Günter Seliger verfügbar

Günter Seliger

IT-Berater / iSeries / Projektkoordinator / Projektassistenz

verfügbar
Profilbild von Guenter Seliger IT-Berater / iSeries / Projektkoordinator /  Projektassistenz aus Rosenheim
  • 83026 Rosenheim Freelancer in Deutschland
  • Abschluss: nicht angegeben
  • Stunden-/Tagessatz: 90.00 €/Std. 720.00 €/Tag
    Die Länge des Projektes kann den Stundensatz variieren.
  • Sprachkenntnisse: deutsch (Muttersprache) | englisch (gut)
  • Letztes Update: 10.10.2018
SCHLAGWORTE
PROFILBILD
Profilbild von Guenter Seliger IT-Berater / iSeries / Projektkoordinator /  Projektassistenz aus Rosenheim
DATEIANLAGEN
CV Günter Seliger
Der Download dieser Datei ist nur mit einem kostenpflichtigen Account möglich.
SKILLS

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
SKILLS
----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Schnelles Verständnis für neue Software-Produkte / -Systeme.
Analyse und Auflösung von Geschäftsprozessen und Programmabläufen.
Schnittstellen-Lösungen
Projektleitung(-Teil) / Projektkoordination / Projektassistenz
Integration in Teamprojekte.

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
PROGRAMMIERSPRACHEN / TOOLS
----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
AS400/CL400
Cobol
LSMW (Legacy System Migration Workbench)
MS-Office / MS-VISIO / MS-Project
MS-POWERPOINT
Open-Office
ILE RPG / RPG-SQL
Seeburger Konverter (EDI / Edifact)
SQL / SQL Embedded
XML

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
DATENBANKEN
----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
OS400 / DB2 
XML
 

REFERENZEN

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
REFERENZLISTE
----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Bei den nachfolgenden Unternehmen/Groß-Projekte wurden meine Leistungen mit 'Sehr gut und Sehr geholfen' beurteilt.

Referenz Projekt 02.2012-06.2017
Projekt Support Warenwirtschaft Werksystem SAP-ERP(MM)
Kunde EBS/EON-Business-Support Landshut-Essenbach
Ansprechpartner Support-Leiter H. Thomas Bräu 08702-38-4755

Referenz Projekt 10.2010-01.2011
Projekt ERP-Migration Altsystem ? SAP
Kunde HAWE Hydraulik GmbH, München
Ansprechpartner IT-Leiter H. Weichmann 089-379100-1446

Referenz Projekt 10.2009-04.2010
Projekt HR-Migration Altsystem ? SAP
Kunde Logistik Dachser, Kempten
Ansprechpartner IT-Leiter H. Egner 0831-5916-0/6210

Referenz Projekt 05.2003-10.2003 / 06.2004-12.2007
Projekt Logistik-Projekt
Kunde BLG, Bremen
Ansprechpartner Fr. Maaß / H. Petersen (0421-3980)

Referenz Projekt 01.2001-04.2002
Projekt AS400-Move/Konsolidierung und JDE-Interfaces
Projekt WISE-Warenwirtschaft/Data-Warehouse
Kunde Baxter Europe GmbH, Unterschleißheim
Ansprechpartner Fr. Hellriegel

Referenz Projekt 1998
Projekt Kostenrechnung
Kunde BHS, Sonthofen
Ansprechpartner H. Lutz / H. Stark

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
PROJEKT-ÜBERSICHT
----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

