Branko Caic verfügbar

Branko Caic

Erfahrener Pragmatiker in den Bereichen Risk&Compliance (SOX), Controlling und Prozessoptimierung

verfügbar
Profilbild von Branko Caic Erfahrener Pragmatiker in den Bereichen Risk&Compliance (SOX), Controlling und Prozessoptimierung aus Lueneburg
  • 21339 Lüneburg Freelancer in
  • Abschluss: Diplom-Kaufmann
  • Stunden-/Tagessatz:
  • Sprachkenntnisse: deutsch (Muttersprache) | englisch (verhandlungssicher) | französisch (Grundkenntnisse) | kroatisch (Muttersprache)
  • Letztes Update: 22.09.2020
SCHLAGWORTE
PROFILBILD
Profilbild von Branko Caic Erfahrener Pragmatiker in den Bereichen Risk&Compliance (SOX), Controlling und Prozessoptimierung aus Lueneburg
DATEIANLAGEN
SKILLS
30 Jahre Berufserfahrung mit Schwerpunkt auf folgenden Gebieten:

Prozessoptimierung
Problem Solving, LEAN,5xWhy,Daily Management, Problem Tree, Green Belt, Six Sigma, MiniTab, ARIS, Automatisierung, Prozess Analyse, Prozess Modellierung, Prozess Defragmentierung, Reporting, Datenanalyse, Datenmodellierung, PIVOT, Projekt Management

Finanzcontrolling
Excel, ERP, SAP R/3, MS Office, Forecasting, Budgetierung, Soll-/Ist Analyse, Monitoring

Baucontrolling
Nachtragsmanagement, GANT, Projektsteuerung, Superproject

Risk & Compliance:
Interne Audits, Begleitung und erfolgreiches Bestehen von Audits (>100, ISO, SOX, Jahresabschluss, IT, Quality), Aufbau und Management IKS/ICS (SOX), Risikoanalysen, IPE, Koordination externe Audits, Remediation

Berechtigungsmanagement
SAP R/3, SoD, Funktionstrennung, kritische Berechtigungen, Benutzer- und Zugangsverwaltung, Analyse Jobroles / Objekte, Profile, Transaktionen, SAP GRC


Eigenschaften und Kompetenzen

Allgemeine Kompetenzen und Eigenschaften,  die explizit oder implizit in meinen Zeugnissen/Empfehlungen genannt wurden:
Komplexität beherrschen, Umgang mit Menschen, Kommunikation, Personalführung, Visualisierung, Präsentation, Sachverhalte auf den Punkt bringen, Moderation, modellieren, analysieren, strukturieren, selbständiges Arbeiten, sehr kundenorientiert, innovativ, kommunikativ, sorgfältig, zielgerichtet, lösungsorientiert,  systematisch, pragmatisch, IT-affin,  einsatzfreudig (engagiert), zuverlässig, hilfsbereit, termintreu, vertrauenswürdig, Prioritäten setzend, diskret, aufgeschlossen für Neues, erkennt Automatisierungspotential, Teamplayer, Dokumentationsfähigkeit, kompetenter Umgang mit allen Hierarchieebenen, effektive und effiziente Selbstorganisation, hohe Identifikation mit der eigenen Arbeit, einwandfreies persönliches Verhalten, sympathisch und freundlich.


Vertiefte Prozesskenntnisse
P2P, R2R, C&C, Accounting  , Auditing (internal & external), internal controls

IT
MS Office, insbesondere Excel, PIVOT, TEAMS, VISIO, Access als Entwickler,  SAP R/3 (FI/SD), SAP GRC, SAP Hana/S4, SAP FSCM, Superproject, VBA: Programmierung von Spezialanwendungen (auch im Team), FORTRAN, COBOL, MiniTab


Branchen
Service, Medizintechnik (Industrie), Konsumgüter (Industrie), Hochbau, Energie

Unternehmenstypen
Kleinbetriebe, mittelständische Betriebe, nationale Konzerne, internationale Konzerne


Ausbildung

Studium
Universität Hamburg. Abschluss als Dipl.-Kfm. Schwerpunkte: IT und Controlling. Diplomthema: Aufbau von Benutzeroberflächen. Mitarbeit Lehrstuhl Automatisierung.


Weiterbildung auf den Gebieten
Personalführung, LEAN, Six Sigma, Gren Belt, Superproject, Auditing (GB), ICS/SOX
PROJEKTHISTORIE
  • 01/2020 - 09/2020

    • Philips GmbH, Hamburg
    • >10.000 Mitarbeiter
    • Pharma und Medizintechnik
  • Optimierung der Prozessabläufe zur Reduzierung von SOX relevanten Risiken im Servicebereich von Health Systems
  • 1. Identifikation von Schwachstellen unter Einsatz von LEAN  Tools.
    2. Definition von kompensierenden Maßnahmen und Aktionen aus finanzieller und operativer  Sicht.
    3. Koordination der entsprechenden Aktivitäten.
    4. Regelmäßige Abstimmung mit den Stakeholdern und dem Management.

  • 06/2019 - 09/2020

    • Philips GmbH, Hamburg
    • >10.000 Mitarbeiter
    • Pharma und Medizintechnik
  • Prozessoptimierung des Service Prozess bei Philips Healthcare
  • 1. Identifikation der Schwachstellen unter Einsatz von LEAN Werkzeugen.
    2. Datenanlyse und Zusammenstellung des Reportings, um den Projekterfolg zu dokumentieren.
    3. Basis: SAP R/3, SAP/FSCM und Excel Pivot Tabellen.
    4. Abstimmung der adäquaten Maßnahmen mit den anderen Team Mitgliedern unter Einsatz von MS Teams.
    5. Dokumentation und Kommunikation der Ergebnisse über Power Point Präsentationen.

