Thomas Fuhr nicht verfügbar bis 01.09.2019

Thomas Fuhr

SAP FI / AM / SD / IDOC / ALE Berater

nicht verfügbar bis 01.09.2019
Profilbild von Thomas Fuhr SAP FI / AM / SD / IDOC / ALE Berater aus Hilden
  • 40721 Hilden Freelancer in
  • Abschluss: nicht angegeben
  • Stunden-/Tagessatz: nicht angegeben
  • Sprachkenntnisse: deutsch (Muttersprache) | englisch (gut)
  • Letztes Update: 04.06.2019
SCHLAGWORTE
SKILLS

EDV-Erfahrung seit 1988
 
Ausbildung:
Betriebswirt
Bilanzbuchhalter (IHK)
Ausbildereignungsschein
Industriekaufmann
 
Position:
Projektmanagement
Beratung / Consulting
Projektleitung / Organisation / Koordination
Administration / Support
Qualitätssicherung / Test
Dokumentation
 
Schwerpunkt:
Projektmanagement
Beratung
SAP R/3 FI, SD, EDI, ALE

 
Produkte/Standards/Erfahrungen:
 SAP R/3
Module: SD,LE, FI, CO Basis, AM, WM, BCA, IS-RE
Berechtigungen
ABAP/4, SAPScript, SmartForms
HR-PA Stammdaten, HR-TRV
EDI / ALE / IDOC
SAP R/3 WF im Bereich IDOC
DMS / Belegarchivierung
Opt. Archivierung
Projektleitung /-coaching /-deeskalation
Erstellung von Spezifikationen
Altdatenübernahme
Releasewechsel
Solution Manager (hier: BI Extractoren)
Konverterlösung: TradeXpress, AMTrix
NKF (Neues kommunales Finanzmanagement)
 
Fremdsprachen:
Englisch

 
Branchen:
Automotive
Banken
Chemie
Chemische- und Kunststoffindustrie
Gesundheitswesen
Handel
Hotel
Immobilienwirtschaft
Logistik
Maschinenbau
öffentliche Verwaltung/Kommunen
Stahlhandel
Textilindustrie
Telekommunikation
Repair Management
Versorger

 
 


 

REFERENZEN

Projekte:
 
07/2016 – 12/2016
Konzeptionierung und Realisierung einer konzernweiten Master Data Engine, zur Qualitätssicherung, Vermessung und Abrechnungen von IT Leistungen.

 
Branche: Medien

 
Software: SAP ECC 6.0 & SolMan

 
 
03/2016 – 06/2016
Aufsetzen einer eBilanz Instanz, Customizing, Kontenmapping, Abstimmungen mit der Steuerabteilung im Zuge der Jahresabschlusstätigkeiten. Abstimmung der Buchungssystematik.

 
Branche: Hotel

 
Software: SAP ECC 6.0 (FI / ERP Client eBilanz)

 
 
07/2015 – 03/2016
Konzeptionierung der Datenbereitstellung für ein BI/BW System über Views und eigenerstellte Extraktoren. Umsetzung des Konzeptes.

 
Branche: Service Provider

 
Software: SAP ECC 6.0 (SD/SolMan/BI)

 
 
03/2015 – 06/2015
Anbindung des Solution Manager über eine Schatten SAP ERP System zum zentralen FI System für die Konzernrechnungslegung. Prozessanalysen, Systemvoraussetzungen, Konzeption, Customizing und Programmierung. Vollumfängliches Customizing in den Modulen FI und SD. Abstimmungen der Buchungslogik und Nummernkreise.
 

 
Branche: Call Center / Konzern

 
Software: SAP ECC 6.0 (FI/SD/SolMan/IDOC/ALE/ABAP/Webservice)

 
 
01/2015 – 02/2015
Erstellung eines Tool zur konzernweiten Intercompany Abstimmung. Einbindung in den Meldeprozess für den Konzernabschluss. Prozessanalyse, Konzeption und Programmierung. Entwicklung der Buchungslogik für die Konzern Jahresabschlussarbeiten.
 