01.2017 - 06.2017 Kunde: Preußen Elektra Hannover
Aufgrund  der Warenwirtschaftstätigkeiten bei EBS Landshut, habe ich Abweichungen im internen und
   SAP-Materialstamm analysiert und  Konzepte zur Beseitigung der Fehler entwickelt.
   Ich war verantwortlich für die Beseitigung der Materialstammfehler (Intern/SAP) , Terminisierung und
   Überwachung der Korrekturen.
04.2016 - 12.2016 Kunde: EBS/Eon-Business-Support Landshut-Essenbach
Die gleiche Tätigkeit wie im Zeitraum vorher
02.2012 - 10.2015 Kunde: EBS/Eon-Business-Support Landshut-Essenbach
-   Zuständig für den Warenwirtschafts-Support und -Wartung für alle eon-Kernkraftwerke
    in Deutschland.
-  Verantwortlich und Betreuung des  internen Warenwirtschaftsystemes in Verbindung mit SAP-MM.
-  Beteiligt an der Werksweisen Ablösung des alten Warenwirtschaftsystemes (IBFS) und Installation des
   neuen Warenwirtschaftssystemes (OneBFS) für    alle eon-Werke.
-  Betreuung und Ansprechpartner aller Mawi-Mitarbeiter bei Fragen und Klärung von
   Anwender- Daten- und Schnittstellen-Fehlern bzw. SAP-MM-Fehler
- Überwachung Schnittstellenverarbeitungen (XML-Dateien) zu  SAP-MM.
- Ursachenklärung bei fehlerhaften XML-Daten von und nach SAP-MM.
- Nachträgliche Optimierung der Schnittstellenverarbeitungen-Verarbeitungen.
- Erstellen einer Standard-Fehlertabelle zur optimalen Fehleranalyse.
- Einbindung in den wöchentlichen 2-nd-Level Support für alle ERP-Probleme
System/Sprache: PC-Server / Excel / Word / Access / XML-Daten

02.2011 - 12.2011 Kunde: Verschiedene Networkmarketing-Unternehmen
Durchführung von Marketingmaßnahmen für das Unternehmen mit
- CI-Entwicklung
- Visitenkarten-Design
- Organisation der Internetpräsenz und Websiten-Erstellung www.schoenheit-durch-aloe.de
- Serienbrief-Erstellung und Auswertungen über OpenOffice
- Installation und Einsatz CRM/ERP Kundenmanagement-Software auf PC-Basis.
  Bausteine der Software sind Kundenbetreuung, Termin-Verwaltung, Auftragsabrechnungs-System mit
  Fakturierung , Vertriebs-Statistiken usw.
- Installation des Software-Systemes
- Einarbeitung und Systemdaten-Änderungen
  Listanpassungen über Printgenerator
  Stammdaten-Erfassung
- Mitarbeiter-Schulung
Weiterbildung
über Projekt-Management-Methoden wie ITIL V3 / Prince2 / Wasserfall und MS-Projekt

10.2010 - 01.2011 Kunde: HAWE Hydraulik GmbH München
Projektkoordinator / Organisation / Teilnehmer Projekt-Planungs-Team
- Planung und Koordinierung der Umstellung ERP-Altsystem -> SAP-PP.
1. Stufe Test-Migration mit den gesamten Original-Daten.
Aufgrund der Soll-/Ist-Zeiten wurde die Planung für die 2. Stufe der Migration erstellt.
2. Stufe Live-Übernahme von Stamm- und Bewegungsdaten.
Basis für die Migrationen (Wochenende und Weihn.Feiertage) war ein eigens von mir
entwickeltes Planungs-Worksheet das nach Zeitblöcken und Meilensteine  jeden einzelnen
Programmschritt und die daran beteiligten Mitarbeiter enthielt.
Meilensteine und Prüfungs-Aktivitäten waren garant für die quantitative und qualitative Sicherheit
der Migration.
- Ansprechpartner für die Fachabteilung, Key-User und Teilprojektleiter.
System/Sprache: iSeries / Server / PC / ILE-RPG / CL / Outlook / Excel / SQL

05.2010 - 09.2010 Kunde: Networkunternehmen
Organisation und Einsatz einer CRM/ERP Kundenmanagement-Software auf PC-Server-Basis.
Bausteine der Software sind Kundenbetreuung, Termin-Verwaltung, Auftragsabrechnungs-
System und Vertriebs-Statistiken.
- Installation des Software-Systemes
- Einarbeitung und Systemdaten-Änderungen / Listanpassungen über Printgenerator
Stammdaten-Erfassung
- Mitarbeiter -Schulung
System/Sprache: PC/Server / Excel / SQL

10.2009 - 04.2010 Kunde: Logistik-Unternehmen Dachser, Kempten
Teilprojektleitung / Organisation /  Teilnehmer Projekt-Planungs-Team
Migration des HR-Kunden-Altsystemes auf SAP-HCM.
- Verantwortlich für die Betreuung/Ablauf der individuellen HR-Lohn-/Gehaltsabrechnungen,
  Versendung von DEUEV-SV-Meldungen, Beitragsnachweise, Elster-Meldungen usw..
- Erstellung der Jahresabschlußarbeiten/-Meldungen, Statistiken und Quartalsberichte.
- Ansprechpartner für die HR-Fachabteilungen und selbständiges Lösen der HR-Anforderungen
  an das Altsystem (z.B.Auswertungen/Statistiken).
- Umsetzung der Migrationsanforderungen/Interfaces von HCM-SAP an das Altsystem.
  Es wurden Migrationsprogramme erstellt, getestet und über LSCM (Legacy System Migration
  Workbench) / Batch-Input nach SAP übernommen (Info-Typen).
- Daten-Transfer über IFS von Server auf AS400.
System/Sprache: iSeries / Server / PC / ILE-RPG/RPG IV / CL / Citrix / Lotus Notes

