Uwe Seeske verfügbar

Uwe Seeske

Unternehmensberater, Projektmanagement, Business Process Management, Business Development

verfügbar
Profilbild von Uwe Seeske  Unternehmensberater, Projektmanagement, Business Process Management, Business Development aus Ruggell
  • 9491 Ruggell Freelancer in
  • Abschluss: Dipl.-Informatiker
  • Stunden-/Tagessatz: 110 €/Std.
    140 CHF
  • Sprachkenntnisse: deutsch (Muttersprache) | englisch (verhandlungssicher) | französisch (Grundkenntnisse) | italienisch (Grundkenntnisse)
  • Letztes Update: 26.11.2014
SCHLAGWORTE
PROFILBILD
Profilbild von Uwe Seeske  Unternehmensberater, Projektmanagement, Business Process Management, Business Development aus Ruggell
DATEIANLAGEN
Projektliste
Der Download dieser Datei ist nur mit einem kostenpflichtigen Account möglich.
Lebenslauf
Der Download dieser Datei ist nur mit einem kostenpflichtigen Account möglich.
CV_Uwe_Seeske_Englisch.docx
Der Download dieser Datei ist nur mit einem kostenpflichtigen Account möglich.
Referenzen
Der Download dieser Datei ist nur mit einem kostenpflichtigen Account möglich.
SKILLS
06/2002 - heute Verwaltungsrat / Senior Berater - Innovationscoach Establishment in Liechtenstein – Projektmanagement, Prozessgestaltung, Unternehmensstrategie, Change Management im IT/TK-Umfeld

10/2013 - heute Dozent für Organisationsentwicklung  HSO St. Gallen

07/2009 - 6/2010 Leiter Engineering / Operation und Geschäftsleitungsmitglied bei einem Telekommunikationsunternehmen in der Schweiz

06/2002 – 01/2003 Mitglied der Geschäftsleitung – Bereichsleiter Operation bei der Telecom FL AG (Swisscom) in Liechtenstein: verantwortlich für den Betrieb von Sprach-, Mietleitungs- und Internet Diensten sowie Wartung von Nebenstellenanlagen.

02/2002 – 07/2002 Geschäftsführer Unitis AG in Liechtenstein: verantwortlich für IT- und Billing-Lösungen. Tochtergesellschaft der LTN.

11/2001 – 07/2002 Verwaltungsrat Unitis AG in Liechtenstein.

11/2000 – 10/2001 Verwaltungsrat L-SaT AG in Liechtenstein, Satellitendienste. Tochtergesellschaft der LTN.

10/1999 – 07/2002 Leiter Technik bei der LTN TeleNet AG in Liechtenstein: verantwortlich für die Qualität und Kosten des Telefonnetzes, für das Produktmanagement von Internet Diensten und deren Vertrieb mittels Partnern, für die strategische Netzplanung des Unternehmens, für die IT sowie für Billing Operations. Prokurist seit 04/2001.

06/1996 – 09/1999 Leiter der Abteilungen Netzüberwachungssysteme und Anforderungsmanagement im IT-Bereich von o.tel.o GmbH in Deutschland: verantwortlich für die Auswahl und Einführung von IT-Systemen zur Automatisierung der Geschäftsabläufe im Netzbetrieb und Customer Care – Leitung eines 50 Mio. Euro Projektes.

12/1994 - 05/1996 Projektmanager bei der PLUSNET GmbH in Deutschland: verantwortlich für den Aufbau einer Infrastruktur (Sites) eines Sprach-/Datennetzes und die Koordinierung der Anschaltung der Kunden an das Netz.

04/1990 - 11/1994 Trainee, Berater, Vertriebsbeauftragter und Projektmitarbeiter im Bereich Telekommunikation (IT-Lösungen zum Betrieb von Telekommunikationsnetzen – GSM, Funkruf und Festnetz - bei der Digital Equipment GmbH (DEC) in Deutschland.

01/1986 - 03/1990 Gewerbe zur Softwareerstellung

Universität
1982 - 1989 Friedrich-Alexander-Universität in Erlangen
Studienfach: Informatik
Nebenfächer: Betriebswirtschaft und Fertigungsautomatisierung
Weiterbildung 2000 - 2004 NLP-Trainer
2000 - 2001 EKS-Strategie
Investors-in-People, Führungstrainings, Präsentationstechniken, Moderation, Verkaufstechniken, Projektmanagement

Sonstiges Verwaltungsrat Talkpool AG, Chur
Lehrbeauftragter an der Hochschule Liechtenstein für e-Business
Lehrbeauftragter an der HTW Chur für Content Management / Media Production
Vorstandsmitglied des LVU (Liechtensteiner Verband für Unternehmensberater)
Vorsitzender des Publikumsrates des Liechtensteinischen Rundfunks



10/2011-5/2012
Senior Projektmanager Data Exchange bei der core it services AG in der Schweiz
Spezifikation und Entwicklung eines Systems zum Austausch von Daten zwischen Kooperationspartnern bzgl. der Planung und des Ausbaus von FTTH-Netzen. Test und Einführung des Systems in den IT-Betrieb.Validierung der Daten. Talend ETL, Oracle DB, Tibco, Inventory Systeme (GIS Smallworld), .net, Linux, MS Project 2010, Basecamp.

9/2010-6/2011
Head of IT Design Order Lifecycle Management und Small Order Manager ALL-IP / FTTH-Delivery für die Swisscom AG in Bern im IT-Design Bereich
Koordination von Change Requests im All-IP/FTTH-Projekt. Aufnahme und detaillieren der Anforderungen. Abstimmung der Anforderungen mit verschiedenen Business-Bereichen (Residential, SME, Whole Sale). Bewertung Kosten und Nutzen von Anforderungen sowie deren Priorisierung. Feasiblity und Scoping von Business Requirements. Design von IT Prozessen, IT Funktionen und Interfaces sowie Datenelementen, Review von Testcases, Lösen von IT-Archtekturproblemen. Koordination des End-to-End Designs (Fokus: Siebel, Tibco, NetCracker, SAP) und Unterstützen beim Test und bei der Einführung. Dokumentation der Requirements und der Lösung in Enterprise Archtitect. Enduser-Präsenationen bzgl. der neuen Funktionalitäten. Verwalten der Change Requests in Sharepoint. Die Funktionalitäten lagen im hauptsächlich im VoIP und IPTV-Umfeld.

7/2009-6/2010
Leiter Engineering / Operations für die Broadband Networks AG in Urdorf
Aufbau einer Betriebsorganisation für die Netzplanung und den Betrieb von FTTH- und Docsis-Netzen in der Schweiz. Einführung von ITIL V3 Prozessen für den Netzbetrieb und die Planung. Auswahl und Einführung eines neuen Trouble Ticket Systems. Einführung einer OSS-Lösung für die Aggregation von FTTH-Netze und Service Providern. Bearbeitung von RFQs für den Aufbau und Betrieb von FTTH-Netzen. Lieferanten-Management für Modems, CMTS und Router. Einführung von Sharepoint für die Dokumentenablage und die Projektverwaltung.

Berater CDMA (Mobilfunk) für die NetCologne GmbH
Aufnahme der Anforderungen verschiedener Fachbereiche und Erstellung eines Lastenheftes. Projektleitung bzgl. der Umsetzung und Test des Systems. Schreiben von Testcases für das CRM der WIMAX Telecom und Durchführung der Tests und Dokumentation der Ergebnisse, sowie das Erstellen von Trouble Tickets in Bugzilla. Einführung von Usern in die Nutzung des Systems.


6/2008 - 12/2008 Berater Domain Home Page Services
Aufnahme der Anforderungen verschiedener Fachbereiche und Erstellung eines Lastenheftes. Koordination der Abnahme der Fachkonzepte des Lieferanten.

3/2008 - 6/2008 Berater Geschäftsstrategie eines Mobilfunkbetreibers
Beratung und Coaching bzgl. Leitbild, USPs, Wettbewerberanalyse, neue Geschäftsmodelle

12/2007 - 4/2008 Berater Abbildung von Mobilfunktarifen in OSS und BSS Systemen
Aufnahme der Anforderungen verschiedener Fachbereiche und Erstellung eines Lastenheftes
Berater Abbildung neuer Netzkomponenten im Operation Support System für NetCologne GmbH
Aufnahme der Anforderungen verschiedener Fachbereiche und Erstellung eines Lastenheftes

04/2007 – 11/2007 Projektleiter Kopplung SAP - Grafisches Informationssystem bei NetCologne GmbH, Köln
• Aufnahme der Anforderungen verschiedener Fachbereiche und deren Konsolidierung
• Entwicklung von Lösungskonzepten
• Planung und Koordination für den Einsatz der Ressourcen und Budgets von Projektbeginn bis zum Roll-Out und der Übergabe in den Betrieb

Business Developement für ein Telekommunikationsunternehmen
10/05 – heute
Funktion: Berater
Projektergebnisse: Neue Geschäftsfelder definiert und mit Geschäftsstrategie abgestimmt.



