Andreas Stankewitz verfügbar

Andreas Stankewitz

Projektmanager Softwareentwicklung

verfügbar
Profilbild von Andreas Stankewitz Projektmanager Softwareentwicklung aus Karlsruhe
  • 76137 Karlsruhe Freelancer in
  • Abschluss: nicht angegeben
  • Stunden-/Tagessatz: 90 €/Std. 720 €/Tag
    Honorar 90 - 120 €/Std. verhandelbar in Abhängigkeit von den Projektkonditionen
  • Sprachkenntnisse: englisch (verhandlungssicher)
  • Letztes Update: 04.12.2019
SCHLAGWORTE
PROFILBILD
Profilbild von Andreas Stankewitz Projektmanager Softwareentwicklung aus Karlsruhe
DATEIANLAGEN
Profil Projektmanagement Andreas Stankewitz (PDF)
Der Download dieser Datei ist nur mit einem kostenpflichtigen Account möglich.
SKILLS
Erfahrung in Management und Projektleitung
Seit 1994 in verschiedenen Führungspositionen mit Projekt- und/oder Produktverantwortung. Erfahrung in der Bewältigung von Krisenprojekten. Konfliktlösung, Mediation und Moderation. Flexibel und krisenfest mit situationsadäquatem Managementstil. Aufbau internationaler und verteilter Teams, auch mit Personalverantwortung. Geschäftsführung selbst aufgebauter Organisationen. Erfahrung in großen Konzernen, KMU und Start-ups. Realisierung und Vermarktung von Software-Produkten.
Seit 1986 professionell in der IT-Branche tätig. Tiefe Kenntnisse aktueller Prozesse und Technologien der Software-Entwicklung mit Schwerpunkt Internet und Cloud-Computing. Verhandlungssicheres Englisch und vielfältige internationale Erfahrung.
Zwischen seinen Einsätzen als Interims-Manager ist Andreas Stankewitz mit der Forschung und Entwicklung seiner systemischen Software-Entwicklungs-Methode „Holistic Programming“ beschäftigt.
Erfahrung im Management:
· Senior-Projektmanagement mit Verantwortung für alle Phasen der Software-Entwicklung von der Anforderung bis zur Produktion, on-time, on-budget, on-quality
· Abteilungsverantwortung als Director RD&P
· Budgetverantwortung mit Prokura bis 1 Mio. Euro
· Projektplanung, Controlling, Change- und Krisenmanagement
· Aufbau und Steuerung von nationalen und internationalen Teams bis ca. 20 Mitarbeiter, teilweise mit Personalverantwortung
· Interkulturelle Kommunikation: Indien, Japan, USA, Europa (Ukraine, Österreich, Frankreich, Schweiz, Ungarn)
· Starke Kundenorientierung mit umfangreicher Erfahrung in Anforderungsmanagement, Produktgestaltung und User Interface Design.
· Einführung von Prozessen und Methoden, bes. der objektorientierten Software-Entwicklung (CMMI, RUP, Scrum, Extreme Programming) sowie Anforderungs- und Qualitätsmanagement
· Training und Coaching von Mitarbeitern und Managern, Workshop-Moderation, Mediation
· Kenntnis der Unternehmenskultur von Großunternehmen, Mittelstand und Start-Ups
· Outsourcing, Erstellung von Angeboten, Verträgen und SLAs
· Erstellung und Bewertung von Business-Plänen (Markt- und Risikoanalyse, Finanzplanung)
· Vertrieb und Vertriebsunterstützung, enge Zusammenarbeit mit dem Marketing
· Präsentationen vor Geschäftsführung/Vorstand und großen Auditorien
· Verantwortung für die Software-Architektur, Deployment und Wartung
· Routinierter Einsatz gängiger Management-Tools wie Microsoft Projekt, Word, Excel und PowerPoint