02.2009 - 09.2009 Kunde: Versicherungsunternehmen München
Organisation/Programmierung
- Umstellung der Tagesabläufe i5-System/Server von man. auf autom. Datentransfer.
- Programmierung von IFS-/FTP-Verarbeitungen zwischen i5/Server.
- Tages- / Wochen- und Monatsabschluß-Verarbeitungen durchführen, überwachen mit
   event. Korrekturen/Wiederholungen.
- Indiv. Programmierung Datenaustausch(IFS / FTP-Verarbeitung) für/ mit UNIWAGNIS / GDV.
- Neu-Programmierung Doppelkarten-Verarbeitung eVB mit Datenübernahme aus XML-Dateien.
  Es werden Doppelkarten-Daten von GDV übernommen, mit dem Prüf-/Verarbeitungs-Progr.
  u.a. über eine Matrix-Datei geprüft und als Datei zur Weitervearbeitung in der bestehenden
  Versicherungssoftware IDDOS weitervearbeitet.
- Hotline-Support 2tenLevel für Software-Probleme und deren Lösungen.
System/Sprache: i5 / iSeries / Server / PC / ILE-RPG/CL / XML / FTP / IDDOS

11.2008 - 11.2008 Kunde: Mangfall Automobile GmbH
Organisation/Programmierung
Aus vorhandener defekter Kunden-Datenbank wurden die Daten gerettet.
Anschließend wurden die Daten in eine Open-Office HSQL-Datenbank geladen.
Erstellung von Abfragen / Reportings / Berichten aus OO-Datenbank.
System/Sprache: PC / Excel / Open-Office / HSQL Datenbank

01.2008 - 10.2008 Kunde: TV-Kabel-/Kommunikations-Gesellschaft
Organisation/Programmierung
Datenbereinigung vorhandener Datenbanken unter Berücksichtigung von Trigger-Programmen.
Daten in vorhandenen Datenbanken wurden geändert, gelöscht oder hinzugefügt.
Zur Analyse wurde das ShowCase-Tool (QRY-SQL-Generator von SPSS/STRATEGY(TM))
und ein hausinternes File-Info-System benutzt.
Die Änderungen wurden über selbst erstellte SQL-, RPG-SQL-Embededd- oder Free-RPG-Programme durchgeführt.
Die CL-/RPG-SQL-Programme wurden über das Websphere-Development-Tool (WDSC) von Eclips erstellt.
Der Programmtest fand über den WDSC-Debugger statt.
Über den ISeries Navigator wurde das System über die Window-Oberfläche kontrolliert.
Das ALDON-Projektkoordinationstool aktualisierte die Projektzustände und gab die Information
an die Projektteilnehmer weiter.
Die Zeiterfassung erfolgte über das System NovaTime.
Test- und Produktions-Umgebungen waren auf verschiedenen Systemen installiert.
System/Sprache: iSeries/AS400/i5 / RPGSQL / Free-RPG / WebSphere / Excel / Word

04.2007 -04.2007 Java-Programmierkurs für AS400-Programmierer
Eine Woche Java-Programmierkurs mit Java-Programm-Anwendungen von und nach
AS400-Datenbanken, diversen Tabellen usw.

