Marek Bomski nicht verfügbar bis 01.01.2021

Marek Bomski

IT-Koordinator, IT-Netzwerkadministrator, IT-Systemadministrator, IT-Systemintegration, Projektmanag

nicht verfügbar bis 01.01.2021
Profilbild von Marek Bomski IT-Koordinator, IT-Netzwerkadministrator, IT-Systemadministrator, IT-Systemintegration, Projektmanag aus BadHerrenalb
  • 76332 Bad Herrenalb Freelancer in
  • Abschluss: Master of Arts
  • Stunden-/Tagessatz: nicht angegeben
    Verhandelbar
  • Sprachkenntnisse: deutsch (verhandlungssicher) | englisch (verhandlungssicher) | polnisch (Muttersprache) | russisch (gut)
  • Letztes Update: 05.07.2019
SCHLAGWORTE
PROFILBILD
Profilbild von Marek Bomski IT-Koordinator, IT-Netzwerkadministrator, IT-Systemadministrator, IT-Systemintegration, Projektmanag aus BadHerrenalb
DATEIANLAGEN
Microsoft SQL Marek Bomski
Der Download dieser Datei ist nur mit einem kostenpflichtigen Account möglich.
ITIL Marek Bomski
Der Download dieser Datei ist nur mit einem kostenpflichtigen Account möglich.
Profil Marek Bomski
Der Download dieser Datei ist nur mit einem kostenpflichtigen Account möglich.
Microsoft Sharepoint Marek Bomski
Der Download dieser Datei ist nur mit einem kostenpflichtigen Account möglich.
Microsoft Cloude Systeme Marek Bomski
Der Download dieser Datei ist nur mit einem kostenpflichtigen Account möglich.
Microsoft System Center & Orchestrator Marek Bomski
Der Download dieser Datei ist nur mit einem kostenpflichtigen Account möglich.
Microsoft Office 365 Marek Bomski
Der Download dieser Datei ist nur mit einem kostenpflichtigen Account möglich.
Profil Marek Bomski
Der Download dieser Datei ist nur mit einem kostenpflichtigen Account möglich.
SKILLS
Microsoft Certified Partner,MCSE, MCP, CNA, IT-Systeminformatiker, IT-Systemintegration, Altiris, Citrix Informations Server, Domino Server & Lotus Notes,SCCM 2007 R2 -2012,SCOM 2007 R2 -2012 ,Microsoft SQL 2012, Management Server 2008 R2 - 2012;Dipl.-Mag. (FH) der Pädagogik, Dipl.-Mag. (FH) der Künste.Techniker auf dem Gebiet der Wirtschaftsführung und Organisation der Industrieunternehmen.

Vom Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie zum Zugang zu Verschlusssachen des Geheimhaltungsgrades VS-VETRAULICH ermächtigt (ZS3930-3930 & PK4000718-Ü1).

Vom Bundesministerium für Wissenschaft und Kunst zum Zugang zu Verschlusssachen des Geheimhaltungsgrades VS-VETRAULICH ermächtigt Ü2.
REFERENZEN
BWI GmbH  in Meckenheim (Bonn)                                                                  04/2018- 03/2019 
Position: Test Koordinator -D BS Workplace Service Development
++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Kunde: Daimler in Stuttgart                                                                                 06/2016 –03/2018
Position: DAIMLER AG - technische Projekt Leiter - Senior Manager ITI/CP  - Centrale Planung -Architekt

Schwerpunkt: die Planung der Infrastrukturen bei der Einführung der Microsoftprodukten Weltweit. Schwerpunkt SCCM 2012 & SCOM 2012, Server 2012, Loud Balancer usw.ITIL-Prozesse - Initiation, Planing, Realization,Takeover, OLA, Budgetierung,OPM- Operating Management, FireWall Freischaltung usw. Durchführung bis zu 12 Projekten gleichzeitig.
Ein Beispielprojekt von 24 durgeführten Projekten:
=>Brand Protection Investigation System<=
Standard-Software zur Unterstützung des Ermittlungsprozesses bei globalen Verdachtsfällen zu Markenschutzverletzungen für den Fachbereich Legal (L/GL). Die Lösung soll weltweit im Zugriff sein (global aktive Agenten/Ermittler). Web-basisierte Std.-lösung. Aufbau in der ISN wg. Internet-fähigem Zugriff. Datenklassifizierung Confidential. Kernuser rd. 10 (global verteilt, interne), zzgl. ca. 20 Agenten global (externe).
+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Kunde: IMPLICO GmbH – SAP Oil & Gas Logistic (Hamburg)                             01/2016 –05/2016
Position:  IT-Administrator
 
Planung, Aufbau, Administration und Pflege eigenen IT-Systeme sowie von Kundensystemen im Rahmen des Hostinsg-Angebotes. Den Schwerpunkt Tätigkeit bilden die Administration von Server- und Client-Umgebungen im Microsoft- und Linux-Umfeld sowie die Administration und der Betrieb von Microsoft-Diensten. Des Weiteren fallen Aufgaben aus den Bereichen Enterprise Backup, System Monitoring und Anwender-Support in mein Arbeitsgebiet. Verstärken und unter-stützen Team „IT Operation“.Weiterentwicklung der Infrastruktur . 
++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Kunde: B.BRAUM - AESCULAP (Medizintechnik)  (Tuttlingen)                             11/2015 –01/2016
Position:  IT-Administrator (4500 MItarbeiter). (Krankheitsvertretung)
 
SCCM - IT Service Management Suite - CallAs CompotaCenter -  Aeratum
Koordination und Tracking weitere Dienstleister (z. B.  Hersteller,  Lieferanten)
ComputaCenter – Deutsche Telekom – T-Systems – Lexmark- Ricoh

Unterstützung im 2nd Level zur Fehlerbeseitigung und Einschränkung am Arbeitsplatz der Mitarbeiter, remote wie vor Ort (Windows, iOS , ggf. MAC)
Fehleranalyse und Fehlerbeseitigung an Hard- und Software am Arbeitsplatz der Mitarbeiter  Fehleranalyse und Fehlerbeseitigung im Umfeld der Konnektivitätsproblemen am Arbeitsplatz  
 (Fritz Boxen, WLAN, LAN, Treiber) Austausch defekter Hardware bei PC, Notebook, Drucker, mobiler Devices und Mess-PC, Telefonie
Durchführung von Service Leistungen Remote wie vor Ort am Arbeitsplatz der Mitarbeiter (z. B. Neuaufsetzen eines Rechners, Drucker einrichten)
Sicherstellung der Arbeitsfähigkeit bis hin zum Austausch von Druckern, Kabeln, Monitoren, Telefonie
+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Kunde: EDAG  (FULDA)                                                                                   09/2015 – 11/2015
Position:   Deployment Manager im Bereich System Center Control Manager 2007 R2
 
System Center Control Manager 2007 R2.
Übernahme der Verwaltung der SCCM im Betrieb. Die Schulung der Mitarbeiter      
Konzept Reporting, Patche Management, Tagesgeschäft die Softwareverteilung.
Übergabe an die eigene, von mir SCCM geschulte EDAG Mitarbeiter.
Top Desk
++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Kunde: Linde AG  (München)                                                                              05/2015 – 09/2015
Position:   Deployment Management im Bereich System Center Control Manager 2007 R2
 
System Center Control Manager 2007 R2.
Management, Konfiguration, Parametrisierung, Discovery,Controlling, Implementierung,
Microsoft Patches, Reporting und Monitoring,Powershell.
Schwerpunkt: SCCM PC Service
++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Kunde: ISB AG  (Karlsruhe)                                                                              02/2015 – 04/2015
Position:   Deployment Manager im Bereich System Center Operation Manager 2012 R1
 
System Center Operations Manager 2012 R1.
Konzept, Management, Konfiguration, Parametrisierung, Discovery,Controlling, Implementierung,
Monitoring. Schulung der IT-Mitarbeiter. 
Schwerpunkt: Eine Tomcat und Java Überwachung
+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Training by Microsoft Virtual Academy                                                               01/2015 - 02/2015
Status Platinum Microsoft Partner (33.888 Punkte – Platz 7 in Deutschland) 
- Cloud, PowerShell, Microsoft Azure Active Directory, Microsoft Azure with Chef, usw.
+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Kunde: SWB-Bremen                                                                                        08/2014 - 12/2014           
Organisationsmanagement (Richtlinien und Regelwerke) IT & Organisation

- Security Management
- Anforderungs Management
- Service Management
- Steuerung der externen Dinstleister (Vodafone, Arvato)
+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Kunde:Deutsche Bank in Frankfurt und HCL GmbH                                            04/2014 - 08/2014
Deployment Manager,der Koordinator im Bereich Client Management

Verantwortlicher für die Vorbereitung der Prozesse für die Lieferung der Deutschsprachige Software Pakete an die Deutsche Bank von HCL GmbH, an Seite der Fa. HCL GmbH. Die Zusatzaufgabe, In der Einführungsphase Einsatz als SPOC für die Deutsche Bank, die Deutsche Postbank und HCL GmbH.

Deutsche Bank Intern ITIL Geprüft und Zertifieziert:
ITIL_Foundation_V3_Foundation[Complete All]
- ITIL® V3 Overview: Creating a Service Culture
- ITIL®V3 Overview: Introduction to the ITIL® V3 Framework
- ITIL® V3 Overview: Certification and Benefits
- ITIL V3 Foundation Foundation Syllabus v4.2: ITIL and the Service Lifecycle
- ITIL V3 Foundation Syllabus v4.2: Service Strategy Fundamentals
- ITIL V3 Foundation Syllabus v4.2: Service Strategy Processes
- ITIL V3 Foundation Syllabus v4.2: Service Design Fundamentals
- ITIL V3 Foundation Syllabus v4.2: Service Design Processes
- ITIL V3 Foundation Syllabus v4.2: Service Transition Processes and Principles
- ITIL V3 Foundation Syllabus v4.2: Service Operation Principles and Functions
- ITIL V3 Foundation Syllabus v4.2: Service Operation Processes
- ITIL V3 Foundation Syllabus v4.2: Continual Service Improvement
++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Technischer Projektleiter der Fa. DV Direkt - Windows 7 Rollout Konzept
Kunde: Fiducia Finanzinstitut in Deutschland                                                     01/2014 – 04/2014

Die IT-Strukturen :
Zweigstellenumgebung : 600 Clients ( 300 Standorte) Hauptverwaltung : 600 Clients
Domäne Windows 2003 Geplante Neuanschaffungen von PC-s : Hauptverwaltung 250 Stück
Zweigstelle 450 Stück
Die Aufgaben:
Die Festlegung der Prozessstruktur für den Rollout nach ITIL- Windows 7 Implementierung - Sicherheitskonzept - Budgetierung - Logistik.
++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Training by Microsoft Virtual Academy                                                               01/2014 - 04/2014
Status Platinum Microsoft Partner - 22.240 Punkte und 412 Zertifikate ( Oktober 2014)

Platz 001 Range MVA Microsoft Partner Deutschland in Monat Februar/ März/April 2014
Platz 002 Range MVA Microsoft Partner Weltweit in Monat März 2014.
Platz 005 (von 52.072 Microsoft Partner) in der Rangordnung für Deutschland ( Oktober 2014)
Platz 127 (von 2.377.239 Microsoft Partner Weltweit) in der MVA-Rangfolge ( Okober 2014)

Alle 412 Zertifikate im Internet abrufbar
http://www.microsoftvirtualacademy.com/Profile.aspx?alias=1655878

Die Themen:
System Center 2012 - SCCM 2012 - SCOM 2012 - ORCHESTRATOR 2012, Server 2012,
SQL Server 2012, SharePoint 2012, Lync 2012, Windows 7 & Windows 8, Active Directory,
PowerShell, Cloud,Microsoft Virtualisierung VMWare, Windows Azure, Microsoft VDI,
Windows Office 365, Microsoft Warehouse Management.

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Print- und Fileserver Migration für einen Unternehmen in Bayern.                         09/2013 – 12/2013
Position: Datenmigration Manager

Für den Bereich Infrastruktur Steuerung der folgenden Schwerpunktthemen:
• Drucken / Printservice
• Dateiablage / Fileservice
+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Kunde: (KfW-Bank) Kreditanstallt für Wiederaufbau Vermögensverwaltung AG     09/2012 – 08/2013
Position: Operative Tätigkeit im Bereich Koordination/Clientmanagement/Softwareverteilung/Sicherheit

Position 01: Operativer Koordinator Koordination/Clientmanagement/Softwareverteilung/Sicherheit
Position 02: Deployment Manager WIN7 Rollout                                                 03/2013 – 07/2013
Position 03: Abteilungsleiter Clientmanagement
(während des Rollouts, 6000 User, London, Berlin, Bonn, Frankfurt)                     03/2013 – 07/2013

Koordination der Abteilungen: Außen Schnittstellen, Applikationen, Archivsysteme, Standortservice,
Anwendersoftware, Betriebswerkzeuge, Client Management, Druck,
Handelssysteme, Kommunikation, Netzwerke, SAP.
Tätigkeiten:
- Second & Third-Level Support bei der automatisierten Installation von Software
- Bearbeitung von Incidents und Servicecalls für die automatisierte Softwareverteilung im HP Service Desk
- Second-Level Support für die Behebung von Firewallschutz-Verletzungen an Clients
- Ansprechpartner für den Standort-Service bei Fragen zur automatisierten Softwareverteilung
- Second-Level Support für Browser (Microsoft Internet Explorer 7/8/9)
- Second-Level bei Virenschutzvorfällen am Client Qualifikationen
- Mc Afee Epo-Server ab Version 4.5
- Microsoft System Center Configuration Manager 2007 R3
- Active Directory Gruppenrichtlinien (insbesondere für Browsersteuerung)
- Windows XP SP3
- Windows7
- Sysinternal-Tools (Microsoft)
- HP Service Manager
- HP Service Desk Manager
+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Kunde: Intel Comneon GmbH                                                                           11/2011 – 08/2012
Position: Projektleiter auf der Konzernebene Weltweit im Bereich System Center Operation Manager 2007 R2

Konzept, Management, Konfiguration, Parametrisierung, Discovery,Controlling, Implementierung,
Monitoring:
- Disk Space Logical Disk Partitions
- Agent of SCOM 2007
- Services Monitoring - Audit Forwarding Service
- Services Monitoring and Recovery - Audit Forwarding Service
- Service Monitoring -RDS Termservice
- Windows Server Cluster Management Pack for Operations Manager 2007
- Server 2008 R2 Processor Monitoring
- Server 2008 R2 RAM Monitoring
- ORACLE Dienste Monitoring
- Share Point 2007 Products MP for System Centre Operations Manager 2007
- Share Point 2010 Products MP for System Centre Operations Manager 2007
- The Monitoring pack for SQL Server provides the capabilities for Operations Manager 2007 R2 and Operations
Manager 2012, to discover SQL, Server 2005, 2008, 2008 R2, and SQL Server 2012.

Erolgreiche Domänen Migration von SCOM 2007

It monitors SQL Server components such as database engine instances, databases, and SQL Server agents.
Hardware Monitoring mit SCOM 2007:

– Terminal Server - % Logical Disk Idle Time -
– Terminal Server - % Logical Disk Idle Time -
– Terminal Server - Collect System
- Terminal Server -System Uptime
– Terminal Server - CPU System Processor Queue Lenght
– Terminal Server - Current Bandwidth -Network Interface
– Terminal Server - Free System Page Table Entries
– Terminal Server - Memory Avaible Megabytes
– Terminal Server - Memory Pages per Second
– Terminal Server - Memory Pool Non-paged Bytes 2008
– Terminal Server - Memory Pool Paged Bytes 2008
– Terminal Server - Network Adapter Bytes Total per Second 2008
– Terminal Server - Percent Bandwidth Used Total Backup
– Terminal Server - Percent Bandwidth Used Total Public
– Terminal Server - Percent Memory Used
– Terminal Server - Processor % Processor Time Total 2008
– Terminal Server - System Processor Queue Length 2008
– Terminal Server - % Logical Disk Free Space - C
– Terminal Server - % Logical Disk Free Space - D => X
– Terminal Server - % Logical Disk Idle Time - D => X
– Terminal Server - % Logical Disk Idle Time - D=> X Log
– Terminal Server - % Logical Disk Idle Time - D=> XTempDB
– Terminal Server - CPU % Processor Time Total
– Terminal Server - % Logical Disk Free Space - C
Systemadministrator im Bereich Serverlandschaft mit Schwerpunkt Citrix XenApp und SQL DB.
- Server 2008, AD, Citrix, XenApp, IIS. SQL 2005, SQL 2008 usw.
- SQL Server Mangement Studio SQL Server 2008R2 Version 10.50.2500.0
- Vmware vSphere Vmware vCenter Server Version 5.0.0
- Projektsprache Englisch und Deutsch
+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Die Vortbildung und Teilnahme an Schulungen:                                                   10/2011 - 11/2011
- Citrix XenApp, Virtualiesierung VDI, Matrix42, Empirum
+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Kunde:T-Systems & DEKA Bank in Frankfurt ( eine Investmentbank)
Position: Windows 7 Software Engineering & Clientarchitektur

- Software Design, Implementierung, Planung, Realisation,Qualität Analyse in diversen Bereichen ( wie Wertpapierhandel) der Bank.

- Windows 7 Enterprise 32 Bit und 64 Bit die Einführung, Testing und Qualitäts Analyse
- Verwendete Hardware Mobile HP 8440p, HP 8740p, HP 2540p, Desktop HP 8000, Z6000
- Virtualisierung Windows7 Enterprise 32 Bit und 64 Bit mit VMWare

Anpassung der Händler Profile, für dieverse Standorte und Wertpapieren Art in dem Bereich Wertpapierhandel:
- Short Term Products
- Handel Depot
- Sales
- Kommissionshandel
- MAS + Trading
- COO-CM
- Treasury
- Eurex-Xetra Client
- Lineare Aktienrisiken LAR
- Lineare Aktienrisiken LAR - Developer
Die Tools:
- Empirum Software Management
- HP Quality Center Version 10.0.0.2191
- IKT Express Analyse Tool (Installations Kontrol Test)
- Bug Tracker Version 2.7.4 January27,2008
- Citrix XenApp
- VMWare
Ende des Projektes : September 2011
++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Kunde:T-Systems & Deutsche Bank, WLB Bank,
Position:Engineering design

- App-V Prototyping (i.e. App-V SMILE)
• Engineering design and implementation strategy (i.e. Profile handling using AppSense)
• Design, planning and realisation (i.e. Automated handling of XML configuration consolidating)
• AppSense User management tool presentation and workshop (i.e. AppSense: Application Manager, Environment Manager and Performance Manager)
• Participating in engineering team meetings (i.e. VisionApp, vADM, AppSense Deutschebank)
• Protocoling engineering meetings
• Workflow process definition and system mechanisms definition
• Programming / scripting (i.e. XML consolidation script)
- Direct development with manufacturer for custom solution
• Implementation documentation
• Documentation reviews
Ende des Projektes: November 2010
+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Kunde : T-Systems & Deutsche Telekom
Position: Software Engineer im Bereich Enterprise Service Integration Engineering für Windows7 Enterprise

Im Prozess Engineering werden die Anwendungen bzw. Softwarelieferungen, die durch Kunden angeliefert wurden, so aufbereitet, damit aus den erarbeiteten Ergebnissen im Skriptingcenter lauffähige und integrierbare Packages /Tasksequenzen erstellt werden können.
Im Rahmen des Projektes „Integrated Enduser Infrastructure“ werden sämtliche in Benutzung befindlichen Applikationen der Telekom zur Softwareverteilung neu verskriptet. In diesem Zuge müssen alle Anwendungen einer internationalen Verfügbarkeit standhalten oder angepasst werden. Das Engineering wird dafür der Verskriptung vorgeschaltet, um sicherzustellen, dass die Erstellung der betreffen-den Applikationen möglich ist, bzw. sinnvoll und vollständig erfolgen kann.

Software Engineer für Bereiche:
- Software Engineering, Testing, Problemanalyse im Bereich Windows7
- IKTT InstalationsKontrolTest Analyse, Prüfung der Skripten
- IAA Analyse, die Endabnahme, QA, Produktanalyse und Lieferung der Software an Endkunden

Zusatzaufgaben:
Die Schulung neuer Mitarbeitern im Bereich Software Engineering.

Eingesetzte Tools:
- SCCM 2007 System Center Configuration Manager 2007 Microsoft Corporation Version: 4.00.6221.1000
- IKT-Express Tool
- CE Master DB
- CE Lieferservice
- Empirum Script
- BugTracker.net
- Process Monitor v2.7
- VMware Server & Worksstation
- Mercury WinRunner 9.20 Build 9633
- Provis
Dauer des Projektes:                                                                                         01.09.2009 - 30.06.2010
+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Kunde: T-Systems & Bundesministerium für Wissenschaft und Kunst (MWK) in Stuttgart
Position: Berater
Ein Pilot Programm zur Einführung des Betriebssystems VISTA in Ministerium für Wissenschaft und Kunst und dazugehörigen Dienststellen in Baden-Württemberg
Ende des Projektes Mitte August 2009
Auftraggeber: T-Systems
+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Kunde: Bundeswehr & BWI Informationstechnik GmbH
Position: CBS Projektleiter des Operativen Bereiches in Rahmen des Herkules Projektes
Die Referenzierung: eine Freigabe der BWI Informationstechnik GmbH liegt seit 17.02.2010 vor.

Das Projekt mit dem Namen HERKULES (7 Milliarden Euro) bringt die gesamte nichtmilitärische IT- und Telekommunikations-Infrastruktur der Bundeswehr auf den neuesten Stand.
Der Auftragsgeber ist die Bundesregierung, die Auftragsnehmer sind IBM, Siemens und BWI.

Meine Aufgaben als CBS Projektleiter:
C-Client Architektur
.....Definition und Konzepte von standardisierten PC-Systemen und Softwarepaketen
B-Back Office Services
.....Aufbau, Konzepte und Betrieb der Aktive Directory, der Print - und Fileserver.
S-Software Management
.....Aufbau und Betrieb der Clients mit Softwareupdates, Virenschutzpattern sowie userspezifischen Softwareprodukten.

außerdem:
- Verantwortet die Planung, Problemanalyse
- Koordinierung und Steuerung der erforderlichen Maßnahmen zur Bereitstellung der notwendigen Backoffice- und Serverinfrastruktur
-Aufbau der Parallelinfrastrukturen zum Rollout
- Realisierungsplanung (Koordination der Logistik)) für den Rollout der HERKULES- Clients

und,
Intern, kleinere Projekte wie Umzug des gesamten BWI –Standortes Meckenheim im Bereich LROT-s (Liegenschaft Rollouts Teams) nach Bonn mit allen dazugehörigen Infrastrukturen als beauftragter Koordinator und Projektleiter
Dauer des Projektes von                                                                                  15.04.2008 bis zum 31.03.2009
+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Kunde: Maquet GmbH & Co. KG
IT-Administration in D und User Support Europa weit & USA, Projektbeauftragter Notes Migration von 6.5 auf 7.0 (in D) und integration von Black Berry und des Hummingbirds DMS-Dokuments-managements-Systems im Lotus Notes (in D),Umstellung von Cognos auf SAP und Hummingbird Dokumentenmanagement , MS Office 2000 auf MS Office 2003 (in D), Alcatel Telefon Anlage, Backup- BrightStor ARC, Backup- BrightStor ARC, Adminstration eines Citrix Präsentation Servers, Catia Server,Installation Cognos Navision, FTP Server, Drucker Server, Network File Monitor Pro, Proxy Server, Server 2003 & NT, Storage, Netzwerk Firewall und Sygate Personal Firewall, Windows XP, VPN.
Dauer des Projektes von 20.03.2007 bis zum 28.02.2008
Auftraggeber: Orange Busines Services & PerfectPeoplePlus GmbH & Co. KG
+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Kunde: Siemens AG
IT-Administration und User Support (2500 Mitarbeiter), Active Directories, Einsatz Remedy IBM.
Dauer des Projektes von 05.02.2007 bis zum 02.03.2007
Auftraggeber: PerfectPeoplePlus GmbH & Co. KG
+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Kunde: Sony Ericsson
Administration des Systems, eine Migaration der Domäne & des Betriebssytems.
Von NT4 auf W2K und WinXP, von Domino Server & Lotus Notes auf Qutlook 2003. Citrix Client,SAP GUI 6.4 ,Active Directories, Polices erstellen, Dokumenation, Schulung der Mitarbeiter.Dauer des Projektes von 17.01.2007 bis 02.02.2007.
Auftraggeber: GECO Group AG
+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Kunde: GEA Wiegand GmbH
Administration des Systems, Domino Server & Lotus Notes, WIndowsXP, Server 2000,2003, Citrix Client,SAP GUI 6.4 , Server VMWare, HP Open View, Landesk Management 8, AT&T, Active Directories. Von 01.12.2006 bis zum 14.01.2007, Auftraggeber: GECO Group & PC-Ware
+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Kunde: Züricher Versicherung (ZFS) & Deutscher Herold FD Versicherung Nürnberg
Administration des Systems, Lotus Notes, WIndowsXP und Server 2003,von 18.09.2006 bis zum 30.11.2006,
Auftraggeber : IBM Deutschland und GECO Group
+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Kunde: Fa Bechtle AG
Fa Bechtle -Rollout-Projekt, von                                        21.08.2006 bis zum 31.09.2006 ,
Auftraggeber : GECO Group
+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Kunde: Novartis Vaccines and Diagnostics GmbH & Co. KG
Ergänzen des bestehenden Altiris Environment durch die Funktion des Client Patch Management für XP Security Patches und Patches. Von                                                                         7.08.06 bis zum 15.08.06.
Auftraggeber: IBM und Reutax AG
+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Kunde: SCC GmbH
Altiris Environment- Automatische Software Verteilung im internationalen Bereich: AU, CH, D, F, UK, H, N, P.
Von 12.06.06 bis zum 22.07.06, der Einsatzort Krefeld
Autraggeber: GECO-Group
++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Kunde: Private Bank in Strassburg ( Geheimhaltung Klausel)
Ergänzen des bestehenden Altiris Environment durch die Funktion des Client Patch Management für XP Security Patches und Patches
für Office 2003 und(Outlook2003) 18.05.06 bis zum 25.05.06, der Einsatzort Strassburg, Frankreich,
Auftraggeber: Fa www.btc-group.de
+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Kunde: IBM Deutschland
Teamleader IBM-Rollout-Projektes,
- Planung des Rollouts, Koordination des Rolloutteams und der Logistik, Reporting
- Primäre Netzwerke aufbauen
- 2 Linuxserver, Switcher, 2 Drucker, Verkabelung, Internetverbindung herzustellen
- Aufgaben zwischen 20 Mitarbeiter aufteilen
- Aufnahme der Geräte zum Rollout
- Backup und Betankung der neuen Geräte
- Pflege der Lotus Notes Datenbank
- Backup der PCs an Fileserver in der Zentrale weiterleiten
- Dokumentation und Berichte erstellen
- Netzwerke abbauen
- Alte Geräte in Asset aufnehmen
- Alte Geräte an die Spedition weiter leiten
Auftraggeber: IBM
+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Kunde: QUIN GmbH Stuttgart,
IT-Koordinator für Europa, (ein Projekt 10 Monate)

Ich koordinierte den gesamten IT- Bereich unserer europäischen Standorte in Deutschland, Polen, Rumänien. Die Aufbereitung des IT- Hintergrundes im Bereich Logistik im Internationalen Bereich war für ebenso selbstverständlich wie das Outsourcing von Hard- und Software an sechs EDV- Unternehmen das ebenfalls meinem Aufgabenbereich unterlegten.
Außerdem zum meinen Aufgaben gehörten: Anpassung der Aktiven Directories an die interne Firmenstruktur. Auch die Erstellung von Richtlinien und die Ausführung in Bereichen: Datenbanken, Backups, Datenschutz im Unternehmen, Softwareinstallation und Verteilung, Support und Schulungen der Anwender, sowie die der Koordination und Support im Bereich VPN, Lotus Notes, Catia Server, Datev, eFors, Odette, Druckerserver rundet meinen Aufgabenbereich ab.
Auftraggeber: DIS AG
+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Kunde: DaimlerChrysler Bank
Projektmanager und IT-Systemadministrator - DaimlerChrysler Bank (ein Projekt 11 Monate),

Die DaimlerChrysler Bank hat mein Einsatz intern mit der Note Sehr Gut (98 on 100 Punkten) ausgezeichnet.

