Eugen Oetringer verfügbar

Eugen Oetringer

Senior Agile Coach/Analyst/Berater | High-Impact Innovator

verfügbar
Profilbild von Eugen Oetringer Senior Agile Coach/Analyst/Consultant | High-Impact Innovator aus Papendrecht
  • NL 3351 GX Papendrecht Freelancer in
  • Abschluss: Dipl.-Math. (FH)
  • Stunden-/Tagessatz: nicht angegeben
  • Sprachkenntnisse: deutsch (Muttersprache) | englisch (verhandlungssicher) | niederländisch (verhandlungssicher)
  • Letztes Update: 02.06.2020
SCHLAGWORTE
PROFILBILD
Profilbild von Eugen Oetringer Senior Agile Coach/Analyst/Consultant | High-Impact Innovator aus Papendrecht
DATEIANLAGEN
Profil und Lebenslauf E Oetringer

Diese Anzeige ist nur für angemeldete Nutzer möglich.

SKILLS
Zielgerichtetes Navigieren zu den Lösungen, die den höchsten Wirkungsgrad bei minimalem Einsatz und Kosten liefern. – Vor allem bei hochkomplexen Herausforderungen. 

Beispiel: Agile Decision Making - Für alle Ebenen | Das ADM Framework (Primärer Erfinder)
Aufbauend auf den eindrucksvollen Vorgehensweisen, die unsere Führungskräfte gezeigt haben, um das Corona-Virus unter Kontrolle zu bringen: Blitzschnelle, agile Entscheidungen auf höchster Ebene. Ergänzt durch praktische Lösungen zu 'high(est) Impact' Grundursachen struktureller Hindernisse beim Einsatz agiler Vorgehensweisen außerhalb der Softwareentwicklung. Abhängig von der konkreten Situation und gewünschter Wertschöpfung, können einzelne oder alle der nachfolgenden Elemente eingesetzt werden. 
  • Ein Wort und eine einfache Übung zum Abbau der unnötigen Bürokratie und Komplexität bei deren „highest-impact“ Grundursache. 
  • Ein Hochgeschwindigkeitsprozess für Innovationen mit hohem und höchstmöglichem Wirkungsgrad.
  • Training in Phänomenen: Um bessere Entscheidungen treffen zu können. – „Flatten the Curve“ ist ein Beispiel von Techniken, die über das Phänomen „Kapazitätsengpass“ zur Verfügung stehen. 
  • Enhanced Goal-Oriented Project Planning (eGOPP): Um, in Kombination mit den anderen Elementen des Frameworks, die Projekt- und Innovationsrisiken drastisch zu reduzieren.
  • Guided Self-Organisation (Unterstützte Selbstorganisation): So viele Freiheiten wie möglich; so viele Leitlinien und Steuerung wie nötig; auf Basis der Erfahrungen mit 30.000 Mitarbeitern.
Einschließlich sanfter, „high-impact“ Anpassungen traditioneller Methoden auf die agilen Anforderungen der heutigen Zeit. 

Weitere Informationen im Word-Profil/Lebenslauf
PROJEKTHISTORIE
ZEITLICHE UND RÄUMLICHE VERFÜGBARKEIT
Räumliche Verfügbarkeit: Deutschland, Österreich, Schweiz, Niederlande, Belgien, Luxemburg, UK, Schweden, Norwegen, Dänemark;
Reisebereitschaft: weltweit
YOUTUBE - VIDEO
YouTube Profil Agile Decision Making
KONTAKTANFRAGE VERSENDEN

Nachricht:

Absenderdaten: