Jens Leckzut nicht verfügbar bis 30.11.2019

Jens Leckzut

Systemischer Projektleiter

nicht verfügbar bis 30.11.2019
Profilbild von Jens Leckzut Systemischer Projektleiter aus Pinneberg
  • 25421 Pinneberg Freelancer in
  • Abschluss: Diplom-Wirtschaftsinformatiker (FH)
  • Stunden-/Tagessatz: 1200 €/Tag
    Abhängig vom konkreten Projekt
  • Sprachkenntnisse: deutsch (Muttersprache) | englisch (verhandlungssicher)
  • Letztes Update: 11.01.2019
SCHLAGWORTE
PROFILBILD
Profilbild von Jens Leckzut Systemischer Projektleiter aus Pinneberg
DATEIANLAGEN
Profil Jens Leckzut
Der Download dieser Datei ist nur mit einem kostenpflichtigen Account möglich.
Referenz Jens Leckzut
Der Download dieser Datei ist nur mit einem kostenpflichtigen Account möglich.
SKILLS
Mit dem Wissen und der Theorie um die menschlichen Beziehungen auf der einen Seite und meiner hands-on-Mentalität, Erfahrung und Leidenschaft mit Menschen Ziele zu erreichen auf der anderen Seite mache ich Ihre Projekte erfolgreich. Führung von Menschen, Organisationen und Prozessen, Projektleitung, Systemisches Projektmanagement, Agiles Projektmanagement, Projektberatung, Turnaround-Management, Change-Management, Prozess-Management, Interim-Management sind meine Qualifikationen. 
REFERENZEN
07/2015 – dato Freiberuflicher Senior Projektleiter
  • Projektleitung
  • Systemisches Projektmanagement
  • Agiles Projektmanagement
  • Projektberatung
  • Turnaround Management
  • Change-Management
  • Prozessmanagement
2004 – dato Freiberuflicher Coach
  • Führungskräfte Coaching

2010 – 2015 Setzwein IT-Management GmbH
Senior Projektleiter
  • Projektleitung
  • Change-Management
  • Prozessmanagement

1999 – 2009 EnBW AG
Projektleiter
  • Manager im Personalbereich für Identitäts- und Organisationsdaten

2004 – 2006 Landesakademie für Jugendbildung, Weil der Stadt
  • Dozent für Projektmanagement


Projektauszug:

9/2017 – 04/2018Industrieröntgenhersteller

Projektleiter
  • Projektleitung und Change-Management
  • Verantwortung: für 7 Projektmitarbeiter
  • Ziel: Einführung und Umsetzung eines Produktentstehungsprozesses  
    Herausforderung: In den letzten 5 Jahren gab es kein neues Produkt. Einführung des Prozesses über die 7 funktionalen Säulen der Organisation.
    Maßnahmen: Schaffung von Problembewusstsein, Einführung eines gemeinsam getragenen Prozesses, Übung des Umgangs mit dem Prozess, Umsetzung des Prozesses mit Pilotprojekten.
  • Aufgaben: 
    Führung der Projektmitarbeiter. 
    Organisation und Planung des Projektes. 
    Sicherstellung der Ergebnisse zum jeweiligem Meilenstein.
    Abstimmung und Durchführung von Interventionen im Projekt und in der Organisation. 
    Bereitstellung von systemischen Beschreibungen.
    Lösungserarbeitung von Konflikten mit der Geschäftsführung, den Bereichsleitern und den Direktoren
  • Ergebnis: Verkürzung der Time to Market um 50%, Verbesserung der Qualität

01/2016 – 08/2017Industrieröntgenhersteller
Projektleiter
  • Projektleitung
  • Budgetverantwortung:  > 3 Millionen Euro
  • Verantwortung: für 8 Projektmitarbeiter
  • Ziel: Entwicklung einer Inline-Räderprüfanlage 
    Herausforderung: Das Räderprüfsystem erzeugt Produktionsstillstände beim Kunden
    Maßnahmen: Krisenmanagement, Parallelisierung von Entwicklung, Test und Kundeneinsätzen
  • Aufgaben: 
    Führung der Projektmitarbeiter. 
    Organisation und Planung des Projektes.
    Führung der Dailys zur Planung der Tageseinsätze.
    Sicherstellung der Ergebnisse zum jeweiligem Meilenstein.
    Abstimmung und Durchführung von Interventionen im Projekt und in der Organisation. 
  • Ergebnis: Ein vom Kunden abgenommenes Inline-Räderprüfsystem.