 
Branche: Energieversorger

 
Software: SAP ECC 6.0 (FI/ABAP/EC-CS)

 
 
05/2014 – 12/2014
Roll-Out eines SAP Templates zur Reparaturabwicklung nach Griechenland, Anbindung eines lokalen ERP-Systems über IDOC’s und Webservice. Berücksichtigung der speziellen landesspezifischen Anforderungen im Rahmen des Hellenization Package Prozessanalysen, Systemvoraussetzungen, Konzeption, Customizing  (incl. Belegnummernvergabe /  Buchungslogik) und Programmierung. Anpassungen
 

 
Branche: Telekommunikation / Distribution

 
Software: SAP ECC 6.0 (FI/SD/MM/LE/WM/IDOC/ALE/ABAP/ Webservice)

 
 
02/2014 – 04/2014
Abtimmungen mit der zentralen Konzernbuchhaltung im Rahmen des Roll-Out in der Schweiz Insbesondere der Buchungslogik und der Nummernkreise.

 
Branche: Telekommunikation / Distribution

 
Software: SAP ECC 6.0 (FI/SD/MM/LE/WM/IDOC/ALE/ABAP)

 

 
 
01/2014
Konzeption einer Abrechnungsmöglichkeit mit Versicherungen im Rahmen des Repairprozess

 
Branche: Telekommunikation / Distribution

 
Software: SAP ECC 6.0 (FI/SD/MM/LE/WM/IDOC/ALE/ABAP)

 
01/2014- b.a.w.
Pflege des Tools zur Meldung der NKF Daten
Anpassungen an gesetzliche bzw. interkommunale Anforderungen.
Beratung in besonderen Fragen im Bereich der Anlagenbuchhaltung und dem Finanzwesen.

 
Branche: Verwaltung

 
Software: SAP ECC 6.0 (FI/SD/AM/ABAP)

 
 
08/2013- 12/2013.
Roll-Out eines SAP Templates zur Reparaturabwicklung in die Türkei, für mehrere Standorte. Anbindung eines lokalen ERP-Systems über IDOC’s. Konzeption, Customizing (incl. Belegnummernvergabe /  Buchungslogik) und Programmierung. Anpassungen

 
Branche: Telekommunikation / Distribution

 
Software: SAP ECC 6.0 (FI/SD/MM/LE/WM/IDOC/ALE/ABAP)

 
 
08/2013
Umstellung auf SEPA

 
Branche: Verwaltung

 
Software: SAP ECC 6.0 EHP5 (FI)

 
 
07/2013
Umstellung auf SEPA

 
Branche: Immobilien

 
Software: SAP ECC 6.0 EHP6 (FI)

 
 
06/2013
Umstellung auf SEPA

 
Branche: Hotel

 
Software: SAP ECC 6.0 EHP6 (FI)

 

 
 
02/2013-  07/2013
Anbindung eines weiteren WEB Portals zur Reparaturabwicklung an zwei getrennte SAP Systeme für SD und FI. Die WEB Anbindung erfolgt über rfc-fähige Funktionsbausteine. Die Anbindung des FI-Systems über IDOC’s. Konzeption, Customizing und Programmierung. Abstimmung der Buchungslogik und der Nummernkreise.

 
Branche: Telekommunikation / Distribution

 
Software: SAP ECC 6.0 (FI/SD/IDOC/ALE/ABAP)

 
 
01/2013-  01/2013
Upgrade nach EHP6. Testen, Customizing, Anpassungen

 
Branche: Hotel

 
Software: SAP ECC 6.0 EHP6 (FI/AM/CO)

 
 
06/2012-  12/2012
Anbindung eines WEB Portals zur Reparaturabwicklung an zwei getrennte SAP Systeme für SD und FI. Die WEB Anbindung erfolgt über rfc-fähige Funktionsbausteine. Die Anbindung des FI-Systems über IDOC’s. Konzeption, Customizing und Programmierung. Abstimmung der Buchungslogik und der Belegnummernvergabe.