Branchenerfahrung
Telekommunikation
· Siemens AG
· Teles AG
· Atrada Trading Network AG (Deutsche Telekom Gruppe)
· 1&1 Mail & Media GmbH
Automotive
· Volkswagen AG
· Visteon Corp.
· Incadea GmbH (zu Reynolds & Reynolds)
· AVL Emission Test Systems GmbH
Finanzen und Versicherung
· Allianz VersicherungsAG
· Bundesweite Arbeitsgemeinschaft der Berufsgenossenschaften (BG Phoenics GmbH)
· FinanzIT GmbH
· Lexware GmbH
Life Science
· Bayer Technology Services AG
· Eurofins Medigenomix Forensik GmbH
Dienstleistungen und Software-Produkte
· Dynagroup GmbH
· Commasoft AG
· Canto Software AG
· Institut für Integratives Stimmtraining
· Eurattorneys – European Attorneys Network
· ullstein bild GmbH (Axel Springer AG)
· Hays Deutschland AG
Behörden
· Stadt Köln
· Universität zu Köln
Industrie
· Klöckner-Humbold-Deutz AG
REFERENZEN
04/2017 – 03/2018 Technische Projektleitung Projekt „CoMa“ für die Hays Deutschland AG, einen großen, international tätigen Personalvermittler.
Projekt zur Template-basierten Erstellung und dem Management von Verträgen mit komplexem, systemübergreifendem Workflow, Datenabgleich zwischen zusammenhängenden Verträgen, DMS, elektronischen Unterschriften, Scan und Archivierung in heterogenem Service-orientiertem System mit Einbindung/Anpassung von Legacy-Systemen sowie Neuentwicklung von Services mit Web User Interface.
Tätigkeiten:
  • Projekt-Management mit Verantwortung für 20-köpfiges Entwicklungsteam mit vier Teamleitern, sowie diverse Zulieferer.
  • Organisationsentwicklung des Entwicklungsteams
  • Beratung und Gestaltung Agiler Entwicklungsprozess, Scrum-Master
  • Beratung und Gestaltung Anforderungsmanagement-Prozess
  • Abstimmung des Test-Prozesses mit dem Testteam
  • Erfolgreiche Lieferung on-time / on-budget
Technische Eckdaten im Projekt:
  • Einsatz und Weiterentwicklung von CONET OfficeBridge (Document Creation System)
  • Einsatz und Customizing des Document Management System enaio von OPTIMAL SYSTEMS
  • Einsatz und Customizing von DocuSign
  • Schnittstellen zu SAP sowie Anwendungsentwicklung mit ABAP OO
  • Service- und Applikations-Entwicklung mit C#, VB.Net, Angular 2 (JavaScript, HTML5, CSS)
Genutzte Tools:
  • JIRA, Confluence
  • MS Office 2016

12/2011 – 01/2017 Pilotprojekt mit dem Verfahren Holistic Programming für Eurofins Medigenomix Forensik GmbH.
Entwicklung der Medigenomix Kundendatenbank (MKDB) zur Abwicklung von Vaterschafts- und Verwandtschaftstests-Bestellungen auf Basis der Naradana Plattform zur Realisierung großer Software-Systeme mit dem eigenen Verfahren Holistic Programming, sowie Modulen des im eigenen Unternehmen entstandenen Produkts Naradoo.
Tätigkeiten:
  • Projekt-Management mit Geschäftsführungsverantwortung.
  • Agiles Anforderungsmanagement mit Prototyp-Erstellung.
  • Agile Software-Entwicklung auf Basis der Naradana Plattform.
  • Beratung bei der Umsetzung von SEO-Technologien.
  • Realisierung der Website www.vaterschaftstests.de mit Optimierung für Mobil-Geräte.
  • Begleitung des Kunden bei Test und Einführung.
  • Daten-Migration vom Altsystem.
  • Schnittstellen-Integration zum Laboratory Information Management System (LIMS).
  • Hosting und Betrieb der Lösung.
  • Schulung von Mitarbeitern des Kunden zur Nutzung der Naradana Plattform für Webdesign und User-Interface-Programmierung.

07 - 09/2016 Anforderungsmanagement und Konzeption zur Einbindung der kundenspezifischen SaaS-Lösung Medigenomix Kundendatenbank (MKDB) in die IT-Landschaft des Kunden mit Schwerpunkt auf die Nutzung bestehender und ggf. neu zu entwickelnder SOA-APIs für CRM, Order Management, Document Management, Accounting und Laboratory Information Management System (LIMS).
Tätigkeiten:
  • Anforderungserhebung anhand von Workshops und Analyse vorhandener Dokumentation.
  • Durchführung von Workshops zur Konzeption und Review mit Mitarbeitern der IT aus Deutschland und Indien.
  • Beratung des Leiters der Fachabteilung und seine Mitarbeiter.
  • Erstellung des Konzepts (engl.) in Time and Budget.

