Ulrich Kleinle verfügbar

Ulrich Kleinle

Bank- und IT-Beratung, Projektmanagement, Multiprojektmanagement, Projektaudit, Systemaudit, Qualitä

verfügbar
Profilbild von Ulrich Kleinle Bank- und IT-Beratung, Projektmanagement, Multiprojektmanagement, Projektaudit, Systemaudit, Qualitä aus Adelberg
  • 73099 Adelberg Freelancer in
  • Abschluss: Dipl.-Betriebswirt (FH)
  • Stunden-/Tagessatz: nicht angegeben
  • Sprachkenntnisse: deutsch (Muttersprache) | englisch (verhandlungssicher) | französisch (Grundkenntnisse) | italienisch (Grundkenntnisse)
  • Letztes Update: 12.12.2018
SCHLAGWORTE
PROFILBILD
Profilbild von Ulrich Kleinle Bank- und IT-Beratung, Projektmanagement, Multiprojektmanagement, Projektaudit, Systemaudit, Qualitä aus Adelberg
SKILLS
Führungserfahrung
• disziplinarisch 20 Jahre
• fachlich 22 Jahre

Projekterfahrung (Bank und IT)
• fachliche Projekte (Beratung, Management, Konzepte, Test etc.) 23 Jahre
• technische Projekte (Softwareentwicklung) 23 Jahre

Bankerfahrung 28 Jahre
- Alle Sparten des Bankgeschäfts, folgende Schwerpunkte:
- Rechnungswesen
• Nationale und internationale Rechnungslegung (HGB, IAS/IFRS)
• Rechnungswesensysteme (Standard- und Individualsysteme)

- Meldewesen
• KWG, Grundsatz I, Grundsatz I Neu
• Basel II, SolvV (inkl. länderspezifischer Regelungen)
• Meldewesensysteme (Standard- und Individualsysteme)

- Wertpapiergeschäft
• Mandantenorientiertes Wertpapiergeschäft (mehrstufig)
• Wertpapierhandel / Wertpapierabwicklung (inkl. MiFID)
• Depotgeschäft
• Handels- / Börsen- / Depot- / Skontro- / Kurssysteme

- Zahlungsverkehr
• National (DTA, EC-CASH, ELV, EZÜ, etc.)
• International (europäisch / außereuropäisch; SWIFT, TARGET, SEPA)
• Diverse (mandantenfähige) Zahlungsverkehrssysteme

- Kreditgeschäft
• Privat- und Firmenkundenkreditgeschäft
• Kreditderivate
• Collateral Management
• Kredit- und Sicherheitenmanagementsysteme

- Geld- und Devisenhandel / -abwicklung
• Standardgeschäfte und Finanzderivate
• Diverse Abwicklungssysteme (Standard- und Individualsysteme)

- Konzernsteuerung / Risikomanagement
• Standardprozesse
• Standard- und Individualsysteme

IT-Erfahrung 23 Jahre
- Projektmanagement
• Planung, Steuerung, Kontrolle, Werkzeuge

- Softwareentwicklung
• Werkzeuge, Methoden, Verfahren, Sprachen

- Zentrale / dezentrale Systeme
• IBM, Siemens, Unix-Welt, Apple/Mac-Welt, Microsoft-Welt

- Betriebssysteme
• OS390, MVS, VSE, DOS, BS1000/BS2000, OS/2, Windows, Apple/Mac OSX, Unix/Linux

- SB-Systeme
• Wincor, NCR, DPS

- DB- / DC-Systeme
• DB2, DB2/2, IMS, CICS, DL/I, UTM, ADABAS, ACCESS, NOTES

- Netzwerke / Kommunikation
• LAN, WAN, Ethernet, Token Ring, NetBios, TCP/IP, Windows, Internet/Intranet, ISDN, DSL, WLAN

- Qualitäts- / Testmanagement
• Werkzeuge, Verfahren, Methoden

- RZ-Optimierung, RZ-Verlagerung
• Prozesse, Methoden, Verfahren

- Application Management
• Prozesse, Werkzeuge, Methoden, Verfahren,

- Alle gängigen Produkte von Microsoft, Lotus, Adobe, Visio

- Vielzahl an Werkzeugen (Software-Tools) auf dem IBM-Mainframe

Vertriebserfahrung (Pre Sales, Sales, After Sales) 8 Jahre
- Ganzheitliche Betreuung von Key-Kunden
• Verhandlungen, Verträge, Projekte, Produkte, Mitarbeiter, Support, Problem-Management