 
Branche: Logistik / Distribution

 
Software: SAP ECC 6.0 (FI/SD/IDOC/ALE/ABAP)

 
 
01/2012-  06/2012
Einrichten einer Konzernkonsolidierung. Erarbeiten eines neuen Positionsplanes, Meldesatzkonzept und Berichtswesen. Unterstützung der Tochtergesellschaften  bei den Meldungen. Besonderheit: Die Durchgängigkeit bis in den kommunalen Gesamtabschluß (NKF) musste gewährleistet sein.

 
Branche: Versorger 

 
Software: SAP ECC 6.0 (EC-CS/ABAP)

 
 
12/2011-  01/2012
Migration eines bestehenden CO auf ein neues System. Reengineering der Systemeinstellungen

 
Branche: Immobilien

 
Software: SAP ECC 6.0 (CO)

 

 
 
11/2011-  06/2012
Prozessoptimierung und Schnittstellenoptimierung beim Rechnungseingang / Leerstandsanalysen

 
Branche: Verwaltung

 
Software: SAP ECC 6.0 (FI/SD/ABAP/SAPScript/IS-RE)

 
 
11/2011 – 11/2011
Optimierung der Rechnungsstellung für Privatpatienten.

 
Branche: Gesundheitswesen

 
Software: SAP ECC 6.0 (FI/SD/ABAP/SAPScript)

 
 
01/2011
Einführung eines neuen Buchhaltungssystems nach Pflegebuchführungsverordnung mit Berichtswesen und Schnittstellen.(u.a. Belegnummernvergabe, Berücksichtigung der Anforderungen für den Jahresabschluss)

 
Branche: Gesundheitswesen

 
 
12/2010 – 10/2011
Konzernkonsolidierung nach NKF. Erstellen einer Schnittstelle von SAP zum Konsolidierungssystem. Erstellung des Positionsplanes. Abstimmung der Bewegungsarten, Festlegung des Konsolidierungskreis
Rückwirkende Anpassung der Bewegungsdaten aus dem Jahresabschluss heraus.
Besonderheit: Krankenhaus-Buchführungsverordnung

 
Branche: Gesundheitswesen

 
Software: SAP ECC 6.0 (FI/AM/CO/ABAP)

 
 
09/2010
Coaching: Aufbau einer Vertriebsgesellschaft aus Teilen von bestehenden Gesellschaften. Es wurden hierbei alle Prozesse von der Bestellung über das Lager bis zur Auslieferung einbezogen.

 
Branche: Handel

 
Software: SAP ECC 6.0 (SD/WM/FI/LSMW)

 

 
 
08/2010 – 09/2011
Konzernkonsolidierung nach NKF. Erstellen einer Schnittstelle von SAP zum Konsolidierungssystem. Erstellung des Positionsplanes. Abstimmung der Bewegungsarten, Festlegung des Konsolidierungskreis
Rückwirkende Anpassung der Bewegungsdaten aus dem Jahresabschluss heraus. Abstimmung der Belegnummernvergabe.

 
Branche: Verwaltung

 
Software:
SAP ECC 6.0 (FI/AM/ABAP) / Cognos Controller

 
 
07/2010
Konzeption einer Berechtigungsebene unterhalb der
im Standard ausgelieferten Objekte. 

 
Branche: Automotive

 
Software: SAP ECC 6.0 (SD)

 
 
04/2010 – 06/2010
Überarbeitung / Anpassung bestehender Formulare auf den aktuellen Stand der Gesetzgebung in Bezug auf die EG.