Prozessgestaltung für ein mittelständiges Industrieunternehmen.
04/04 – 02/07

Funktion: Berater
Projektergebnisse: Freigegebener Management-, Produktentwicklungs-, Kun-den-, Auftragserfüllungs-, F&R-, QM- und IT-Prozess. Business-Case für ein Dokumenten-Management-System.

Harmonisierung der Kommunikationsplattformen der Hochschule in Chur (HTW)
04/05 – 10/05

Funktion: Projektleiter
Projektergebnisse: Anforderungskatalog für den Webauftritt und die interne Kommunikation mittels eines Portals erstellt.


Konzept verschiedener Alternativen für den Betrieb eines Netzes eines City-Carriers sowie Definition eines Krisenmanagements
11/03 – 03/04

Funktion: Berater
Projektergebnisse: Dokument beschreibt die Vor- und Nachteile verschiedener Alternativen unter Berücksichtigung regulatorischer Auflagen (Lawful Interception). Geschäftsprozesse sind beschrieben. Diskussionsgrundlage zur Abstimmung eines unternehmensweiten Krisenmanagements liegt vor.


Vorbereitung der ersten Phase eines UMTS-Aufbaus für einen Mobilfunkbetrei-ber in Liechtenstein
11/03 – 12/03

Funktion: Projektleiter
Projektergebnisse: Prozessor für MSC aufgerüstet


Mitarbeit an einer Lawful Interception Internet Ausschreibung
10/03 – 12/03

Funktion: Berater
Projektergebnisse: Anforderungen aufgenommen und Angebot abgegeben

Recherche zum Stand von Lawful Interception Internet in der Schweiz, Öster-reich und Liechtenstein
07/03 – 08/03

Funktion: Berater
Projektergebnisse: Studie fertig



Senkung der Telekommunikationskosten eines Unternehmens
06/03 – 06/03

Funktion: Berater
Projektergebnisse: Einsparungspotenzial von 28% im Bereich Telefonie auf-gezeigt

Dataware House bei der Telecom FL AG
08/02 – 11/02

Projektleiter. Erfassung des Ist-Datenbestandes bei einem Telekommunikati-onsunternehmen im Rahmen eines Dataware House Projektes


Definition der Service Assurance und Provisioning Prozesse bei einem Telekom-munikationsunternehmen (Telecom FL AG)
06/02 – 01/03

Geschäftsleitung - Bereichsleiter Operation. Definition von KPI, Meßgrößen und Prozesse für den Customer Service und Internet-Betrieb.


Einführung eines Webmail-Systems bei der Telecom FL AG
06/02 – 11/02

Geschäftsleitung - Bereichsleiter Operation – Coaching des Projektleiters



Definition der Service Assurance und Provisioning Prozesse bei einem Telekom-munikationsunternehmen
06/02 – 01/03

Funktion: Geschäftsleitung - Bereichsleiter Operation.
Projektergebnisse: KPI, Messgrößen und Prozesse für den Customer Service und Internet-Betrieb definiert, mit anderen Bereichen abgestimmt sowie in der Ablauforganisation verankert.


Coaching eines Projektleiter zur Einführung einer Webmail-Lösung bei einem Telekommunikationsunternehmen
06/02 – 11/02

Funktion: Geschäftsleitung – Bereichsleiter Operation.
Projektergebnisse: Webmail wurde termingerecht eingeführt.


Sicherheitsstudie bei der W&S Personalberatung
05/02 – 07/02

Projektleitung und Umsetzung. Identifikation der geschäftskritischen Prozes-se und Ableitung der Anforderungen an die IT-Systeme und Telekommunikati-on sowie Definition von Maßnahmen.


Integration eines Application Service Providers (IT- und Billinglösungen) in den Bereich Technik eines Telekommunikationsunternehmens
11/01 – 03/02

Funktion: Geschäftsführer/Verwaltungsrat
Projektergebnisse: Personal einer Tochtergesellschaft in die Muttergesellschaft integriert, sowie in der Muttergesellschaft eine neue Aufbau- und Ab-lauforganisation eingeführt. Tagesbetrieb Billing (Maxbill Intercarrier) für Carrier sichergestellt.