- Projekt- / Produktvertrieb / Neukunden
• Verhandlungen, Verträge, Präsentationen

Beratungserfahrung 15 Jahre
- Fachliches u. technisches Projekt- / Produktmanagement
• Großprojekte, nationale / internationale Projekte, Krisenprojekte)

- Analyse / Strukturierung / Optimierung
• Fachliche und technische Prozesse
• Daten und Systeme

- Studien- und Konzepterstellung
• Fachlich / technisch
• Machbarkeits-, Umsetzungs-, Implementierungs-, Test- und Einführungskonzepte

- Qualitätsmanagement / Testmanagement
• Planung, Organisation, Steuerung, Handbücher

- Projektaudit / Projektmonitoring / Projektscreening
• Methoden, Verfahren, Werkzeuge

- Systemaudit / Systemmonitoring / Systemscreening
• Methoden, Verfahren, Werkzeuge (SOA, ITIL)

- Coaching und Backing von Projektleitern
• Methoden, Verfahren

- Strategieberatung

- Technische Due Diligences

- Hard- und Software-Conversion
• Planung, Organisation, Kontrolle, Rollout, Werkzeuge

Branchenerfahrung
- Banken
• Großbanken
• Zentralbanken
• Regionalbanken
• Spezialbanken
• Primärbanken

- Rechenzentralen
• Sparkassen
• Genossenschaftsbanken
• Zentralbanken

- Verbände

- Versicherungen / Bausparkassen

- Steuer- und WP-Gesellschaften
REFERENZEN
Zahlungsverkehr (Inland / Ausland)

Projekt: SEPA – Einführung. Internationales Großprojekt
- 03/2007-02/2008 Einführung SEPA Credit Transfer
- 02/2008-11/2009 Einführung SEPA Direct Debit
- 01/2010-11/2010 Einführung SEPA Rulebook 4.0/2.0
- 01/2011-11/2011 Einführung SEPA Rulebook 5.0/3.0
- 01/2012-11/2012 Einführung SEPA Rulebook 6.0/4.0
- 06/2012-12/2012 Vorbereitung SEPA End-Date-Migration.
Inhalt: Grundlagenanalyse, Bewertung der Business- und System-Requirements, Prozessanalyse und Prozessdesign, Planung und Steue-rung der Erstellung und Umsetzung von fachlichen und technischen Spezifikationen, Koordination der internationalen Partner.
Beteiligung: Managementberatung, Projektmanagement, Projektleitung
Auftraggeber: Internationaler Zahlungsverkehrsdienstleister, Frankfurt/Main

Projekt: Bereitstellung mobile APP für eine deutsche Großbank (09/2012-12/2012
Inhalt: Entwicklung, Test und Einführung einer mobile Application zur Kontrolle von Kreditkartentransaktionen auf mobilen Endgeräten und heterogenen Systemplattformen
Beteiligung: Projektleitung, Koordination und Steuerung der internen Stellen, des Entwicklungspartners und des Auftraggebers.
Auftraggeber: Internationaler Zahlungsverkehrsdienstleister, Frankfurt/Main

Projekt: Multi Currency Payments – Unterstützung bei der Einführung (Deployment Management). 03/2012-08/2012
Inhalt: Planung und Koordination aller mit der Einführung des MCP-Systems stehenden Aktivitäten.
Prozessdefinition für
o Delivery Management,
o Incident Management,
o Support Management
Beteiligung: Managementberatung, Teilprojektleitung
Auftraggeber: Internationaler Zahlungsverkehrsdienstleister, Frankfurt/Main

Projekt: Integration des EU Zahlungsverkehrs einer Internationalen Großbank in die Zahlungsverkehrssysteme eines international tätigen Zahlungsverkehrsdienstleisters. Hier: Testmanagement (09/2011-01/2012)
Inhalt: Planung und Steuerung aller erforderlichen Aktivitäten.
- Erstellung und Abstimmung Testplanung mit weltweit tätigem Testcenter der Großbank
- Definition und AbstimmungTestfälle und Testprozesse
- Kontrolle und Abnahme der Testergebnisse
- Dokumentation
Beteiligung: Testmanager
Auftraggeber : Internationaler Zahlungsverkehrsdienstleister, Frankfurt/Main