 
Branche: Kunststoffverarbeitung

 
Software: SAP ECC 6.0/ISPI (SD/ABAP/SAPScript)
03/2010
Erstellung einer Prozess GAP Analyse zwischen einem  SAP R/3 und einem Infor-Sunsystems System. Er-arbeitung einer Entscheidungsvorlage für den Vorstand. Grobplanung einer möglichen Migration. Betroffen wären 8 Unternehmen in 4 Ländern (DE, USA, GB, AUS)

 
Branche: Hotel

 
Software: SAP ECC 6.0 / Infor - Sunsystems

 
 
03/2010 – b.a.w.
Übernahme der Berechtigungsvergabe (incl. Revision) im SAP System im Outsourcing-Verfahren zur Vermeidung des SoD Konfliktes.

 
Branche: Hotel

 
Software: SAP ECC 6.0

 
 
01/2010 – 02/2010
Aufsetzen eines belgischen Unternehmens in einer deutschen Installation unter Berücksichtigung des VAT Package 2010

 
Branche: Hotel

 
Software: SAP ECC 6.0 (FI/CO)

 
 
12/2009
Diverse Abschreibungsumstellungen und Simulations-rechnungen im Rahmen der steuerlich zulässigen Spielräume für den Jahresabschluss. Ermittlung und Bewertung der Umstellungsergebnisse.

 
Branche: Kunststoffverarbeitung

 
Software: SAP ECC 6.0/ISPI (FI/AM)

 
 
11/2009
Anbindung von ausländischen Tochtergesellschaften via Web-Client
Workshop über die bisherige Nutzung des WebClients vs. GUI. Übersetzungen und Anpassung für Mehrsprachenfähigkeit.

 
Branche: Handel

 
Software: SAP ECC 6.0 (SD)

 
 
10/2009 - 11/2009
Umsatzsteuerliche Analyse von Dreiecksgeschäften im EG-Umfeld
Aufnahme der bestehenden SD und MM Prozesse mit Bezug zu Reihengeschäften. Analyse und Abgleich mit den steuerrechtlichen Vorgaben. Dokumentation und Anpassung/Customizing der Prozesse, Absicherung durch Berechtigungen. Abstimmung mit den Finanzwesen zur Sicherstellung der Meldungen im Rahmen des Jahresabschluss.

 
Branche: Chemie

 
Software: SAP ECC 6.0 (SD/MM/FI)

 
 
10/2009
Konzeption einer Archivierungslösung für stillgelegte Betriebsteile
Aufnahme der bestehenden Systemsituation. Erarbeitung einer Konzeption unter Berücksichtigung steuer- und handelsrechtlicher Vorgaben. Erstellung und Präsentation einer Entscheidungsgrundlage.

 
Branche: Textilindustrie

 
Software: SAP ECC 6.0

 
 
 
09/2009
Konzeption einer unternehmensübergreifenden Supportlösung 
Evaluierung von Ticketsystemen und Erstellung einer Entscheidungsmatrix.

 
Branche: div.

 
Software: div.

 
 
05/2009 – 12/2009
Projektcoaching / Support
Modulübergreifende Unterstützung der IT Abteilung bei der Organisation, Bearbeitung und Lösung von Problemen im laufenden Tagesgeschäft und Handling neuer Anforderungen.

 
Branche: Chemische- und Kunststoffindustrie

 
Software: SAP ECC 6.0

 
 
04/2009
Coaching im Bereich Systemanbindung / IDOC
Analyse einer bestehenden IDOC Verbindung. Erarbeitung von Lösungsvorschlägen. Umsetzung in den User Exits. Organisatorische Vorschläge für die interne Abwicklung.

 
Branche: Textilindustrie

 
Software: SAP ECC 6.0

 
 
01/2009 – 03/2009
Betreuung eines Startup-Unternehmens
Ermittlung der Unternehmensvision, Erstellung eines Businessplan, Vermittlung von bilanzpolitischen Rechnungswesen-Kenntnissen,

 
Branche: Handel

 
 
10/2008 – 12/2008
Datenanalyse zur Systemreorganisation
Aufnahme der Datenstrukturen. Ermittlung der Abhängigkeiten, Grafische Darstellung in Netzplantechnik, Abschlussbericht

 
Branche: Textilindustrie

 
Software: SAP ECC 6.0

 
 
09/2008 – 12/2008
Systembetreuung (Beratung, Customizing, Entwicklung, Vergabe und Pflege von Berechtigungen)
Betreuung des laufenden Systems für die Module FI, AM und CO; Abschlussarbeiten und Konsolidierungsvorbereitung. Erarbeitung von Prozessoptimierung. Optimierung und Implementierung von Schnittstellen.