06.2004 -12.2007 Kunde: BLG Bremen (2. Projekt-Einsatz)
Internat.Logistik-Unternehmen , Bremen
Organisation/Programmierung/Projektleitung
PKW-Logistik-ABRECHNUNGS-SYSTEM
- Verantwortlich für die Einführung, Betreuung und Unterstützung des Abrechnungs-/Fakturier- Systems für alle
   BLG-Niederlassungen/Mandanten und Mitarbeiter sowie auch Schulung.
- Data-Warehouse-Verarbeitungen. Datenübernahmen aus verschiedenen fernen Systemen (DDM-Verarbeitungen) 
   und Sachgebieten (HTEC/DIPO) für die Fakturierabrechnung, Analysen und Statistiken.
- Permanente Erweiterungen mit neuen Mandanten-Installationen-/-Konvertierungen.
- Programm-Erweiterungen für die Ergänzung des Data-Warehouse-Datenpools.
- Neu-Programmierungen/Erweiterungen in Form von DFÜ-/eMail-/Excel-Anhängen für die Fakturierung.
FAHRZEUG-KONTROLL-SYSTEM
Aus dem Data-Warehouse-Pool werden täglich Daten per Abrechn.Periode verarbeitet.
Je Fahrzeug werden Leistungen (Handling, Tankfüllung, Zuschläge usw.) als Soll-Wert und Gutschriften als Haben-Wert übernommen.
Nachfolgend ist das System gegliedert in:
Auszifferung Fahrzeug-Konto
Über Vorläufe (Sceduler-Jobs) werden event. Leistungs-/Gutschrift-Differenzen je Fahrzeug ermittelt.
Über Parameter-Datei werden die Anforderung an die Auszifferung (wie Fahrzeug-Übernahmeort,
Gebrochener Verkehr, Abr.Datum usw.) bei der Diffferenz-Ermittlung je Leistungsart berücksichtigt.
U.a. auch, ob es sich um Gutschriftskunden handelt, wo die Gutschrift sofort bei der Fakturierung
autom. erstellt wird.
Treten keine Differenzen auf, werden die Soll-/Haben-Positionen autom. auf dem Fahrzeugkonto
ausgeziffert.
Autom. Nach- und Rückbelastungs-Fakturierungen
Berechtigte Differenzen werden durch dem Anwender bearbeitet.
In vielfältigen Subfile-Auswahlen kann der Anwender sich die Differenz je Fahrzeug anzeigen lassen und analysieren.
Hier hat er nochmals die Möglichkeit man. auszuziffern oder die Differenzen zur autom. Nach-/Rückbelastung freizugeben und damit eine Fakturierung bzw. Gutschrift auszulösen.
Die Fakturier-Buch.Daten werden autom. auf dem entsprechenden Fahrzeugkonto verbucht, so daß das Fahrzeugkonto ausgeglichen und die Differenzdaten an die Buchhaltung weitergegeben werden.
Der Anwender hat die Möglichkeit für die Differenzen DFÜ-Anhänge (FTP) und/oder Excel-Worksheets auszugeben und/oder über eMails zu versenden.
Fahrzeugkonten-Verwaltung
Über Dialog wird das Konto je Fahrzeug in Form von Soll/Haben verwaltet. Dargestellt werden die Leistungen (Soll) und die Gutschriften(Haben). Über Selektions-KZ wird zu verschiedenen Detail-Ansichten verzweigt.
Gutschrifts-DFÜ-Verarbeitungen
Einlesen und Verarbeiten von Hersteller-DFÜ-Gutschriftsdaten mit Buchungsbeleg-Erstellung für die FIBU und autom. Verbuchung der Gutschriften auf den Fahrzeugkonten. Der Anwender aktiviert die Verarbeitung der Hersteller-Gutschriftsdaten vom PC (FTP) aus. Die GS-Daten werden beim Abschluß auf das Fahrzeugkonto gebucht, um die vorhandene Leistung auf dem Konto auszugleichen.
EDI/DFÜ-Verarbeitungen
Erstellung von mehreren EDI/DFÜ-Übertragungsanwendungen mit FTP-Ausgaben auf Server und History-Speicherung/-Verwaltung.
Entwicklung von Programmen zur autom. DFÜ-Ausgaben und Fahrzeug-Status-Mitteilungen an den Autohersteller.
Die Steuerung der verschiedenen DFÜ-Satzarten (Bahn, Schiff, LKW) wurden über OLAP-Cubes (mehrdimensionale Matritzen) gesteuert. Die Sende-Daten wurden für Analysen und Bearbeitungen in eine History-Datenbank speichert. Über verschiedene Prozesse wurden Hersteller-Rückantworten über DFÜ-Verarbeitungen in
die History-Datenbank eingespeist.
Der Anwender kann über die History-Daten sich u.a. den Status des Fahrzeuges anzeigen lassen (z.B. ob ein Fahrzeug bezahlt wurde oder ob bei dem vorherigen Sendevorgang ein Fehler
aufgetreten ist. Entsprechend hat der Anwender event. seine Basisdaten geändert und nochmals das Fahrzeug
zum DFÜ-Sendevorgang freigegeben.
LAGERGELD-ABRECHNUNGEN
Erweiterung eines bestehenden Lagergeld-Abrechnungspaketes. Programminterne Steuerungen wurden entfernt und durch ausgelagerte Tabellensteuerungen ersetzt.
Erstellung von zusätzlichen Programmen zur Steuerung von Alt- und Neuanwendungen. Die Verarbeitungen wurden auf verschiedenen Systemen für verschiedene Mandanten/Niederl. durchgeführt.
MANDDANTEN/OPTIONS-STATISTIK
Aus dem Data-Warehouse werden mandantenübergreifende Übersichten der erfüllten Leistungen(Leistungsarten) und Optionen erstellt. Über selektive Zeiträume werden die Ergebnisse über Subfile angezeigt. Der Anwender hat die Möglichkeit mit Rechts/Links-Funktionen bzw. mit dem Cursor die Subfile-Ansichten zu steuern und bis in das einzelne Fahrzeug zu verzweigen.
Diverse Programm-Erweiterungen/-Änderungen
Viele Erweiterungen/Änderungen/Hotline-Dienste innerhalb der bestehenden Software-Systemen
(Technik/DIPO/Auftragssteuerung usw.)
System/Sprache: iSeries/AS400 / RPGIV / RPGSQL / FTP / Excel / Word