Projekt: Internal Audit - Einführung eines Multi Currency Payment Systems (02/2011- 04/2011)
Inhalt: Herstellung einer 2nd Opinion über die aktuelle Projektsituation. Analyse und Bewertung der IST-Situation. GAP-Analyse. Strategieempfeh-lung. Quality Assurance weitere Vorgehensweise.
Beteiligung: Durchführung des Audits, Managementberatung
Auftraggeber: Internationaler Zahlungsverkehrsdienstleister, Frankfurt/Main


Projekt: Übernahme der verbandsweiten, mandantenfähigen Zahlungsverkehrsanwendung eines Bankdienstleisters in das Application Management eines IT-Dienstleisters (06/2004 – 02/2005)
Inhalt: Fachliche und technische Analyse der ZV-Anwendung. Prozessanalyse und Prozessdesign. Organisatorische und technische Integration der Anwendung in die Software-Entwicklungsumgebung des IT-Dienstleisters. Regelung der Support-Level und Interventionsmaßnahmen (OO, JAVA, SOLARIS Clustersysteme, Fehlertolerantes System, ORACLE).
Beteiligung: Projektverantwortung, enge Zusammenarbeit mit Vorstand und CIO
Auftraggeber : Zahlungsverkehrsdienstleister, Frankfurt/Main

Projekt: Konzeption, Entwicklung und Einführung eines mandantenfähigen, vor-gangsgesteuerten AZV-Systems
Inhalt: Entwicklung eines hoch performanten Abwicklungssystems für den Auslandszahlungsverkehr mit sachbearbeiterorientierten Dialogfunktionen. Das System arbeitet mandantenfähig und vorgangsbasiert.
IMS, IMS/DB, DB2, COB, JAVA, TCP/IP, HTML). Analyse und Systementwurf für ein Recherchetool (Nachfrage- und Reklamationsbearbeitung)
Beteiligung: Projektleitung, Prozessanalyse und –design, Konzepterstellung
Auftraggeber : Landesbank

Projekt: Konzeption, Entwicklung und Einführung eines IZV-Systems zur Abwicklung des G2-Zahlungsverkehrs einer Zentralbank
Inhalt: Entwicklung eines hoch performanten Abwicklungssystems für den G2-Zahlungsverkehr mit sachbearbeiterorientierten Dialogfunktionen (IBM-Mainframe, COBOL, IMS, IMS/DB, DB2).
Beteiligung: Projektleitung
Auftraggeber : Landesbank

Projekt: Studie zur EDIFACT-Einführung im Zahlungsverkehr eines Versicherungskonzerns
Inhalt: Analyse der fachlichen und technischen Systemlandschaft und Erstellung einer Studie zur Einführung von EDIFACT in allen relevanten Zahlungsverkehrssystemen. Theoretische Verprobung bei allen Hausbanken eines Versicherungskonzerns unter realen Bedingungen.
Beteiligung: Projektleitung
Auftraggeber : Versicherungskonzern, Baden-Württemberg

Projekt: Konzeption, Entwicklung und Einführung einer Gesamtbanksoftware zur Abwicklung des maßgeblichen Bankgeschäfts (KORDOBA)
Inhalt: Implementierung und Integration der Gesamtbanklösung KORDOBA in die IT-Systemlandschaft einer Regionalbank. Hier speziell die IZV-Komponenten sowie die Darlehensbuchhaltung.
Beteiligung: Teilprojektleitung
Auftraggeber : Regionalbank, Baden-Württemberg

Projekt: Konzeption, Entwicklung und Einführung eines poolfähigen, institutsübergreifenden Geldausgabeautomatensystems
Inhalt: Integration eines Herstellerproduktes (Siemens SBS-VAR) in die IT-Systemlandschaft (BS2000) einer Regionalbank
Beteiligung: Projektleitung, Prozessanalyse und –design, Konzepterstellung
Auftraggeber : Regionalbank, Baden-Württemberg


Geld- und Devisenhandel

Projekt: Auswahl und Einführung einer einheitlichen Handelsplattform für die Handelssysteme einer Großbank
Inhalt: Machbarkeitsstudie, Marktanalyse und Auswahlprozess für ein neues Plattformsystem. Die unterschiedlichen Handelsbereiche (Geldhandel, Devisenhandel, Derivatehandel, Aktienhandel) sollten eine einheitliche Systemplattform nutzen.
Beteiligung: Teilprojektleitung
Auftraggeber: Großbank Frankfurt/M.

