Der Gewinner steht fest – Das ist der IT Freelancer des Jahres 2019!

D

Es ist die wichtigste Freiberufler-Auszeichnung im deutschsprachigen Raum, wenn es um IT-Selbstständige geht – der IT Freelancer des Jahres. Wer den Titel 2019 ergattert hat, lesen Sie in diesem Beitrag. 

Seit dem Jahr 2005 findet der Wettbewerb alle zwei Jahre statt, wobei das IT Freelancer Magazin, die Gesellschaft für Informatik, der DBITS und insgesamt 24 Kooperationspartner die Ehre haben, Freelancer für ihre Marketingkompetenz und weitere Attribute auszuzeichnen. Auch Thomas Maas, der Geschäftsführer der freelancermap GmbH sitzt in der Jury des Freelancer-Wettbewerbs. Die Jury nimmt die Bewerber nach folgenden Kriterien unter die Lupe: 

  • Unternehmerischer Außenauftritt bei Business-Netzwerken, Websites und Profilen
  • Referenzen und Projekterfolge
  • Klare Positionierung in der Branche
  • Mindset und Spirit des IT Freelancers

Neben den zu gewinnenden Sachpreisen, erhalten die Preisträger ebenfalls umfangreiches Feedback bezüglich ihres unternehmerischen Ansatzes, des Freelancer Profils und ihrem Website-Auftritt. Außerdem kann der Preis als Referenz angegeben werden und die allgemeine Internet-Präsenz der Gewinner wird gefördert. 

Der Gewinner

Und jetzt – Trommelwirbel bitte! Den Titel für das Jahr 2019 holt sich der bereits amtierende Freelancer des Jahres 2017 – Rüdiger Deppe

Kurzer Steckbrief vom Freelancer des Jahres: Rüdiger Deppe

Seit knapp 20 Jahren ist er selbstständiger SAP Senior Entwickler und war schon für diverse namhafte Unternehmen tätig. Den Vorteil im Freiberufler-Dasein sieht er darin, sich Projekte selbst auszusuchen und die höheren finanziellen Erträge. 

„Ursprünglich komme ich aus dem kaufmännischen Bereich und war viele Jahre Dozent für kaufmännische Erwachsenenbildung. Durch einen Zufall bin ich dann in den SAP-Bereich gerutscht, wo ich mich sehr wohl fühle. Anfangs war ich zunächst längere Zeit ABAP-Dozent/Trainer, wo ich Kursinteressenten bei einem SAP-Bildungsträger die ABAP-Programmierung beigebracht habe, bevor ich dann selbst in den Projektbereich gegangen bin.” erzählt Deppe in einem Interview mit freelancermap.

Um Kunden zu akquirieren, setzt Rüdiger Deppe unter anderem auf die Referenzen bisheriger Auftraggeber. Des Weiteren definieren folgende Punkte seinen Erfolg in der IT-Branche: “Ich bin in allen namhaften Freelancer-Datenbanken gelistet und aktualisiere meine Profile regelmäßig. Außerdem verfüge ich mittlerweile über 4.500 Kontakte zu diversen Projektanbietern. So liegen mir immer ausreichend Projektangebote vor.” 

Sie möchten auch über Freelancer-Datenbanken gefunden werden?

Weitere Preisträger

Den zweiten Platz belegte der Data Scientist und Trainer Andreas Wygrabek. Auf dem dritten Platz landete der selbstständige Softwareentwickler und SAP Berater Ulli Hofmann

Außerdem verlieh die Jury noch einen Community-Preis für vorbildliches Engagement im Berufsfeld der IT-Freelancer. Diesen gewann Marc Dauenhauer, der einen offenen Brief an den Arbeitsminister Hubertus Heil schrieb, in dem er seine “Angst vor einem neuen Artensterben” äußert und sich auf die politisch schwierige Situation der Freiberufler in Deutschland bezieht. 

Den Preis für die beste Website ging an Jan Ruthard, da er sich mit persönlichen, aber doch sehr informativen Kurzvideos auf seiner Website vermarktet. 

Ausblick

Der Wettbewerb ehrt nicht nur herausragende Freelancer, sondern erregte mit den Jahren auch immer mehr Aufmerksamkeit. Das ist nicht nur im Hinblick auf die Stärkung des Freelancer-Berufsfeldes wichtig, sondern auch, um die politischen Interessen der Freelancer vor allem rund um die Scheinselbstständigkeit zu stärken. Dorothee Bär, Staatsministerin für Digitales ist ähnlicher Meinung: “Gerade in einer Zeit, in der Fachkräfte so dringend benötigt werden, ist das Wirken aller Freelancer umso wertvoller und die Auszeichnung ‚IT Freelancer des Jahres‘ enorm wichtig.“

Wir freuen uns schon auf den nächsten Wettbewerb 2021!

Über den Autor

Elena Pruchniewski

Elena Pruchniewski studiert Technikjournalismus und PR an der TH in Nürnberg und ist als Werkstudentin im Bereich Online-Marketing tätig. Damit ist sie seit April 2019 ein Teil des freelancermap-Teams.

Von Elena Pruchniewski

Brandneu