 
Branche: Hotel

 
Software: SAP ECC 6.0 (FI/AM)

 

 
 
08/2008 – 09/2008
Deeskalation einer Einführung (Modul FI/FI-AA/CO)
Übernahme einer fehlgeschlagenen Einführung. Das System in einen arbeitsfähigen Zustand (Customizing, Belegnummernvergabe, Jahresabschluss)  bringen. Einweisung der Mitarbeiter, Überarbeitung des Berechtigungskonzeptes

 
Branche: Hotel

 
Software: SAP ECC 6.0 (FI/AM/CO)

 
Funktion: Projektleitung

 
 
04/2008 – 07/2008
Nachbetreuung, Support
Sowie Umsetzung der in dem Scope mit Nice-to-have qualifizierten Punkte.
Optimierung und Implementierung von Schnittstellen mit IDOC, ALE und bilateral vereinbarten Definitionen.

 
Branche: Stahlhandel / Automobilzulieferer

 
Software: SAP ECC 5.0

 
Funktion: Projektleitung

 
 
11/2006 – 03/2008
Realisierung der Einführung in den Modulen/Bereichen SD, LE, WM, DMS, WF incl. Kundeneinzelfertigung und Handling Unit Management.
Umsetzung der Anforderung aus dem Pflichtenheft, Schulung, Koordination der Entwicklungen.
Abstimmungen mit dem Finanzwesen bzgl. der Belegnummernvergabe und Berücksichtigung der Vorarbeiten zum Jahresabschluss.
Schnittstellen mit IDOC / ALE, Berechtigungen

 
Branche: Stahlhandel / Automobilzulieferer

 
Software: SAP ECC 5.0

 
Funktion: Projektleitung

 

 
 
07/2006 – 10/2006
Erstellung eines Pflichtenheftes zur Einführung
in den Modulen/Bereichen SD, LE, WM, DMS, WF
Wichtige Teilaspekte hierbei waren die Kundeneinzel-fertigung, das Handling Unit Management und die Berücksichtigung spezieller Anforderungen aus der Automobilindustrie.
Aufnahme bestehender Schnittstellen.
Detaillierung und Validierung der in der Vorstudie erfassten Anforderung. Aufnahme der IST-Prozesse und Umsetzung in das neue System. Abstimmung der Interdependenzen unter Berücksichtigung der Systemvorgaben. Auch mit dem bestehenden Finanzwesen bzgl. der Belegnummernvergabe und Berücksichtigung der Vorarbeiten zum Jahresabschluss

 
Branche: Stahlhandel / Automobilzulieferer

 
Software: SAP ECC 5.0

 
 
05/2006 – 06/2006
Unterstützung bei einer Buchungskreistrennung
Analyse, Konzeption und Umsetzen/Customizing/Belegnummern für das Separieren von Anlagen und FI-Buchungen sowie das neue Einspielen. Berücksichtigung der Anforderung für den Jahresabschluss.

