Uwe Schmeling verfügbar

Uwe Schmeling

Linux / Unix Softwareentwickler

verfügbar
Profilbild von Uwe Schmeling Linux / Unix Softwareentwickler aus Weiterstadt
  • 64331 Weiterstadt Freelancer in
  • Abschluss: Dipl.-Physiker
  • Stunden-/Tagessatz: nicht angegeben
    auf Anfrage!
  • Sprachkenntnisse: englisch (verhandlungssicher)
  • Letztes Update: 08.03.2006
SCHLAGWORTE
DATEIANLAGEN
Profil 10_Schmeling.pdf
Der Download dieser Datei ist nur mit einem kostenpflichtigen Account möglich.
SKILLS
Hardware:

IBM, SUN, ALPHA
DEC, QBUS, PC
digitale Wandlersysteme Z80
VME-Bus Hardware


Betriebssysteme:

LINUX
UNIX (DEC, HP, AIX, SOLARIS)
OPEN VMS
WINDOWS (95, 98, ME, NT, 2000)


Datenbanken:

ORACLE, INFORMIX,PRIMO/S


Sprachen:

C, C++
JAVA, XML
MODULA2
Perl
diverse Assembler
Basic
Fortran
Forth
Pascal


Analyse und Design:

Vertical Sky SCM (SourceCodeManagement)


Spezialkenntnisse:

Realtime-Betriebssystem-Programmierung
J2EE-Architekturen,
Datenbankanwendungen unter SQL
UNIX Server
Socket-Programmierung
CMS (Content Management Systems)
SCM (Source Code Management)
Netzwerktechnik
X11/Motif Anwendungen
VAX, ALPHA von DEC


Spezialkenntnisse im Detail:

Entwicklungsumgebung:

Eclipse, alternativ:xemacs,ddd,gdb


Kommunikationsprotokolle:

XML als “Middleware”, MQSeries,
TCP/IP Socket Programmierung,
HTML Kenntnisse


UNIX-Werkzeuge:

shell Programmierung,
awk, sed, lex, yacc


Operating Systems:

Linux(sehr gute Kenntnisse) ,
AIX, Solaris, UnixWare,
Windows 2000/XP,
Vmware (virtuelle Maschine)


Softwarepakete/Methoden/Tools:

ECLIPSE
HTML, SWING


Allgemeines:

Erfahrung in größeren Projekten
Arbeit im Softwareentwicklungsteam,
Austausch von Erfahrungen mit anderen Teammitgliedern.
Selbständige Abwicklung von Aufgaben.


Grundkenntnisse:
Radius
SIP


Übersicht Wissensgebiete

1) Softwareentwurf und Qualitätssicherung
2) Programmentwicklung
3) UNIX Kenntnisse
4) Datenbanken
5) Netzwerke und Infrastruktur
6) Windows Kenntnisse
7) Netzwerk Security Konzepte
8) Firmenweites Benutzerkonzept UNIX/Windows
REFERENZEN
Berücksichtigt sind Tätigkeiten während der letzten 5-10 Jahre
im Unix-Bereich (chronologisch absteigend)

Projekte:

A) Softwareentwicklung im Umfeld Flugdatenverarbeitung:

1.) Entwurf von Prozessen und Testcases unter Verwendung vorgegebener Templates (Condensed Specification)
2.) Revisions-Zyklus mit Diskussion eventueller potentieller Probleme
3.) Annahme der Spezifikation durch die beteiligten Spezialisten
4.) Implementierung der Prozesse
5.) Implementierung komplexer Schnittstellen für Flugdaten
6.) Ablage des Sourcecodes im Sourcecodeverwaltungssystem (MKS/SI)
7.) Einbindung ins System und Testphase eventuelles Debugging (gdb/ddd)
8.) Durchführung von Unittests
9.) Durchführung von Integrationstests im Produktivumfeld
10.) Fehlertracking im zugeordneten Trackingsystem (MKS/IM)
11) Portierung der Standardsoftware auf LINUX
12) VPN Konzepte Stufe 1 Zugänge auf LINUX Basis
13) Sicherheitskonzepte, Firewalls und DMZ
14) Hot Standby Konzepte für zentrale Netzkomponenten
15) Überwachung wichtiger Systemressourcen
16) Erweiterung des VPN Konzeptes, Einsatz von Appliances
17) Anpassung der Standardsoftware für 64Bit Umgebungen
18) Migration der Sourcecodeverwaltung (MKS) auf Single Sign On
19) Erstellung eigener Backupmethoden für das MKS System (Stby)
20) Migration LotusNotes Groupware nach OpenExchange/Outlook
21) Dokumentation


B) Erstellung eines Datenerfassungsprogramms

In einem Projekt zur Qualitätssicherung wurde eine Zusammenfassung von externen
Daten in einer Datenbank (MSSQL) implementiert (mit JAVA/Swing). HTML Schnittstelle,
Filesystemschnittstelle und Ausgabe von Reports in XML Format wurden implementiert.
Das Fensterlayout wurde mit dem Visual Editor von Eclipse realisiert.


C) Brammenverwaltung im Stahlwerk

1) Realisierung Logistik und Lager
2) Lagerverwaltung + Kransteuerung in der Stahlindustrie
3) Datenbankentwurf ORACLE
4) Realisierung der Programme mit SQL
5) Datenbank Programmierung mit embedded SQL/C
Im Rahmen von Kundenspezifischen Projekten wurde eine embedded C Schnittstelle eingesetzt. Damit wurden komplexe SQL Statements formuliert. Eine Programmierung auf PL/SQL Ebene wurde im Rahmen der Replication ebenso ausgeführt.
6) Replikationsstrategien Für Datenbanken mit Konfliktmanagement
Die ORACLE Multimasterreplikation wurde für ein Hot Standby System aufgesetzt. Um Probleme beim konkurrierenden Zugriff auf Datenbanken zu beheben, wurde ein Konfliktmanagement eingeführt. Bei der Beseitigung von Problemen im Replikationsumfeld gibt es umfangreiche Erfahrungen.
7) Dokumentation


D) Planung, Koordination und Realisierung in der Kraftwerksleittechnik

1) Entwicklung eines Projektierungstools für die Kraftwerksleittechnik
2) Aufteilung des Tools in verschiedene Komponenten
3) Realisierung Benutzeroberfläche und Datenablage als eigene Blöcke
4) Entwicklungstool TeleUse für die Entwicklung der Oberfläche
5) Endphase der Entwicklung mit UIL (Motif User Interface Language)
6) Unittest
7) Integrationstest
8) Dokumentation


E) Dialogsoftware für eine Prozeßbedienstation

1) Erweiterung und Überarbeitung des Systems
2) Erstellen eines Projektierungssystems für die Prozessbedienstation
3) Entwurf und Kodierung der Datenbank
4) Verwaltung der Softwarequellcodes unter Einsatz des CodeManagement Systems (CMS) und SCM von MKS.
5) Portierung des Programmpaketes nach HP-UX
6) Automatisierung der Portierung
7) Entwurf und Realisierung eines Konfiguriertools
8) Unittest
9) Integrationstest
10) Dokumentation
ZEITLICHE UND RÄUMLICHE VERFÜGBARKEIT
ab sofort / as soon as possible
KONTAKTANFRAGE VERSENDEN

Ja, ich akzeptiere die AGB

Ja, ich akzeptiere die Datenschutzbestimmungen

Hinweis: der Versand ihrer Kontaktanfrage ist komplett kostenfrei