WS 2013 Dozent für Software-Engineering an der Dualen Hochschule Baden-Württemberg
Seminar-Schwerpunkte:
  • Methoden des Software-Engineerings
  • Anforderungsmanagement
  • Verfahren zur Software-Qualität
  • Versionsverwaltung
  • Build-Management, Deployment, Continuous Delivery
  • Prozesse: Lasten-/Pflichtenheft, V-Modell, CMMI, RUP, Agile u.a.

7/2013 – 3/2015 Pilotprojekt mit dem Verfahren Holistic Programming für Bayer Technology Services GmbH
Entwicklung eines Assessment-Management-Systems zur Durchführung von Inventar- und Prozess-Assessments mit umfangreichen und komplexen Fragekatalogen im Bayer-Konzern auf Basis der Naradana Plattform zur Realisierung großer Software-Systeme mit dem eigenen Verfahren Holistic Programming, sowie Modulen des im eigenen Unternehmen entstandenen Produkts Naradoo.
Tätigkeiten:
  • Projekt-Management mit Geschäftsführungsverantwortung.
  • Agiles Anforderungsmanagement mit Prototyp-Erstellung.
  • Agile Software-Entwicklung auf Basis der Naradana Plattform.
  • Begleitung des Kunden bei Test und Einführung.
  • Anwender-Schulung.

1/2012 – 7/2012 Projektleitung für 1&1 Mail & Media GmbH Abteilung Suche.
Tätigkeiten:
  • Projekt-Management, Koordination der Teams.
  • Verbesserung der Zusammenarbeit zwischen den Teams: Produktmanagement, Entwicklung, QA und IT.
  • Einführung eines Anforderungsmanagements.
  • Begleitung bei der Einführung der KanBan-Methode.
  • Optimierung der Kommunikationsprozesse (z.B. Bug-Reporting).
  • Optimierung der Testverfahren (Staging).
  • Meeting-Moderation und Workshop-Leitung.
  • Unterstützung bei der Einführung prozessunterstützender Tools.
  • Nutzung der gegebenen Tools (u.a. MS-Projekt, Bugzilla und Jira).
  • Technische Beratung spezifischer Web-Technologien.

10/2010 – 1/2011 Krisenmanagement für ullstein bild GmbH (Axel Springer AG).
Tätigkeiten:
  • Management-Beratung des Projektleiter-Teams und der beauftragenden (Haupt-) Abteilungsleiter.
  • Wiederherstellen eines kooperativen Arbeitsverhältnisses zwischen Auftraggeber und -nehmer.
  • Einführung eines Planungs-/Controlling-Prozesses und eines strukturierten Berichtswesens.
  • Übernahme von übergeordneten Projektleitungsfunktionen.
  • Durchführung einer personellen Umstrukturierung beim Auftraggeber und beim Auftragnehmer.
  • Erhöhung der Produktivität der Projektmitarbeiter beim Auftraggeber.
  • Meeting-Moderation.
  • Web-Design-Beratung bei der Gestaltung des neuen Webshops.
  • Beratung und Mitarbeiter-Coaching der Geschäftsprozess-Analyse im Bereich Vertrieb und Abrechnung.

2/2010 – 3/2010 Krisenmanagement für Longerlive GmbH zur termingerechten Fertigstellung der an einen Zulieferer beauftragten Website-Entwicklung.
Tätigkeiten:
  • Wiederherstellen eines kooperativen Arbeitsverhältnisses zwischen Auftraggeber und -nehmer.
  • Einführung von Anforderungs- und Test-Management.
  • Mediation bei Uneinigkeiten zwischen Auftraggeber und -nehmer zum Umfang der zu erbringenden Leistung.
  • Technische Konzeption.
  • Operative Unterstützung zur Inbetriebnahme der verteilten Lösung bei mehreren Hostern.
Technische Eckdaten, genutzte Tools:
  • Microsoft Office, Typo3, PHP.