 
Branche: Textilindustrie

 
Software: SAP R/3 4.6C (FI)

 
 
03/2006 – 05/2006
Vorstudie zur SAP-Einführung
Aufnahme der groben Anforderungen an ein neues System. Analyse und Abschätzung für eine Umsetzung in SAP, Ergebnispräsentation

 
Branche: Stahlhandel / Automobilzulieferer

 
Software: SAP ECC 5.0

 
 
06/2005 – 03/2006
SAP FI/AM Einführung für 8 Unternehmen. Migration der vollständigen Altdaten (6 Jahre). Vergabe von Berechtigungen, Customizing, Belegnummernvergabe Vorbereiten der Jahresabschluss-aktivitäten unter Berücksichtigung der Konzernstrukturen. Ausladen und Bereitstellung sämtlicher SAP Daten (nicht FI und AM) für eine Migration in ein anderes Logistik System

 
Branche: Maschinenbau

 
Software: SAP R/3 4.6C (FI) / Varial Guide Edition / PSI Penta

 
 
11/2004 – 06/2005
Prozessoptimierung im Bereich Rechnungsprüfung / Stammdatenpflege. Konzeptionierung und Implementierung von Scanprozessen, OCR Erkennung, Validierung und WorkFlow.

 
Branche: Bank / Immobilienwirtschaft

 
Software: SAP R/3 4.6C (FI)

 
05/2004 – 12/2004
Neue Prozesse für den elektronischen Kontoauszug (ElKo) implementiert.

 
Branche: Bank / Immobilienwirtschaft

 
Software: SAP R/3 4.6C (FI)

 
 
04/2004 – 07/2004
Konzeptionierung und Implementierung eines opt. Archives.

 
Branche: Bank / Immobilienwirtschaft

 
Software: SAP R/3 4.6C (FI)

 
 
04/2004 – 12/2005
Betreuung von IS-RE i.V.m. SD

 
Branche: Immobilienwirtschaft

 
Software: SAP R/3 4.6C

 
 
03/2004 – 03/2004
Konzepterstellung zur Anbindung von MDA/PDA’s für Logistikprozesse über ein WAN an SAP

 
Branche: Chemie / Automobilzulieferer

 
Software: SAP R/3 4.6C

 
 
01/2004 – 03/2004
Erstellen, Umsetzen von Crossreferenzen verschiedener Nachrichten für den weltweiten Einsatz basierend auf verschiedenen Standards, wie VDA und EDIFACT.

 
Branche: Logistik

 
Software/Konverter: AMTrix

 
 
12/2003 – 03/2004
Einführung SD, Formularentwicklung und Gestaltung mit SAPScript

 
Branche: Immobilienwirtschaft

 
Software: SAP R/3 4.6C

 

 
 
08/2003 – 12/2003
Konzeptionierung und Realisierung einer Schnittstelle zur Übermittlung von Kostenhülsen via IDOC, ALE, und Business Connector.

 
Branche: Telekommunikation

 
Software: SAP R/3 4.0B

 
 
06/2003 – 12/2003
Umsetzung der Daimler Chrysler Anforderungen für die EDI Bypassabwicklung. (EDIFACT, IDOC, ALE, VDA)

 
Branche: Chemie / Automobilzulieferer

 
Software: SAP R/3 4.0B / Seeburger

 
 
04/2003 – 10/2003
Organisation / Coaching Releasewechsel von 4.0B auf 4.6C in den Modulen FI, CO, AM, und EDI

 
Branche: Chemie / Automobilzulieferer

 
Software: SAP R/3 4.0B -> 4.6C / Seeburger

 
 
02/2003 – 06/2003
Konzeptionierung und Migration einer bestehenden Access Anwendung (für interne und externe Leistungsverrechnung) in eine vorhandene SAP Landschaft in den Bereichen CO und SD (incl. Redesign der Formulare), Formulararchivierung Drucken und Ablegen. Kommunikation und Abstimmung mit den ausländischen Tochtergesellschaften.

 
Branche: Banken

 
Software: SAP R/3 4.6C (CO)

 
 
11/2002 – 03/2003
Konzeptionierung und Implementierung (incl. Erstellung der Formulare) einer Abrechnung von CO-Aufträgen in das SD mittels BAPI’s im Rahmen von Verrechnungen im Service Bereich für eine Niederlassung in London.

