungen haben, im Hinblick auf das Erreichen der festgelegten Verkaufsziele. Bei Unstimmigkeiten interveniert er und versucht, die Prozesse innerhalb der Filiale so zu optimieren, dass die Umsatz- und Absatzziele erreicht werden können. Der District Manager ist aber nicht nur für die Kundschaft und Filialleiter, sondern auch für das ihm unterstellte Team in den Geschäften ein wichtiger Ansprechpartner. Er stellt neue Mitarbeiter ein und ist für die Schulung des gesamten Teams verantwortlich. Zudem überprüft er die Einhaltung der Unternehmensrichtlinien in den einzelnen Niederlassungen und legt individuelle Ziele für die Mitarbeiter und das gesamte Team fest. Die Bewertung der Performance des Teams als auch der einzelnen Verkäufer gehört ebenfalls zu seinen täglichen Aufgaben.

Welche Aufgaben hat ein Area Manger?

  • Entwicklung von Vertriebsstrategien
  • Kundenbeziehungsmanagement
  • Erreichung von Verkaufszielen
  • Personalführung in den Filialen
  • Überprüfung der Einhaltung von Richtlinien
Aufgaben eines Area Managers.
Diese Aufgaben fallen für einen Area Manager an

Sie benötigen einen qualifizierten Area Manager?

Hard Skills und Soft Skills

Ein Gebietsleiter verfügt über eine hohe Kompetenz in Betriebswirtschaft, insbesondere im Vertrieb. Üblicherweise braucht man für den Job als Area Manager bereits ein gewisses Maß an Erfahrung in dem Gebiet, in dem man tätig sein will. Nur so lässt sich ein Gespür dafür entwickeln, wie die relevante Zielgruppe strukturiert ist und wie man am Besten am Zielmarkt agieren kann. Gern gesehen sind daher relevante Vorerfahrungen im Verkauf. Je nach zugeteiltem Gebiet können auch Fremdsprachenkenntnisse nötig sein. Denn gerade bei großen Unternehmen sind die Regionen oft im Ausland. Hier ist zudem Reisebereitschaft gefordert, da der Sales Manager in der Regel vor Ort im Ausland eingesetzt wird.

Auch hinsichtlich der Soft Skills wird für den Job als Area Sales Manager einiges vorausgesetzt. Wichtig ist die Fähigkeit, ein Team zu leiten und zu motivieren, die gesteckten Ziele zu erreichen. Durch seinen engen Kontakt mit den Konsumenten sollte er zudem über Kommunikationsstärke verfügen und Empathie besitzen. Die Position bringt eine hohe Verantwortung mit sich und misst sich zu einem hohen Anteil an Umsatz- und Gewinnzahlen. Insofern muss der Gebietsleiter über eine entsprechende Ergebnisorientierung und unternehmerischen Sachverstand verfügen. Der Job kann mitunter sehr anstrengend sein. Um 17 Uhr pünktlich Feierabend zu machen, ist hier definitiv nicht jeden Tag möglich. Eine gewisse Stressresistenz ist daher sehr hilfreich.

Was muss ein Area Manager können?

  • Hohe Kompetenz in BWL
  • Reisebereitschaft und ggf. Fremdsprachen
  • Führungsqualität
  • Kommunikationsstärke und Empathie
  • Ergebnisorientierung
Skills eines Area Managers.
Diese Skills sollte ein Area Manager mitbringen

Mühsame Projektakquise?

Voraussetzungen

Normalerweise wird für den Job als Sales Manager ein Hochschulabschluss oder zumindest eine kaufmännische Ausbildung erwartet. Genauso wichtig ist jedoch, bereits solide praktische Erfahrungen im Verkauf gemacht zu haben. Die konkreten Anforderungen an den Job hängen zudem stark von dem Business und der damit zu verkaufenden Produkte ab. 

Voraussetzungen um Area Manager zu werden.
Voraussetzungen, die ein Area Manager in der Regel erfüllen muss

Gehalt

Viele Firmen bezahlen ihre Gebietsleiter mit einer Mischung aus einem Grundgehalt und einer Provision. Die Provision ist vom Vertriebserfolg abhängig. Zudem hängt die Entlohnung davon ab, wie viele Sales Manager in der Organisation arbeiten, wie groß das zu verantwortende Verkaufsgebiet ist und wie hoch die Personalverantwortung ist. Das Einstiegsgehalt eines Junior Area Managers liegt bei etwa 45.000 Euro brutto im Jahr. Das Durchschnittsgehalt liegt nochmal deutlich darüber, bei etwa 60.000 Euro jährlich. Spitzenverdiener kommen aber auch weit darüber. Hier ist ein Verdienst von bis zu 100.000 Euro pro Jahr realistisch.

Wie viel verdient ein Area Manager?

Einstiegsgehalt 45.000 Euro
Durchschnittsgehalt 60.000 Euro
Senior Gehalt 100.000 Euro

Wie viel verdient man als Area Manager als Freelancer?

Der durchschnittliche Freelancer Stundensatz eines Gebietsleiters beträgt 100 Euro. Hochgerechnet auf einen 8-Stunden-Tag liegt damit der Tagessatz bei rund 800 Euro (freelancermap Preisindex – Stand Oktober 2020).

Q1 Median Q3
Area Manager Stundensatz 80 € 100 € 147 €

Q1 bedeutet, dass 25 Prozent der Gehälter unter diesem Wert liegen. Q3 bedeutet, dass 25 Prozent der Gehälter über diesem Wert liegen. Der Median bezeichnet die Mitte aller Daten; 50 Prozent liegen darüber bzw. darunter.

Was macht ein…?

Über den Autor

Alexander Graf

Alexander Graf studiert Management an der Friedrich-Alexander Universität Erlangen Nürnberg. Er ist seit Oktober 2020 als Werkstudent im Team von freelancermap.de tätig.

Von Alexander Graf

Brandneu