8/2009 – 12/2009 Anforderungsmanagement und Konzeption bei der Atrada Trading Network AG (Deutschen Telekom AG).
Tätigkeiten:
  • Prototyp-basiertes Anforderungsmanagement zur Konzeption eines universellen High-Performance-Produktkatalogs zum Einsatz in sehr großen, internationalen Shop-Systemen unter Berücksichtigung regionaler Steuergesetzte zur Artikel-Preisberechnung.
  • Erstellung einer Produktdokumentation für eine große Musik-Distributions-Plattform zur Unterstützung des Produktmarketings (englisch).
  • Anforderungsmanagement und Konzeption für ein E-Paper-Abonnement-System.
  • Enge Zusammenarbeit mit dem Entwicklungsleiter und den Entwicklern zur Machbarkeitsbestimmung der Konzepte
Technische Eckdaten, genutzte Tools:
  • Einsatz einer Vorversion de Naradana Plattform zur Erstellung eines funktionsfähigen Prototyps während der Anforderungserfassung und Generierung einer vollständigen fachlichen Konzeption in Dokumentform.
  • Von der Entwicklung eingesetzt und bei der Konzeption berücksichtigt: Java, SWT, Swing, MS SQL-Server, PostgreSQL, mySQL.
  • Microsoft Office, OpenOffice.

6/2008 Projektleiter-Coaching bei der AVL Emission Test Systems GmbH, zur Unterstützung einer Task-Force zum Krisenmanagement eines Kundenprojekts.
5/2007 – 5/2008 Krisenmanagement und Projektleitung bei der AVL Emission Test Systems GmbH. Die Entwicklung eines Produkts einer Produktsuite, das für die Kundenwahrnehmung eines strategischen Teils der Suite essentiell war, musste aus einer Krisensituation geführt werden. Leitung von 3 teilweise parallel laufenden Projekten. Die Entwicklungsteams dieser Projekte waren auf die Standorte Detroit, Kiew, Graz und Karlsruhe (Gaggenau) verteilt.
Tätigkeiten:
  • Krisenevaluation und Einführung der nötigen Maßnahmen
  • Projektleitung mit Verantwortung für ca. 20 Mitarbeiter (Planung, Controlling, Reporting an GF usw.)
  • Koordination mit den Projektleitern anderer Produktentwicklungen
  • Einführung von CMMI Regeln und anderer Prozesse sowie prozessbegleitender Tools in den Teams
  • Speziell auf die Produkt-Technologie abgestimmte Optimierung des Entwicklungsprozesses, insbesondere zur Synchronisation der verteilten Teams
  • Erfolgreiche Lieferung der Produkte innerhalb der engen Zeitgrenzen
Technische Eckdaten, genutzte Tools:
  • Anforderungsmanagement mit IBM Rational ClearQuest und ClearQuest IBM Rational RequisitePro
  • Testfallmanagement mit Mercury TestDirector
  • Programmiersprache der Produkte: C++ mit MFC sowie ein eigener Formeleditor für die Auswertungsfunktionen
  • Microsoft Project, Excel, Word, PowerPoint, Outlook

1/2007 – heute Forschung und Entwicklung der Management-Methode „Holistic Programming“ und Ausbau der „Naradana Plattform“ (siehe unten) zur kundenorientierten Entwicklung von großen interaktiven Web-Software-Lösungen im Sinne der Theorie von komplexen adaptiven Systemen und aktueller Erkenntnisse des Wissensmanagement unter Einbeziehung aller Aspekte des systemischen Projektmanagements, Produktmanagement, CRM, Anforderungsmanagement und Qualitätsmanagement.
In diesem Kontext durchgeführte Pilotprojekte:
  • Kindgerecht – Portal für Mutter-Kind-Kursangebote
  • Cuisine et Santé – vielsprachige Hotel-Website
  • Vaterschaftstests – zweisprachige Website mit strukturiertem WYSIWYG Content Management
  • Longerlive Backend – web-basiertes CRM system