Beschaffung einer Intercarrier-Billing-Platform für ein Telekommunikationsun-ternehmen
11/01 – 01/02

Funktion: Leiter Technik.
Projektergebnisse: Vertragsverhandlungen mit dem Systemlieferanten (Max-bill Ltd.) und Projektinitialisierung für die Einführung in den Betrieb. Hardwa-re, Software- und Datenbank-Konzept festgelegt und Systeme beschafft.

Restrukturierung des Telekommunikationsmarktes in Liechtenstein
06/01 – 12/01

Funktion: Vertreter eines Telekommunikationsunternehmens
Projektergebnisse: Szenarien für eine Aufteilung der Wertschöpfungskette des Telekommunikationsmarktes Liechtensteins.


Auswahl und Einführung einer öffentlichen xDSL-Plattform und Aufbau eines indirekten Vertriebs in Liechtenstein
09/00 – 03/01

Funktion: Leiter Technik.
Projektergebnisse: Business Case für Liechtenstein erstellt. Anforderungen an die xDSL-Plattform und Endgeräte definiert und eine Ausschreibung erstellt. Lieferant ausgewählt und Rahmen-Vertrag abgeschlossen. ADSL Dienste lan-desweit verfügbar gemacht. Produkte und Preise definiert. Einen indirekten Vertriebskanal über ISPs aufgebaut und die Prozesse abstimmt. (Systemtechnik Alcatel)

Auswahl und Einführung einer Lawful Interception Lösung
06/00 – 06/01

Funktion: Leiter Technik
Projektergebnisse: Konzept für die Bereitstellung der benötigten Informatio-nen. Auswahl von verschiedenen Lösungen. Inbetriebnahme von LI-Modulen. LI-Prozesse abgestimmt und eingeführt. Daten aus dem Festnetz stehen den zuständigen Behörden auf Anordnung zur Verfügung.

Insourcing einer Netzbetriebsorganisation bei einem Telekommunikationsunter-nehmen
06/00 – 12/00

Funktion: Leiter Technik
Projektergebnisse: Betriebspersonal eingestellt. Prozesse für die Diensteüber-wachung und –bereitstellung im Vermittlungsnetz definiert und eingeführt. Krisenmanagement definiert. Service Provisioning mit Maxbill überprüft und modifiziert.


Auswahl und Einführung von zwei VoIP Pilot-TK-Anlagen bei einem Telekom-munikationsunternehmen
05/00 – 08/00

Funktion: Leiter Technik.
Projektergebnisse: Anbindung an eine Ericsson Businessphone TK-Anlage und an das öffentliche Netz. (Systemanbieter: Cisco, Ericsson). Einstellung des Pilotbetriebes.

Konsoldierung eines öffentlichen Vermittlungsnetz und Einführung der Ruf-nummernportabilität bei einem Telekommunikationsunternehmen
04/00 – 04/01

Funktion: Leiter Technik – Gesamtprojektleiter
Projektergebnisse: Funktion der nationalen und internationalen Vermittlungs-zentralen (Ericsson AXE 10) wurden zusammengelegt, Software Upgrade auf Translocal4 und Hardware Upgrade (Prozessoren, SDH-Anbindung). Ruf-nummernportabiltät eingeführt. Die Verfügbarkeit des Sprachnetzes erhöht. Neuen Supportvertrag ausgehandelt und die Supportkosten um 25% gesenkt. Umschaltung mit Kunden und Carriern abgestimmt. Aufbau einer Notfallorga-nisation (Landespolizei und Krisenorganisationen). Schnittstelle Ericsson Switch zu Maxbill Intercarrier Billing definiert. CDR-Bearbeitung im Maxbill Billing ist funktionsfähig.

Erweiterung eines Qualitätsmanagement Systems zur Bestimmung der Sprach-qualität (CCI-Wert) bei einem Telekommunikationsunternehmen
03/00 – 09/00

Funktion: Leiter Technik
Projektergebnisse: Vertrag über Erweiterung und Systemerweiterung einge-führt. (ECI Qualiview)

Interconnection mit Mobilfunk- und Preselektion-Anbietern bei einem Telekom-munikationsunternehmen
02/00 – 06/02

Leiter Technik - Gesamtprojektleitung
Projektergebnisse: Interconnection mit 4 Mobilfunkbetreibern und einem Pre-selektion-Anbieter sowie mit zwei internationalen Carriern. Geschäftsprozesse für Preselektion intern und extern abgestimmt.