DaimlerChrysler-Bank Fleet Management Services GmbH:
- Projekte im Bereich der Daten Banken, Konzeption und Ausführung Ich arbeitete parallel an zwei Projekten:
„Schwacke-Daten für Fahrzeuge“ und „Abwicklung der Rechnungsstellung von DaimlerChrysler Bank für Bayer AG“. Schwacke Datenbank (von mir erstellt) stellt dem Unternehmen Daten zu Verfügung die ermöglichen Ausstattungen der Fahrzeuge zu ermitteln und Konditionen neu zu berechnen.
Das Projekt für Bayer AG ermöglicht, die Rechnungen der verschiedenen Bereiche (Tanken, Leasing und Versicherungen) zusammenzufassen in eine Datei, erweitern um Bayers eigene Daten, um weiter an den Kunden zu senden.
Die Projekte beinhalten Datenbank Modellierung und Automatisierung der Prozesse. Die Projekte wurden von mir im Alleingang urchgeführt
DaimlerChrysler-Bank:
- Systemadministrator
Wir betreuten eine Netzwerkumgebung mit 3500 Usern auf NT 4 und Windows 2000-Basis.
* Arbeitsplätze nach Arbeitsprofilen vorbereiten und konfigurieren (auf dem Server und Mail-Server)
* User Support ( das ganze Standort Deutschland, Deutsche Mitarbeiter der DaimlerChrysler Bank im Ausland)
* Ausländische Mitarbeiter wehrend des Aufenthaltes in Deutschland)
* Druckserver, Druckerverwaltung, Druckersupport
* Systemadministration
* Systemadministration mit diversen Konsolen
* Support von User Software: Microsoft Office, Visio, SAP,
* Support von Bank Software: Leas, Winleas21, MVS,
* E-Mail Software: Lotus Notes
Aufraggeber: DIS AG
+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Kunde: Ginit GmbH, Karlsruhe
IT-Systemadministrator ( 2 Jahre)

Ich betreute eine Netzwerkumgebung von 145 Rechnern und 18 Servern auf NT 4 und Windows 2000-Basis.
Meine Tätigkeiten umfassten u.a: Arbeitsplätze nach Arbeitsprofilen vorbereiten und konfigurieren, Systemadministration,
* Firewall einrichten und betreuen
* Backup
* First Level Support
* Second Level Support
* DOS, NT 4, Windows 2000
* TCP/IP, VPN
* Mail-Server, SMTP- Server betreuen
* IT- Support für Computermessen vorbereiten und ausführen (CeBIT, EUNIS, Dt. Bibliothekarstag, ORBIT, Frankfurter Buchmesse)
* Überwachungstools testen und einsetzen (Altiris, Symantec, Pc Anywhere, Servers Alive)
* Software verteilen, deinstallieren (bis zu 100 PCs gleichzeitig)
Projekte bei Ginit GmbH.
* Automatische Softwaredistribution im Unternehmen ( Altiris)
* 1,5 Jahre Erfahrung in der Planung, Durchführung von Projekten (Projektleitung bis 5 Personen)
* Backup für das Unternehmen (18 Server &145 Wks)
* Antivirus, Konzept und Einführung;
* Diverse Messen vorbereiten (CEbit, EUNIS, Buchmesse) Netzwerkumgebung, Server und Wks konfigurierer.
* Migration NT4 auf W2K für Wks
+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
ZEITLICHE UND RÄUMLICHE VERFÜGBARKEIT
 (Vor-Ort Einsätze möglich,
KONTAKTANFRAGE VERSENDEN

Ja, ich akzeptiere die AGB

Ja, ich akzeptiere die Datenschutzbestimmungen

Hinweis: der Versand ihrer Kontaktanfrage ist komplett kostenfrei