  • 11/2018 - 09/2020

    • Philips GmbH, Hamburg
    • >10.000 Mitarbeiter
    • Pharma und Medizintechnik
  • Neuaufsatz Reporting und Koordinierung/Durchführung von Eskalationsmeetings
  • 1. Neuaufsatz von Reportings nach der Einführung von SAP/FSCM im Bereich Philips Healthtech im Zusammenspiel mit SAP/FBL5n
    2. Modellierung der Reporting Logik.
    3. Erstellung des Reportings auf Basis von Excel Pivot Tabellen.
    4. Abstimmung und Kommunikation.
    5. Erstellung von Daily Management Reports zur Überwachung des Fortschritts.
    6. Erstellung von Aktionslisten und Durchführung/Koordination von Eskalationsmeetings.
    7. Monitoring und Nachverfolgung der vereinbarten Aktionen/Aktivitäten.
    8. Umstellung des Reportings bei Health Systems von Excel auf SAP/FSCM / Definition der Layout Varianten.
    9. Definition von Sanity Checks zur Sicherstellung der Datenkonsistenz.

  • 08/2019 - 02/2020

    • Philips GmbH, Hamburg
    • >10.000 Mitarbeiter
    • Pharma und Medizintechnik
  • Prozessoptimierung des Rebates Prozesses gem. den Anforderungen von SOX / IKS
  • 1. Identifikation von Schwachstellen unter Einsatz von LEAN Tools.
    2. Defintion und Abstimmung der Aktionen.
    3. Erstellung von Spezial Reportings unter Einsatz von SAP S4/HANA und Excell Pivot Tabellen.
    4. Das Projekt wurde erfolgreich abgeschlossen.

  • 11/2018 - 08/2019

    • Philips GmbH, Hamburg
    • >10.000 Mitarbeiter
    • Pharma und Medizintechnik
  • Prozessoptimierung des Einkaufsprozess (P2P)
  • 1. Prozessanalyse und Identifikation von Schwachstellen mit Hilfe von LEAN Tools (z.B. Gemba Walk, Problem Tree, 5xWhy)
    2. Definition von Massnahmen zur Beseitigung der Schwachstellen mit den Philips Mitarbeitern von Ort und in Polen.
    3. Koordinierung/Monitoring der vereinbarten Aktionen/Aktivitäten bis zum Projektabschluß und Übergabe an das operative Team im August 2019.

  • 05/2019 - 07/2019

    • Detusche Bahn AG
    • >10.000 Mitarbeiter
    • Transport und Logistik
  • Unternehmensberatung/Finanzanalysen
  • Im Rahmen eines dreimonatigen Projketes habe ich finanzielle Zahlen für Grossprojekt analysiert und zusammengestellt (Transparenz).

  • 11/2018 - 01/2019

    • PHILIPS GmbH Hamburg
    • >10.000 Mitarbeiter
    • Pharma und Medizintechnik
  • Koordinierung von Audit Jahresabschluß-Aktivitäten mit externen und internen Auditoren im SOX Bereich.
  • 1. Abstimmung Audit Umfang mit den Prüfern
    2. Koordination der Interviews und Hilfestellung bei Problemen.
    3. Diskussion der Findings mit den Auditoren und Philips Mitarbeitern
    4. Koordination der Remediation der Schwachstellen.
    5. Abstimmung mit Management.

  • 05/1999 - 10/2018

    • PHILIPS GmbH Hamburg
    • >10.000 Mitarbeiter
    • Pharma und Medizintechnik
  • Internal Controls Manager, Business Improvement Manager, Business Analyst, SAP Berechtigungsverwaltung
  • Internal Controls Manager

    1. Verwaltung der internen Kontrollen / SOx-Anforderungen
    2. Hauptansprechpartner zu externen und internen Prüfern. 

     

    Business Analyst, LUA (SAP Authorisations) , Business Improvement Manager and ICS/SOX Champion 1. Internes Kontrollsystem / SOX in Deutschland entwickeln und implementieren
    2. Verwaltung von SAP Berechtigungen in R3 (SAP Autorisierungs Spezialist)
    3. Geschäftsprozesse analysieren und verbessern.

  • 03/1994 - 04/1999

    • Rentokil Initial
    • >10.000 Mitarbeiter
    • Sonstiges
  • Management Accountant, Internal Auditor, Debtors Controller
  • 1. Abschluss von Monatsberichten, Budgets und Forecasts als Management Accountant
    2. Bewertung von Prozessen auf Effektivität und Effizienz, Feststellung von Mängeln als Interner Prüfer
    3. Feststellung und Bewertung der wichtigsten Geschäftsrisiken des Unternehmens als Interner Prüfer
    4. Reduzierung von Ausenständen in der Rolle des Debtor Controllers


ZEITLICHE UND RÄUMLICHE VERFÜGBARKEIT
Bevorzugte Projekte mit einer Dauer von 3-6 Monaten.
Verfügbarkeit: ab sofort verfügbar. Vor Ort und remote.
Bevorzugter Standort: Hamburg und Umgebung.
KONTAKTANFRAGE VERSENDEN

Nachricht:

Absenderdaten:

WEITERE PROFILE IM NETZ