10/2013 – 12/2014Industrieröntgenhersteller
Gesamtprojektleiter
  • Projektleitung und Change-Management
  • Budgetverantwortung:  > 5 Millionen Euro
  • Verantwortung: für 12 Teilprojektleiter und 43 Projektmitarbeiter
  • Ziel: Entwicklung einer neuen CT-Maschine 
    Herausforderung: Projektfortschritt hatte einen Verzug von 4 Jahren
    Maßnahmen: Einführung fester öffentlicher Termine. Nutzung der Kultur zur Selbstorganisation. Organisation des schnellen Scheiterns.
  • Aufgaben: 
    Führung der Projektmitarbeiter. 
    Organisation und Planung des Projektes. 
    Sicherstellung der Ergebnisse zum jeweiligem Meilenstein.
    Abstimmung und Durchführung von Interventionen im Projekt und in der Organisation. 
    Bereitstellung von systemischen Beschreibungen.
    Lösungserarbeitung von Konflikten mit der Geschäftsführung und den Bereichsleitern.
    Mediation zwischen Projekt, Linie und Lieferanten, Kommunikation zu allen Projektbeteiligten.
  • Ergebnis: Erfolgreiche Umsetzung eines 5 Jahres Projektes innerhalb von einem Jahr

12/2012 – 03/2013 Soziale Netzwerke
Interim Manager
  • Interim Manager für ein Big Data Team 
  • Führung der Selbstorganisation nach Scrum
  • Schnittstelle zwischen Product-Owner und Team
  • Verantwortung: für 10 Mitarbeiter
  • Aufgaben: Agiles Projektmanagement
    Projektmanagement beim Auf- und Ausbau von Big Data Technologien
    Überwachung des Scrum Prozesses
    Projektplanung und -controlling
    Risikomanagement 
    Führung des Projektteams
  • Ergebnis: Die Ziele des Big Data Teams wurden erreicht.

05/2012 – 11/2012Medienunternehmen
Projektleiter, Change- und Prozessmanager
  • Projektleiter und Change-Management
  • Verantwortung: für 10 Projektmitarbeiter
  • Ziel: Aufbau und Beratung bei der Optimierung des Projekt- und Prozessmanagements im Bereich Onlinespiele
    Herausforderung: Die Firma ist innerhalb weniger Monate von 20 auf 150 Mitarbeiter angewachsen ohne Anpassung der Strukturen.
    Maßnahmen: Systemanalyse und Schaffung von Transparenz, Einführung von neuen Prozessen mit allen Prozessbeteiligten, Auflösung von Konflikten mit dem Mutterkonzern.
  • Aufgaben: 
    Führung der Projektmitarbeiter. 
    Organisation und Planung des Projektes. 
    Sicherstellung der Ergebnisse zum jeweiligem Meilenstein.
    Abstimmung und Durchführung von Interventionen im Projekt und in der Organisation. 
    Bereitstellung von systemischen Beschreibungen.
    Schaffung von Lösungen zwischen den drei Geschäftsführern.
    Mediation zwischen der Organisation und dem Mutterkonzern. 
    Umsetzung der Veränderungen. 
    Controlling und Dokumentation der neu eingeführten Verfahren und Vereinbarungen.
  • Ergebnis: Abnahme der Prozesse, Vereinbarungen und Strukturen durch die GF.

03/2011 – 09/2011 Video on Demand Anbieter
Change- und Prozessmanager
  • Change-Management
  • Ziel: Change-Management im Bereich Video on Demand zur Neuausrichtung der Organisation mit 80 Mitarbeitern
    Herausforderung: Umsetzung einer neuen Strategie mit personellem Wechsel
    Maßnahmen: Systemanalyse, Problembewusstsein und Transparenz schaffen, enge Abstimmung mit der Geschäftsführung für ein iteratives Vorgehen.
  • Aufgaben: 
    Aufbau eines Iterativen Vorgehens.
    Abstimmung und Durchführung von Interventionen in der Organisation. 
    Bereitstellung von systemischen Beschreibungen.
    Analyse der Organisation und Prozesse. 
    Identifikation, Auswahl und Implementierung eines Outsourcing- Partners für die Neuausrichtung der IT. 
    Gestaltung des organisatorischen und personellen Umbruchs. 
    Umsetzung von begleitenden Maßnahmen in der Phase der Veränderung. Berichterstattung an die GF.
  • Ergebnis: Realisierung einer neuen Organisationsstruktur