Einführung einer IN-Platform in ein öffentliches Vermittlungsnetz bei einem Te-lekommunikationsunternehmen
10/99 – 10/00

Funktion: Leiter Technik
Projektergebnisse: Anforderungen definiert und Vertragsabschluss mit den Systemanbietern. Rückabwicklung des Projektes.



2Yk-Projekt bei einem Telekommunikationsunternehmen
10/99 – 01/00

Funktion: Leiter Technik
Projektergebnisse: Konformität der eingesetzten SW (Office IT, Server, Li-niendatenbank, Billing Software) wurde bestätigt und einwandfreier Betrieb in 2000.

Automatische Folgemaßnahmen im Forderungsmanagement bei o.tel.o GmbH
04/99 – 09/99

Funktion: Projektleiter
Projektergebnisse: Anforderungen des Fachbereichs (Credit & Collection) aufgenommen und zur DV-technischen Umsetzung an die interne IT (SAP und Billing) übergeben.


Anforderungsmanagement bei der o.tel.o GmbH
09/98 - 06/99

Funktion: Abteilungsleiter
Projektergebnisse: Abgestimmte Geschäftsprozesse zur Aufnahme von An-forderungen aus dem Netzbetrieb und Customer Care zwecks Bearbeitung durch die interne IT-Entwicklung. Einführte Templates für Lasten- und Pflich-tenhefte. Anforderungen des Netzbetriebs und Customer Care bzgl. Perfor-mance- und Problem-Management aufgenommen. Abteilung mit 6 Mitarbeitern aufgebaut.

Auswahl und Einführung einer Netzmanagementplattform (Fault-, Problem-, Performance-, Systemmanagement) zur Automatisierung der Geschäftsprozesse für ein Sprach-, Daten- und Transportnetz bei der o.tel.o/Arcor (Auftragswert > 50 Mio. Euro)
06/96 – 08/98

Funktion: Gesamtprojektleiter/Abteilungsleiter.
Projektergebnisse: Ranking der eingegangenen Angebote. Vertrag mit dem ausgewählten Lieferanten. Abnahme der Feinspezifikation für das Gesamtsys-tem und Teilabnahmen von Systemlieferungen. Systeme für Performance-, Problem- und Systemmanagement in Betrieb genommen. Change Requests verhandelt.

(IBM SP2/AIX, Oracle, TMN6000, Tivoli, NetView, Scopus, Metrica)



Aufbau eines deutschlandweiten Corporate Networks und Inbetriebnahme der Infrastruktur bei der PLUSNET GmbH
12/94 – 05/96

Funktion: Projektleitung.
Projektergebnisse: Geeignete Telekommunikationsräume ausgewählt, bauliche Maßnahmen (Umbauarbeiten, Klimaanlagen, Breitbandübergabepunkte der Telekom, Doppelböden, Unterverteilungen) durchgeführt. Mietverträge ver-handelt. Kommunikationsequipment (Hicom von Siemens), Datenequipments (X.25 / Sprachkompression von Datus) sowie Breitbandübergabepunkte in Be-trieb und in das Gesamtnetz integriert.. 60-70 Kunden an das Netz angeschlos-sen und deren Fragen bzgl. Accounting, Least-Cost-routing und Tk-Anlagen-Vernetzung geklärt.


D1-OSS –Projekt bei der DEC GmbH
07/93 – 11/94

Funktion: Berater
Projektergebnisse: Spezifikation von Funktionen für das D1-Operational Sup-port System (Netzmanagement für GSM-Netz) und Abnahme von Software-Modulen, die von Unterlieferanten gelieferten wurden.


Angebotsprojekte bei der DEC GmbH für die Deutsche Telekom
06/92 – 06/93

Funktion: Vertriebsbeauftragter und Berater
Projektergebnisse:
• Angebot für die Netzmanagement-Ausschreibung der Deutschen Telekom – basierend auf DECmcc.
• Angebot für die Router-Ausschreibung der Deutschen Telekom – basierend auf DECnis Routern
• DV-Konzept für die Anbindung von X.11 Clients und für die Sicherung dieser Clients mit Chipkarten
• Konzept und Angebots für die Vernetzung aller Fernmeldeämter mit X.400


