Kyriakos Tarasidis verfügbar

Kyriakos Tarasidis

Senior Solution Consultant – SAP Retail

verfügbar
Profilbild von Kyriakos Tarasidis Senior Solution Consultant, SAP IS Retail aus Penteli
  • 15236 Penteli Freelancer in
  • Abschluss: Dipl.-Kaufmann
  • Stunden-/Tagessatz: nicht angegeben
  • Sprachkenntnisse: deutsch (verhandlungssicher) | englisch (gut) | griechisch (Muttersprache)
  • Letztes Update: 13.10.2010
SCHLAGWORTE
PROFILBILD
Profilbild von Kyriakos Tarasidis Senior Solution Consultant, SAP IS Retail aus Penteli
DATEIANLAGEN
KTAR_SAP_RETAIL_201307
Der Download dieser Datei ist nur mit einem kostenpflichtigen Account möglich.
SKILLS
- Expertise in IS Retail - Filialschnittstellen
- Expertise in SD
- Starke Konfigurationserfahrung in LE – Integration dezentrales WMS, Versand und Transport
- Starke Konfigurationserfahrung in IS Retail – Stammdaten, Preise und Aktionen
- Fortgeschrittene funktionelle Kenntnisse und Konfigurationserfahrung im Bereiche des SCM – Inbound Prozesses, wie Einkauf, Bestandsführung und Inventur, Logistik-Rechnungsprüfung
- Basiskenntnisse und Konfigurationserfahrung in BW POS Data Management – POS Inbound Processing Engine und SAP Triversity POS GM System
- Basis ABAP Programmierungskenntnisse und User Exits/ BAdIs, ABAP debugging
- Arbeitserfahrung innerhalb des IS OIL/ Downstream Umfeldes
- 8 full cycle Einführungen
- 5 roll outs in internationalen Projekten (in 11 Länder)
REFERENZEN
Delhaize Group SA., Athen, Griechenland
Supermarkt
SAP ECC 6.0, Enterprise Extension Retail 6.05, green field implementation
Position: Senior Solution Consultant - IS Retail
Dauer: 22+ Monate (Produktivsetzung am 15.10.2012)
- Mitverantwortlich für die Analyse und Design der europäische Muster im Bereich Nachträgliche Abrechnung mit Konditionsverträge.
- Verantwortlich für die GAP-Analyse und den roll-out der Einzelhandelsaktionen in Griechenland und Romänien. Die Aufgabe beinhaltet die Erstellung des Lokalen Blueprints, der funktionalen und technischen Spezifikationen für den Ausgangprozess an RETALIX-HQL System durch Retail Enterprise Services.
- Durchführung der Fit & GAP-Analyse, Fertigung des Prototypes für den gesamten O2C Zyklus in Griechenland (Produktivsetzung am 01.04.2014 und 01.10.2014, geplant). Das beinhaltet under anderen folgende Geschäftsszenarien: Sales Order Management (B2B), Merchandise Distribution (Cross-Docking, Flow-Through), und Nachträglicher Auslieferungssplit in einem externen WMS.

Neckermann.de GmbH, Frankfurt, Deutschland
Versandhaus
SAP ECC 6.0, Enterprise Extension Retail 6.0, 2nd/3rd Level Support
Position: Senior Solution Consultant - IS Retail MM
Dauer: 8+ Monate (Produktivsetzung am 01.01.2010)
- Verantwortlich für Beratung und Unterstützung der Anwender in fachlichen und technischen Belangen, Erstellung von Anforderungsanalysen und -spezifikationen, Realisierungskonzepte inklusiv Aufwandsschätzungen, Fehleranalyse und Fehlerbehebung im Bereich MM-Preisfindung, und Nachträgliche Abrechnung.

Market In S.A., Peania, Greece
Discount Supermarkets
SAP ECC 6.03, Enterprise Extension Retail 6.03, Implementation – Project Start through Phase 1
Position: Senior Solution Consultant - IS Retail Team Leiter
Dauer: 7+ Monate (Produktivsetzung am 01.01.2010)
- Verantwortlich für das technische Architekturdesign und Implementierung des Store Connectivity (Ausgangs- und Eingangsprozesse, inklusiv Nachrichtentypen wie WP_PLU, WP_EAN, WPDWGR, WPDSET, WPUBON, WPUWBW). Die Schnittstellen integrieren unter anderem SAP ERP Enterprise Retail und SRS POS System (wo Nachrichten durch SAP PI ausgetauscht werden sollten). Erstellen von funktionalen Spezifikationen für den POS Ausgang- und Eingangsprozesse, User Exits und kundeneigene Lösungen, speziell für Preiskalkulation.
- Verantwortlich für die Know-how-Übertragung und die technische Unterstützung zu Retail Team Mitgliedern, im SD/MM Bereich
- Implementieren von Retail Pricing mit “Direct Entry for Creating Worklist”. (Umstellen von “change pointer” Logik zu der neue, so genannte „WIND“ Logik um Konditionsänderungen auszuführen).
- Verantwortlich für die technische Vorbereitung und Implementierung vom Einkauf und Verkauf Szenarien. Verantwortlich für den Post-Go-Live Support und Optimierung der Filialschnittstelle und der Handelskalkulation.