11/20011 – 12/2011 Deutsches Business Netzwerk
Change Manager
  • Change-Management
  • Ziel: Ziele werden erreicht
    Herausforderung: wichtige Ziele für die Organisation werden nicht erreicht 
    Maßnahmen: Systemanalyse und Workshops mit den Vorständen, Erkennen des eigenen Verhaltens, Etablierung von geschützten Räumen, Reflexion unter den Vorständen
  • Aufgaben: 
    Moderation der Workshops.
    Bereitstellung von systemischen Beschreibungen.
    Analyse der Organisation und Prozesse.
    Konzeption systemischer Interventionen
    Schaffung von Transparenz über die bestehenden Strukturelemente des Systems
    Erarbeitung von neuen Struktur- und Führungselementen
    Reflexion der Führungsarbeit mit Hilfe von Videoaufzeichnungen. 
  • Ergebnis: Neues Führungsverhalten bei den Vorständen

03/2010 – 11/2010 Telekommunikationsanbieter
Projektberater
  • Projektberatung
  • Ziel: Migration von 2600 Standorten planen, implementieren und organisieren für die Umstellung auf IP-Telefonie für ein Bundesland 
    Herausforderung: Die Ausschreibung lief über 3 Jahre. Zum Zeitpunkt der Implementierung waren die Spezifikationen der Ausschreibung veraltet. Wie kann man sich an die Ausschreibung halten und gleichzeitig andere Lösungen implementieren?
    Maßnahmen: Kommunikationskonzept auf verschiedenen Ebenen mit allen Stakeholdern etablieren. 
  • Aufgaben: 
    Konzeption der Kommunikationsmaßnahmen. 
    Organisation und Planung von Workshops. 
    Schaffung von Vertrauen und Transparenz über den aktuellen Projektzustand
    Abstimmung und Durchführung von Interventionen im Projekt. 
    Bereitstellung von systemischen Beschreibungen.
    Steuerung von Dienstleistern.
    Mediation zwischen Projekt, Linie, Lieferanten, Behörde und Kommunikation zu allen Projektbeteiligten.
  • Ergebnis: Erfolgreiche Umsetzung der IP-Telefonie

04/2008 – 03/2009EnBW HOL
Projektmanager
  • Gewährleistung der zweckgebundenen und kontrollierten Nutzbarkeit von Organisationsdaten 
  • Budget- und Ergebnisverantwortung
  • Ressourcenverantwortung für 20 Projektmitarbeiter

07/2007 – 04/2008 EnBW HOL
Projektmanager
  • Aufbau Identitäts- und Organisationsdatenmanagement, Ausrollen des Betriebs in HOL und SIS
  • Budget-, Ergebnis- und Ressourcenverantwortung für 10 Projektmitarbeiter

07/2006 – 12/2006 EnBW SIS
Projektmanager
  • Optimierung der Geschäftsprozesse und Entwicklung einer IT-Strategie für die SIS
  • Budget-, Ergebnis- und Ressourcenverantwortung für 10 Projektmitarbeiter

09/2005 – 07/2007 EnBW HOL
Projektmanager
  • Umsetzung eines Benutzerberechtigungskonzeptes für webbasierte interne IT-Systeme
  • Budget-, Ergebnis- und Ressourcenverantwortung für 50 Projektmitarbeiter

09/2004 – 07/2005 EnBW HOL
Projektmanager
  • Entwicklung eines Benutzerberechtigungskonzeptes für webbasierte interne IT-Systeme
  • Budget-, Ergebnis- und Ressourcenverantwortung für 10 Projektmitarbeiter

04/2003 – 11/2004 EnBW SIS
Projektmanager
  • Gesetzeskonforme Archivierung aller produktiven SAP R/3 Systeme im Konzern
  • Budget-, Ergebnis- und Ressourcenverantwortung für 5 Teilprojektleiter und 107 Projektmitarbeiter

01/2003 – 03/2003EnBW SIS
Projektmanager
  • Projektstudie für eine steuer- und handelsrechtliche Konzernarchivierung
  • Budget-, Ergebnis- und Ressourcenverantwortung für 8 Projektmitarbeiter
ZEITLICHE UND RÄUMLICHE VERFÜGBARKEIT
keine Einschränkungen
KONTAKTANFRAGE VERSENDEN

Ja, ich akzeptiere die AGB

Ja, ich akzeptiere die Datenschutzbestimmungen

Hinweis: der Versand ihrer Kontaktanfrage ist komplett kostenfrei

WEITERE PROFILE IM NETZ