Projekt: Auswahl und Einführung eines neuen Middle- und Backoffice-Systems für den Bereich Geld und Devisen einer Zentralbank (02/2003 – 06/2004)
Inhalt: Systemevaluierung und Entscheidungsvorbereitung für ein neues Abwicklungssystem Geld und Devisen (inkl. Derivate). Konzepterstellung und Einführung dieses Systems in 3 Stufen (Derivate, Forex, Money). Testmanagement, Einführungsplanung und Einführungsunterstützung.
Beteiligung: Coaching, technische Projektleitung und spätere Gesamtprojektleitung
Auftraggeber: Landesbank


Wertpapiergeschäft

Projekt: Konzeption, Entwicklung und Einführung eines dialogorientierten Bearbeitungssystems für Eigene Emissionen und Schuldscheindarlehen (05/1997 – 12/1998)
Inhalt: Dialoggestützte ganzheitliche Gestaltung des Sachbearbeitungsprozesses für Eigene Emissionen und Schuldscheindarlehen. Erstellung aller Konzepte (Fach-, DV-, Test- und Einführungskonzept). Verwendung von Client/Server-Technologie mit Browser-Oberflächen als Intranet-Anwendung. HOST-gestützte Datenbankbasis.
Beteiligung: Projektleitung
Auftraggeber : Landesbank

Projekt: Umstellung aller Wertpapiersysteme von WKN auf ISIN (10/2001 – 11/2002)
Inhalt: Vollständige Analyse aller Wertpapiersysteme (Handel, Abwicklung und assoziierte). Erstellung der Konzepte (Fach-, DV-, Test- und Ein-führungskonzept). Automatisierte Umstellung aller betroffenen Systeme. Umfassende bankweite Tests unter Einsatz automatisierter Testver-fahren und Big-Bang-Einführung in den produktiven Prozess.
Beteiligung: Gesamtprojektleitung
Auftraggeber : Zentralbank

Projekt: Erweiterung Kontonummernsystematik für alle Wertpapier-Kernsysteme (06/2002 – 02/2003)
Inhalt: Vollständige Analyse aller Wertpapiersysteme (Handel, Abwicklung und assoziierte), Erstellung der Konzepte (Fach-, DV-, Test-, Einfüh-rungskonzept). Automatisierte Umstellung der Systeme, automatisierte Testverfahren und Big-Bang-Einführung in den produktiven Prozess.
Beteiligung: Gesamtprojektleitung
Auftraggeber: Landesbank

Projekt: Erweiterung mandantenfähiger Wertpapierabwicklungssysteme zur Aufnahme einer zusätzlichen Zentralbank mit Kopfstellenfunktion (03/2005 – 08/2005).
Inhalt: Analyse, Konzeption, Umsetzung, Test und Einführung aller Wertpapiersysteme zur Aufnahme einer Zentralbank mit eigenen Mandanten. Die Abwicklung deren eigener Wertpapiergeschäfte sowie der Kommis-sionsgeschäfte sollten weiterhin unter eigenem Logo und in den eigenen Büchern erfolgen IBM-Mainframe, IMS, DB2, MQ-Series, Browser (Clients), TCP/IP).
Beteiligung: Managementberatung
Auftraggeber : Zentralbank

Projekt: Technische Due Diligence zur Ausgründung eines Wertpapierabwicklungshauses 02/2006 – 05/2006).
Inhalt: Beratungsunterstützung zweier großer Geldinstitute bei der Durchführung einer technischen Due Diligence zu den Wertpapierabwicklungssy-stemen beider Häuser. Systemvergleich. Migrationsaufwände. Abschätzung Synergiepotentiale. Entscheidungsvorbereitung.
Beteiligung: Managementberatung
Auftraggeber : Landesbank, Großbank