3/2006 – 12/2006 Beratung zum Code-Qualitätsmanagement (CQM) bei der FinanzIT GmbH (Software-Zulieferer und Systembetreiber der Stadtsparkassen).
Tätigkeiten:
  • Managementberatung zur Prozessautomatisierung
  • Erarbeitung einer Kommunikationsstrategie für die Ergebnis- und Kennzahlenpräsentation
  • Anforderungsmanagement zur Verbesserung der eingesetzten Code-Vermessungssoftware
  • Konzeption und Realisierung eines Konfigurationsgenerators für die unternehmensweite automatisierte Code-Vermessung und Kennzahlenermittlung auf Basis der vorgegebenen Werkzeuge
  • Koordination und Federführung bei der Erstellung bzw. Aktualisierung der Programmierrichtlinien für die Entwicklung in C/C++ und Java auf Mainframe- (Host) und PC-Umgebungen
  • Durchführung von Code-Reviews
  • Moderation von Review-Sitzungen
  • Coaching der Entwickler zur Erreichung der Qualitätsziele
  • Präsentationen
Technische Eckdaten, genutzte Tools:
  • QM-Gegenstand: Code in C, C++ unter z/OS sowie Java auf Unix
  • Automatisierung der Konfiguration für die so genannte CQM-Engine (Produkt eines Drittherstellers und PC-Lint) mit XML, XSLT, XPath, ANT, XALAN Windows-Batch, Windows-Scripting, Excel-VBA
  • Anforderungsmanagement mit IBM Rational RequisitePro
  • Testfall- und Problemmanagement mit Mercury TestDirector 8.0 / Quality Center 9.0
  • Kommunikation und Ablage mit Lotus Notes 6.5.4
  • Microsoft Project, Excel, Word, PowerPoint

5/2005 – 12/2005 Projektmanagement für das Offshoring von Entwicklungsprojekten nach Indien bei der Lexware GmbH & Co. KG, dem führender Anbieter von Produkten der Finanz-Software für kleine und mittelständische Unternehmen in Deutschland.
Tätigkeiten:
  • Projektmanagement aller Projektabschnitte
  • Aufbau und Koordination des Offshore-Teams
  • Anforderungsanalyse und -dokumentation
  • Fachliche Unterstützung und Einweisung der Entwickler bei der Programmierung
  • Konzeption
  • Qualitätsmanagement
  • Projektdokumentation / Reporting
Technische Eckdaten, genutzte Tools:
  • Microsoft Visual Studio 6.0 und 7.0 für C++
  • Microsoft Visual Source Safe
  • XML, XPath, MSXML, DAO, MFC, COM
  • Microsoft Project, Excel, Word, PowerPoint

6/2004 – 7/2004 QM-Beratung der Fa. Incadea zur Einführung von Qualitätsmanagement-Methoden für die Produktentwicklung. Ein besonderer Schwerpunkt lag auf dem Einsatz von Offshore-Ressourcen für die qualitätsverbessernden Maßnahmen.
Tätigkeiten:
  • Supervision der Mitarbeiterschulung zum Thema „Testverfahren in der Softwareentwicklung“
  • Bestandsaufnahme der Ist-Situation
  • Erarbeitung von Maßnahmen zur Qualitätsverbesserung und -sicherung (kurz-, mittel- und langfristige Maßnahmen)
  • Unterstützung bei der Einführung der Maßnahmen
Technische Eckdaten, genutzte Tools:
  • Prozess-Schwerpunkte: CMMi, TQM
  • Microsoft Project, Excel, Word, PowerPoint

1/2004 – 6/2004
und
11/2004 – 1/2005 Projektleitung „VHRIS“ (Visteon HR Interface System) – ein datenbankbasierter Service zur Versorgung von externen Systemen mit Daten aus dem HR-System. Teilprojekt zur Separierung der Netzwerke von Ford und Visteon im HR-Bereich.
Projekt für Visteon EU Headquarter für fünf Europäische Standorte (DE, FR, SP, PT, UK). Über eine Schnittstelle zum PeopleSoft-System werden die relevanten Daten ausgelesen, aufbereitet und an 11 externe Systeme verteilt.
Tätigkeiten:
  • Projektmanagement aller Projektabschnitte des Teilprojekts
  • Koordination des Offshore-Teams
  • Anforderungsanalyse und -dokumentation der Schnittstellen und der PeopleSoft Datenquelle mit einem eigens dafür realisierten Tool.
  • Erarbeitung der Migrationsstrategie für alle angeschlossenen Systeme in Zusammenarbeit mit den jeweiligen Systemverantwortlichen
  • Definition der Systemarchitektur
  • Qualitätsmanagement
  • Projektdokumentation
Technische Eigenschaften, genutzte Tools:
  • PeopleSoft 8.8 auf Oracle 8, PS Application Designer, TOAD
  • Microsoft SQL-Server mit Data Transformation Services (DTS)
  • Microsoft Project, Excel, Word, PowerPoint

2003 - heute Entwicklung der Naradana Plattform für die hoch-effiziente Entwicklung von Web-basierten Softwarelösungen. Seit 2007 wird die Naradana Plattform zum Referenzsystem für Holistic Programming ausgebaut.
Technische Eigenschaften der Naradana Plattform:
· Umfangreiche Web-Applikation basierend auf MS IIS 5.0
· Server-seitiges JavaScript (ASP 3.0 und ASP.NET).
· SQL- und NoSQL-Datenbank zur Datenpersistenz
· Breiter Einsatz von DHTML (u.a. mit Dojo)
· Generative Programmierung unter Einsatz von erweiterten MDA-Konzepten
Auf Basis der Naradana Plattform realisierte Pilot-Projekte:
  • meineBilanz – Ein eigenes internetbasiertes Produkt zur Buchhaltung und Finanzplanung mit automatisierter Kontierung
  • MappingGen – Ein spezialisiertes internetbasiertes Werkzeug zur Verwaltung der Definition von komplexen Datenschnittstellen für das Projekt VHRIS
  • IST – Umfangreiches Portal und Verwaltungssystem für ein Schulungsinstitut
  • Eurattorneys – Portal für ein Netzwerk von Patentanwaltskanzleien
  • Dynagroup – Projektplanungssystem für IT-Projekte (Intranet-Lösung)
  • Chiemseebild – Spezialisierte Shopping-Lösung mit Bilddatenbank und CRM für den Vertrieb von Image-Produkten
Tätigkeiten:
· Forschung und Entwicklung
· Geschäftsführung
· Kundengewinnung und -betreuung
· Vertragsgestaltung und Führung interner und externer Mitarbeiter
· Erstellung von Businessplänen
· Kapitalakquisition
· Aufbau eines Partner-Netzwerks
· Outsourcing
· Betrieb der Lösungen
· Service und Wartung
3/2002 – 12/2002 Projektleitung zur Übernahme der Weiterentwicklung und Wartung des PC-Software-Systems ASOS (ein System zur Abwicklung des Schadenaußen­dienstes) für die Allianz AG.
Tätigkeiten:
· Projektleitung
· Teamleitung des Onsite-Teams
· Budget-Planung und -Controlling
· Verbesserung und Sicherstellen des Anforderungsprozesses
· Einführung eines iterativen Entwicklungsprozesses
· Sicherstellen der effektiven Kommunikation mit dem Offshore-Team
· Etablierung eines Test-Prozesses unter Einbeziehung der Fachabteilung des Kunden und des Offshore-Teams in die Test-Aktivitäten
· Abstimmung der Software-Distribution an die Benutzer mit der Service-Abteilung.
Besonderheiten des Projekts:
  • Übernahme von deutschem Source-Code durch englischsprachiges Team
  • Verteilte Entwicklung: Vor Ort beim Kunden und in Chennai, Indien
  • Schwierige Projektkonstellation beim Kunden
  • Hohe Anforderungen an neue Funktionalität
  • Berücksichtigung von CMM und RUP bei der Prozessgestaltung.
Technische Eigenschaften des Projekts:
  • Objektorientiertes System mit proprietärer GUI-Bibliothek
  • Oracle PC-Datenbank mit Stored Procedures
  • Entwicklung mit Microsoft Visual C++
  • Anbindung an Host-System zum Datenaustausch via Schnittstelle zu Terminal Emulation
  • Microsoft Project, Excel, Word, PowerPoint
Im Projektzeitraum wurden vom Team drei Releases sowie eine umfangreiche Systemdokumentation erstellt.
1/2002 – 2/2002 Leitung eines Interventionsteams („Task-Force“) im Großprojekt Phoenics der Berufsgenossenschaften zur kurzfristigen Erstellung eines vereinheit­lichten Konzepts der elektronischen Akte unter Berücksichtigung der Systemarchitektur und den Konzepten zur Einbindung eines Dokumentenmanagement-Systems.
Tätigkeiten:
· Analyse bisheriger Arbeiten zum Thema
· Erarbeitung eines vereinheitlichten Konzepts
· Diskussion des Konzepts mit allen betroffenen Gruppen (Fachabteilungen, Entwicklungsteam, Projektleitung)
· Moderation und Konsensfindung
· Dokumentation
· Präsentation der Ergebnisse
Technische Eigenschaften des Projekts:
  • Microsoft Excel, Word, PowerPoint

10/2000 – 12/2001 Beratung und Coaching im Großprojekt Phoenics der Berufsgenossenschaften (BG Phoenics GmbH) zum Thema Subsystembildung und Geschäftsobjektmodellierung mit dem Schwerpunkt: Evolutionäre, dezentrale Entwicklung der fachlichen Architektur mit mehreren Teams auf Basis eines Frameworks zur generativen Systementwicklung.
Tätigkeiten:
· Erarbeitung der Technologie für Subsystemschnittstellen mit dem Team für die Frameworkprogrammierung
· Supervision der Objektmodellierung.
· Mitglied im Architektur- und Modellierungsboard.
· Aufbau und Leitung einer projektübergreifenden Arbeitsgruppe zur fachlichen Modellierung.
Eingesetzte Technologien:
· Java, EJB,
· Modellierungswerkzeug Innovator,
· GPM-Tool Adonis,
· Anbindung zu Workflow- und Dokumenten-Management Systemen.
· Einbeziehung von MDA (Model Driven Architecture) und RUP in den Gesamtprozess.
  • Microsoft Excel, Word, PowerPoint

2000 Durchführung von Trainings zu OOA/OOD/OOP, UML, Rational Unified Process (RUP), Extreme Programming, Rational Rose und Together für Mitarbeiter der Unternehmen Agilent, Credit Swiss, VW und GfK.
Tätigkeiten:
· Erstellung und Durchführung von Trainings-Konzepten
· Erstellung von Schulungsunterlagen
· Durchführung von Trainings für Software-Entwickler und Manager
· Benotung der Teilnehmer nach Kundenvorgaben
Eingesetzte Technologien:
· Java, C++
· OOA, OOD, OOP
· UML
· RUP
· Rational Rose
· Microsoft Word, PowerPoint
3/1999 – 12/1999 Beratung und Coaching zur objektorientierten Softwareentwicklung und Einsatz der UML.
Einführung von objektorientierten Methoden und UML sowie Beratung bei der Systemarchitektur bei der Siemens AG im Bereich Intelligente Netze (ICN). Im Projekt wurden mehrere Softwaretechno­logien miteinander verbunden, die Objektorientierung nahm dabei einen immer größeren Stellenwert ein. Im Projekt wurde eine eigene Komponententechno­logie entwickelt. Die Anbindung an bestehende Telekommunikations­lösungen und relationale Datenbanken spielte eine wesentliche Rolle.
Tätigkeiten:
· Erstellung und Durchführung eines Einführungskonzepts
· Erstellung von Schulungsunterlagen und Durchführung von Trainings zu OO, UML und RUP
· Individuelles Coaching des Managements und einzelner Mitarbeiter
· Erstellung eines Vergleichsgutachtens zu Komponententechnologien: CORBA, DCOM, J2EE.
Eingesetzte Technologien:
· Rational Rose, SODA
· UML
· Java und C++
  • Microsoft Excel, Word, PowerPoint

2/1997 – 2/1999 Leitung der Abteilung Forschung, Entwicklung und Produktion der Canto Software AG. Verantwortlich für die Entwicklung von Cumulus, einem Media Asset Management System zur Organisation und zum schnellen und einfachen Zugriff auf digitale Media Assets unter drei Systemplattformen in drei Sprachen und drei Produktvarianten. Ausführliche Informationen zu Cumulus siehe www.canto.com
Verantwortungsbereiche:
· Leitung und Aufbau der Abteilung Research, Development & Production
· Personalverantwortung
· Budgetverantwortung mit Prokura
· Aufbau eines Managementteams (mittleres Management: Program-Manager, Quality-Manager, Documentation-Manager)
· Reporting zum Vorstandsvorsitz
· Aufbau eines Intranet-basierten Qualitätsmanagementsystems für den gesamten Entwicklungsprozess von den Anforderungen bis zur Produktion
· Koordination der Prozesse in der eigenen und mit den anderen Abteilungen (u.a. CRM und ERM)
· Termingerechte Auslieferung aller Produkte
Eingesetzte Technologien:
· C und C++ auf Windows, Apple Macintosh, Unix
· Install Shield
· Visual Source Safe
· Visual Test
· IIS, ASP
  • MS Project, Excel, Word, PowerPoint

9/1996 – 2/1997 Projektleitung bei der Entwicklung von Software­produkten für die ISDN-Kommunikation bei der Teles AG. Verantwort­lich für die Erstellung eines Konzepts zum Redesign der Architektur aller Kommunikationsprodukte des Herstellers sowie für dessen Umsetzung bei neuen Softwarekompo­nenten.
Tätigkeiten:
· Analyse der gegebenen Softwarearchitektur,
· Konzeption einer neuen Softwarearchitektur und eines Vorgehensmodells zur Migration von der alten zur neuen Architektur,
· Projektleitung bei der Erstellung neuer Produkt­komponenten auf Basis der neuen Software­archi­tek­tur,
· Mitarbeiterführung,
· Schulung der beteiligten Mitarbeiter im Bereich objektorientierte Programmierung und Microsoft COM,
· Reporting an den Vorstand.
Verwendete Technologien:
· Visual C++ 4.2 mit Microsoft Foundation Classes,
· Microsoft Component Object Model mit OLE-Automation,
· Visual Basic zum Test der Komponenten,
· SpeechAPI,
· ActiveX-Scripting,
· Veschiedene hausinterne C-Bibliotheken zur Ansteuerung der ISDN-Hardware über CAPI 1.1 und 2.0.
1996 Entwicklungs­leitung bei der Erstellung eines umfangreichen Internet/Intra­net-Informationssystems bei der Commasoft GmbH. Auf Basis dieses Informationssystems („BIS“) ist später das Produkt infonea entstanden, wie es heute von der Commasoft AG vertrieben wird.
Tätigkeiten:
· Beratung und Analyse beim Kunden,
· Projektorganisation,
· Reporting an die Geschäftsführung,
· Mitarbeiterführung,
· Konzeption der Systemarchitektur,
· Abhalten von Prototyp-Präsentationen beim Kunden.
Verwendete Technologien:
· Microsoft Internet Information Server,
· Active Server Pages (ASP),
· Microsoft Exchange,
· Microsoft SQL-Server,
· ActiveX, JavaScript, VB-Script,
· Visual C++ und Visual Basic.
1994 – 2/1996 Projektleitung mit Verantwortlichkeit für die Entwicklung des Produkts "helpLINE" (ein umfang­reiches Support-Management-System) für die Commasoft GmbH.
Tätigkeiten:
· Projektleitung
§ Projektorganisation,
§ Reporting an die Geschäftsführung,
§ Mitarbeiterführung,
· Konzeption des Programms und der Systemarchitektur,
§ OOA, OOD, teilweise OOP und DB-Programmierung,
· Qualitätsmanagement
§ Durchführung von Usability-Tests,
§ Koordination der QS-Maßnahmen,
· Produktmarketing
§ Erstellung von Produkt­infor­mationen,
§ Abhalten von Produkt-Präsentationen,
§ Durchführung von Testinstallationen und Beratung bei Kunden
· Supervision der Erstellung des Handbuchs.
Verwendete Technologien bei "helpLINE":
· 3-Tiered-Architecture
· Frontends in Visual C++ und Visual Basic,
· Komponentenorientierung mit COM (Component Object Model von Microsoft),
· Datenbank-Backend für Microsoft SQL-Server oder Oracle 7,
· verschiedene Windows NT-Services zur Kommunikation zwischen den Komponenten,
· Anbindung an MS Mail und MS Exchange,
· TAPI für ISDN-Karten zur Anbindung von Telefon­geräten,
· Integration mit Microsoft Systems Management Server.
1986 – 1993 Freiberuflicher Software-Entwickler für Projekte in Behörden und Industrie.
Gründung und Führung eines von Commodore offiziell anerkannten Vereins zum Support der professionellen CBM-Geräte.
Entwicklung und Vertrieb eigener Hardware- und Softwareprodukte.
ZEITLICHE UND RÄUMLICHE VERFÜGBARKEIT
AB SOFORT VERFÜGBAR

Vorort 80-100%
Europaweiter Einsatz möglich
Referenzkontakte auf Anfrage
SONSTIGE ANGABEN
Bitte laden Sie sich mein Profil im PDF-Format: http://www.consulting.naradana.com/data/Profil-AS.pdf
KONTAKTANFRAGE VERSENDEN

Ja, ich akzeptiere die AGB

Ja, ich akzeptiere die Datenschutzbestimmungen

Hinweis: der Versand ihrer Kontaktanfrage ist komplett kostenfrei

WEITERE PROFILE IM NETZ