ERMES bei der Digital Equipment (DEC) GmbH
06/91 – 06/92

Funktion: Berater
Projektergebnis: DV-Konzepts im Rahmen der Angebotserstellungen für ein europäisches Pager System.
REFERENZEN
Unitymedia kabel bw
 
Herr Uwe Seeske ist seit dem 01.02.2013 bei der Unitymedia Kabel BW als Senior Consultant in der strategischen Netzplanung tätig. Im Rahmen dieser, für die strategische Ausrichtung der Firma wichtigen Funktion, hat Herr Seeske zukünftige Markt-, Kunden- und Produktentwicklungen analysiert, Szenarien für unsere Kabelnetz-Infrastruktur entwickelt und diese auf technische, operative und finanzielle Auswirkungen bewertet. Die Ergebnisse seiner Arbeit waren für unser Unternehmen sehr wertvoll und sind Grundlage für aktuelle Business Pläne und Budget Forecasts. Durch seine umfangreichen Kenntnisse, Eigeninitiative, Umsetzungsgeschwindigkeit und soziale Kompetenz ist er schnell zu einem wertvollen Mitglied unserer Planungsgruppe geworden und genießt unser vollstes Vertrauen.  Wir freuen uns auf die weitere Zusammenarbeit.
 
Ulrich Hoffmann, Vice President, Network Development
 
Aricent Group, Germany
Dear Uwe,
I\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\'ve written this recommendation of your work to share with other LinkedIn users.
Details of the Recommendation: \\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\"I worked with Uwe during his assignment as Project Director for an M2M Services proof of concept. Uwe has a charming personality and his extraordinary know-how in IT & Telecommunications allows him to find and execute logical and realistic solutions. Our client where impressed about his skills and our team enjoyed working with him.\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\"
Top Qualities: Great Results, Personable, Expert
Thomas Reiske, Senior Sales Director Carrier Services and Solutions

Swisscom AG, Bern
\"Uwe Seeske hat als Small Order Manager ALL-IP / FTTH-Delivery und als Change Advisory Board Representative Business-Anforderungen aufgenommen, ausgearbeitet und zwischen den Business-Units, der IT-Architektur und dem IT-Betrieb abgestimmt sowie das IT-Design gesteuert. Des Weiteren hat er bei der Überarbeitung des Small Order Prozesses mitgewirkt.

Wir danken ihm für die erzielten Ergebnisse, seinen Arbeitseinsatz und die gute Zusammenarbeit.

Jürg Ühlinger

Leiter Umsetzungspaket Small Orders ALL IP / One CRM


Swisscom AG, Bern
Uwe Seeske leitete im Rahmen meines Umsetzungspakets von Januar 2011 bis Ende Juni 2011 das Teilprojekt Basisprozesse Enhancements.
Hauptaufgaben
•Ermittlung und Beschreibung von Business-Requirements diverser Businesseinheiten
• Erstellung von Lösungskonzepten, Koordination der beteiligten IT-Delivery-Center
•Organisation und Durchführung von Workshops und Reviews
Dabei zeigte Uwe Seeske Umsetzungsstärke, strukturiertes und zielgerichtetes Vorgehen. Sein rasches Auffassungsvermögen erlaubte ihm in kürzester Zeit ein gutes Verständnis der verschiedenen Themen aufzubauen. In Qualität und Termin war Uwe immer zuverlässig und hat die angestrebten Ziele in jedem Fall erreicht. Dabei haben ihm seine offene und teamorientierte Arbeitsweise und sein angenehmes und freundliches Verhalten sehr geholfen. Persönlich bedauere ich, dass er uns zur Unterstützung unserer Aufgaben nicht mehr zur Verfügung steht.

Michael Schlosser
Senior IT Projektleiter
Projektleitung Umsetzungspaket Processes im All-IP/FTTH-Delivery
ZEITLICHE UND RÄUMLICHE VERFÜGBARKEIT
Vor-Ort-Einsätze in West-Europa und teilweise weltweit.
SONSTIGE ANGABEN
PMP PMI, Prince2 Practitioner
ITIL V3 + Continual Service Improvement, Service Transition, Service Operation and Analyses. CSME ITIL Instructor
Scrum Master / Product Owner (International Scrum Institute)
KONTAKTANFRAGE VERSENDEN

Ja, ich akzeptiere die AGB

Ja, ich akzeptiere die Datenschutzbestimmungen

Hinweis: der Versand ihrer Kontaktanfrage ist komplett kostenfrei