Basel II

Projekt: Umsetzungskonzept zur Basel II – Integration einer Großsparkasse in die Systeme eines Dienstleistungsrechenzentrums (09/2005 – 01/2006).
Inhalt: Analyse aller Basel II – relevanten Prozesse und Daten (ETL). Erstellung eines Migrationskonzepts. Aufwandskalkulation und Migrationsplanung. Unterstützung bei Angebotserstellung.
Beteiligung: Projektleitung / Projektmanagement, Managementberatung
Auftraggeber: Dienstleistungsrechenzentrum Sparkassenorganisation


Kreditgeschäft

Projekt: Konzeption, Entwicklung und Einführung eines Systems zur Abwick-lung des Förderkreditgeschäfts
Inhalt: Systemgestützte, dialogorientierte Abwicklung des Förderkreditgeschäfts von der Antragstellung bis zur Bewilligung (auf Basis eines Workflow-Management-Systems, Browsertechnologie, TCP/IP, DB2, DMZ, MQ-Series).
Beteiligung: Projektleitung
Auftraggeber : Zentralbank

Projekt: Konzeption, Entwicklung und Einführung eines Sachbearbeitungssystems für das Kredit-Backoffice (Kredit- und Sicherheitenmanagement; 02/1999 – 05/2000)
Inhalt: Vorgangsbasierte Kreditabwicklung inkl. Sicherheitenmanagement. Das System unterstützt den gesamten Kreditprozess von der Ersterfassung der wesentlichen Kunden- und Kreditdaten, über die Bewilligung und Buchung bis hin zur Auszahlung (Internet/Intranet, OO, SOA).
Beteiligung: Projektleitung
Auftraggeber : Großsparkasse, Nordrhein-Westfalen


Sachgebietsübergreifend

Projekt: Diverse Fusionsprojekte
Inhalt: Analyse, Konzeption, Umsetzung, Test- und Einführungsunterstützung diverser Systeme wie z.B. Zentrale Umsatzsteuerung und Kundeninformationssysteme bei der Fusion zweier Retailbanken.
Beteiligung: Managementberatung
Auftraggeber : Landesbank, Retailbank

Projekt: Diverse Migrationsprojekte
Inhalt: Analyse, Konzeption, Umsetzung, Test- und Einführungsunterstützung bei der Migration umfangreicher Datenbestände in diverse aufnehmende Zielsysteme (z.B. Aufnahme neuer Mandanten in die mandantenfähigen Systeme einer Zentralbank).
Beteiligung: Projektleitung, Management- / Strategieberatung
Auftraggeber : Zentralbank

Projekt: Studie zur Einführung eines neuen, mandantenfähigen Beraterarbeitsplatzes (07/2006 – 10/2006).
Inhalt: Konzeptentwicklung und Machbarkeitsprüfung (Prototyp) zur Ablösung des bestehenden Beraterarbeitsplatzes (inkl. Hard- und Softwareconversion) und Einführung eines neuen, internet-basierten Beraterarbeitsplatzes. Entwurf der dezentralen Komponenten auf Basis SOA (z/OS, SUN Solaris, Internet, Brow-ser, XML, HTML, MQ-S, DB2, Oracle, JAVA, SSL, etc.)
Beteiligung: Management- / Strategieberatung
Auftraggeber : Zentralbank


Interim-Managament

Projekt: Interimistische Leitung des Testcenters Deutschland 03/2009-11/2010).
Inhalt: Planung und Strukturierung des Tagesgeschäfts
- Personalplanung
- Personalentwicklungsplanung
- Definition und Einführung von Testprozessen
- Definition und Einführung von Kontrollmechanismen (QS)
- Engpaßanalysen
- Risikoanalysen
- Tooleinsatz
- Etc.
Beteiligung: Siehe Projekt
Auftraggeber : Internationaler Zahlungsverkehrsdienstleister
ZEITLICHE UND RÄUMLICHE VERFÜGBARKEIT
Die Verfügbarkeit sowie die Stunden- bzw. Tagessätze orientieren sich am Bedarf des Auftraggebers.
KONTAKTANFRAGE VERSENDEN

Ja, ich akzeptiere die AGB

Ja, ich akzeptiere die Datenschutzbestimmungen

Hinweis: der Versand ihrer Kontaktanfrage ist komplett kostenfrei

WEITERE PROFILE IM NETZ