03.2004-05.2004 Kunde: Internat. Schuhhersteller/Großhandel, Detmold
Kundenindividuelle Vertriebs-/Dispo Organisation/Programmierung
Neuprogrammierung von autom. Sortiments-Zuordnungen.
- Aus Data-Warehouse-Bestand wurden Selektionen für Von/Nach-Sortimente mit Unter-/Überdeckung je
  Artikel/Farbe/Saison ermittelt.
- Auf Basis der offenen Aufträge/Artikel wurden Umsätze %tual je Land ermittelt und den Aufträgen mit 
  Unterdeckung zugeordnet. Bei Errechnung der Unter-/Überdeckung wurden u.a. auch die Größen berücksichtigt.
- Als Vorschlag wurden den Artikeln autom.Aufträge/Pos. zugeordnet bzw. die Unterdeckungen auf die Aufträge und
  Positionen mit Überdeckung verteilt.
- Das Ergebnis wurde dem Anwender in Form einer Dialog-Bearbeitung vorgeschlagen. Der Anwender konnte den
  Vorschlag aktzeptieren, ablehnen oder bearbeiten.
- Das Ergebnis wurde autom. über die modifiz. Auftragsverwaltung auf die festgelegten Aufträge und Positionen
  verbucht.
Erweiterung/Änderungen in bestehender Dispo-Software.
Aus zwei verschiedenen Ablauf-Verarbeitungen wurde ein Programm-Ablauf erstellt. Damit wurden autom. für Dispo/Produkt.Guide eine eMail mit jeweils separaten PDF-Dokumenten gesendet.
System/Sprache: iSeries/AS400 / ILE-RPG / Query / Excel / Word
 

ZEITLICHE UND RÄUMLICHE VERFÜGBARKEIT

Verfügbar ab 01.01.2018

Vor-Ort-Einsätze und Remote grundsätzlich möglich.

SONSTIGE ANGABEN

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
ANWENDUNGEN / ARBEITSGEBIETE
----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Banken-Reengineering und EURO-Umstellung
Betriebsdatenerfassung
DATEV Lohn-Gehalt
EDI Programmerstellung für REWE/Markant
Einkaufssystem
Fakturierung
Finanzbuchhaltung
HR / Lohn- und Gehaltsabrechnungssysteme
Kostenrechnung mit KST/KTR/BER/DBR
Lagerwirtschaft
Logistik
Materialwirtschaft
Personalstatistiken
Produktions- und Fertigungssteuerung
SAP-HCM
SAP-MM
SAP-PP
Versicherungswesen
Vertrieb- / -Disposition

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
AUSBILDUNG
----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Geprüfter Industriekaufmann
Ausbildung zum Organisationsprogrammierer
MVS Grundkenntnisse
Organisation-/EDV-Seminare
JAVA-Grundausbildung
Englisch

KONTAKTANFRAGE VERSENDEN

Ja, ich akzeptiere die AGB

Ja, ich akzeptiere die Datenschutzbestimmungen

Hinweis: der Versand ihrer Kontaktanfrage ist komplett kostenfrei