 
Branche: Banken

 
Software: SAP R/3 4.6C (CO)

 
Funktion: Berater, Coach

 
 
03/2002 – 01/2003
Coaching einer FI/AM/CO Einführung / Migration
Jahresabschlussoptimierung

 
Branche: Chemie / Automobilzulieferer

 
Software: SAP R/3 4.0B

 
Funktion: Berater, Coach

 

 
 
02/2002 – 02/2003
Implementierung der aufwandsbezogenen Faktura für konzerninterne Verrechnungen mittels DPP.

 
Branche: Banken

 
Software: SAP R/3 4.6C

 
 
07/2000 – 12/2001
Modulübergreifende Konzeptionierung und Implementierung einer Anbindung eines
Lagerverwaltungssystems an SAP basierend auf IDOC und ALE Technologie ohne Einsatz von Konvertertechnologien
Konzepte, Customizing , Programmierung, Formulare im SD-Umfeld, Altdatenübernahme

 
Branche: Handel

 
Software: SAP R/3 4.6C

 
Funktion: Teilprojektleitung LVS

 
 
01/1999 – 06/2000
Einführung einer standardisierten auf Edifact basierenden Anbindung von Logistikdienstleistern in Europa (i.V.m. IDOC und ALE). Koordination der Implementierung der ‚vor Ort‘ Systeme und Einweisung in die Bedienung in den Niederlassungen.

 
Branche: Handel / Chemie

 
Software: SAP R/3 3.1I / 4.6C / TradeXpress

 
Funktion: Projektleitung

 
 
10/1998
Releasewechsel 3.0.F nach 3.1.I

 
Branche: Handel

 
Software: SAP R/3 3.0F / 3.1I

 
Funktion: Teilprojektleitung (u.a. FI)

 
 
01/1998 – 12/1998
Konzeptionierung einer eCommerce Umgebung zw.  Lotus Notes, Internet Transaction Server und R/3

 
Branche: Chemie

 
Software: SAP R/3 3.0F / 3.1I

 
Funktion: Projektmitglied

 
 
09/1997
Releasewechsel 2.2.D nach 3.0.F

 
Branche: Chemie

 
Software: SAP R/3 2.2D / 3.0F

 
Funktion: Projektmitglied

 
 
01/1997 – 12/1997
Auswahl, Konzeptionierung und Implementierung einer eCommerce Kommunikation Plattform

 
Branche: Chemie

 
Software: SAP R/3 3.0F / Seeburger / TradeXpress

 
Funktion: Projektleiter

 
 
12/1995 – 06/2000
Fuhrparkmanagement
Konzeptionierung und Implementierung
Schnittstellen
Rechnungsdatenverbuchung von Tankkartengebern und Leasinggesellschaften ins FI und CO
Reisemittelanforderung
Konzeptionierung und Implementierung

 
Branche: Chemie

 
Software: SAP R/3 3.0F

 
Funktion: SAP Berater EDI Berater

 
 
04/1995 – 11/1996
SAP R/3 Einführung R/3 HR-TRV
Einführung der Reisekostenabwicklung unter besonderer Berücksichtigung des Außendienstes Personalstamm
Replizierung von Personalstammdaten aus einem Fremdsystem, Schnittstellen
Rechnungsdatenverbuchung einer Reiseagentur ins FI mit Kontrollfunktion durch das Reisemanagement

 
Branche: Chemie

 
Software: SAP R/3 2.2D

 
Funktion: Projektmitglied

 
 
01/1994 – 03/1995
SAP R/3 Einführung Modul FI
Konzeption, Implementierung, Begleitung des Jahresabschluss

 
Branche: Automobilzulieferung

 
Software: SAP R/3 2.1

 
Funktion: Projektleiter

 
 
 

ZEITLICHE UND RÄUMLICHE VERFÜGBARKEIT
Reisebereitschaft: Weltweit
KONTAKTANFRAGE VERSENDEN

Ja, ich akzeptiere die AGB

Ja, ich akzeptiere die Datenschutzbestimmungen

Hinweis: der Versand ihrer Kontaktanfrage ist komplett kostenfrei