OMV S.A., Wien, Österreich
Einzelhandelabteilung, Non-Oil Business (Convenience Stores)
SAP R/3 Enterprise 4.70, Industry Extension Retail 2.00, 2x Roll outs
Position: Senior Solution Consultant – IS Retail
Dauer: 17 Monate (Produktivsetzung am 01.07.2008 und 01.07.2009)
- Verantwortlich für Key-User Training, Vorbereitung und Ausführung des Unit Test, Integration Test und User Acceptance Test der „Non-Oil Business“ Einkaufszenarien und für Post-Go-Live Support im MM-PUR Bereich. Das Roll Out basierte auf den südöstliche europäische Muster und wurde wegen der Regionalisierung nachträglich angepasst. Es sollte in zwei Wellen (Clusters) ausgeführt werden: Cluster 1 für Tschechien, Ungarn und Slowakei mit unternehmenseigene und händlereigene Stationen. In September 2009 wurde Cluster 3 für Bosnien, Kroatien, Serbien und Slowenien angefangen.
- Cluster 1: Verantwortlich für die Bestandsübernahme und die Übernahme von offene Bestellungen. Die Bestandsführung beinhaltet auch die Übernahme von negativem Bestand, gebundene Leergutartikeln und Lieferanten Konsignationsbestand. Für die Migration wurde LSMW mit Import Methode IDOC (Nachrichtentyp WGSREQ, MBGMCR) und BAPI BUS2012 (PORDCH) angesetzt. Konfiguration von nachträglicher Abrechnung für Lieferanten (NVG - debitorische und kreditorische Abrechnung).
- Cluster 3: Verantwortlich für die technische Vorbereitung und Implementierung vom Einkauf und Inventur Szenarien wie „EDI Procurement“, „Direct Purchasing“, „Vendor Consignment“, „Allocation Stock Transfer“, „Logistics Invoice Verification with planned/unplanned delivery costs“, „Inventory gains & losses“, „Stock Balance and Dealer Settlement“. Die Role beinhaltet Geschäfts- und GAP Analyse, die Produktion von “Enhancement Designer Documents” basiert auf die Länderspezifische Legal- und Geschäftsanforderungen.

Vivartia S.A., Athen, Griechenland
Nahrungsmittel- und Milchproduktindustrie, Mitglied der MIG Gruppe
SAP ECC 6.0 Einführung – Projekt Start in der Phase 1
Position: Senior Solution Consultant - SD Team Leiter
Dauer: 12 Monate (Produktivsetzung am 01.01.2008)
- Verantwortlich für die technische Vorbereitung bei der SD Implementierung, Focus auf das technische Architekturdesign aufgrund der Anforderung sich mit einer heterogenen Systemlandschaft auszutauschen. Das Lösungsdesign sollte als Basis für das europäische Template und das roll out in 6 Ländern genutzt werden. Die Schnittstellen integrieren unter anderem SAP ERP Enterprise mit SAP BW, Hyperion, WMS Aberon, SFA Optimum - ex-Van Sales, MIK3 - Milcheinkaufssystem, iTeam - Rabatt System, Web Portal, Third Party Logistics and EDI Partner Providers (wo Nachrichten hauptsächlich durch SAP XI ausgetauscht werden).
- Verantwortlich für die Vorbereitung der Blueprints und der sandbox-system Konfiguration. Inclusive standard Vertrieb Szenarios und EDI Interface mit dezentralem WMS System (Eingangs- und Ausgangsprozesse).
- Die Aufgabe erforderte die Einführung und das Customizing von SD und LE Funktionalität, ALE/EDI Schnittstellen mit Nachrichtentypen wie DEBMAS, MATMAS, BOMMAT, COND_A, ORDERS, SHPMNT, INVOIC, SHP_OBDLV_SAVE_REPLICA, SHP_OBDLV_CONFIRM_DECENTRAL. Erstellen von funktionalen Spezifikationen für den Ausgang Spezialprozess, User Exits und kundeneigene Lösungen speziell für den ex-Van Sales (Direkte Ladenbelieferung – Routenabwicklung und Abrechnung).
ZEITLICHE UND RÄUMLICHE VERFÜGBARKEIT
Ab 01.09.2013 verfügbar
KONTAKTANFRAGE VERSENDEN

Ja, ich akzeptiere die AGB

Ja, ich akzeptiere die Datenschutzbestimmungen

Hinweis: der Versand ihrer Kontaktanfrage ist komplett kostenfrei