Karl Bahensky teilweise verfügbar

Karl Bahensky

SAP Beratung und/oder Projektmanagement

teilweise verfügbar
Profilbild von Karl Bahensky SAP Beratung und/oder Projektmanagement  aus Perchtoldsdorf
  • 2380 Perchtoldsdorf Freelancer in
  • Abschluss: Dipl.-Mathematiker
  • Stunden-/Tagessatz: 120 €/Std. 960 €/Tag
    Verhandelbar
  • Sprachkenntnisse: deutsch (Muttersprache) | englisch (verhandlungssicher)
  • Letztes Update: 17.08.2019
SCHLAGWORTE
DATEIANLAGEN
KB_Summary_Skill_EN.doc
Der Download dieser Datei ist nur mit einem kostenpflichtigen Account möglich.
KB_Summary_Skill_EN
Der Download dieser Datei ist nur mit einem kostenpflichtigen Account möglich.
KB_Summary_Skill_DE
Der Download dieser Datei ist nur mit einem kostenpflichtigen Account möglich.
SKILLS
Ich habe über 30 Jahre SAP Erfahrung, davon 20 Jahre in SAP R/3 / ECC Umfeld und mehr als 10 Jahre aktuelles spezielles Prozesswissen in CRM mit Web-UI, BW und BI, außerdem ein sehr gutes SAP Fachwissen in Logistik und Finanzwesen.
Im Besonderen ein aktuelles Prozesstiefenwissen in folgenden Modulen: CRM mit Web UI und MSA, BI, BW, SM, SRM, SCM, IS-U, IS Retail, EPB, B&B, PLM, SD, MM, PS, PP, QM, CO-PA und Expertenkenntnisse in ABAP / OO mit Web-UI.
Eine sehr gute Praxiserfahrung bei Projekt-Rollouts, Projektmanagement, ASAP und Prozess Design Tools z.B. ARIS-Tool, erworben durch Ausübung in mehrere Projekten.
Bei Interesse meine Email: k.bahensky@kabsi.at oder/und
Handy: +43-699-12196980, +49-170-1431027
REFERENZEN
Kunde : BRITISH GAS Staines UK (Energie Industrie)
Projektumfang: CRM 7.0 (IS-U) Web-UI Prozess Design, Customizing und OO Entwicklung von CI und Verkaufs/Service (one Order Methodik mit BRF+ und ACE) Applikationen Verbindung zu unterschiedlichen 3th Party Systeme (Siebel, Banner usw.… ) und Prozessablauf/Datenübertragung nach ERP IS-U System
Projektdauer: Februar 2011 –
Verantwortung für: Verkauf/Service (one Order / BRF+ / ACE) Prozess Design und Customizing (von Aktivitäten nach Verkauf)
ABAP OO Web-UI Entwicklung/Konfiguration für Vertriebsprozesse mit Front End Prozess Flow
Verbindungen via Link Applikationen to 3th Party/ERP Systeme und Performance Optimierung
Projekt Methodik: SCRUM mit Mercury Quality Center und Mingle

Kunde: ZEISS Oberkochen (Optik Industrie)
Projektumfang: CRM 7.0 (Customer Care) Effizientere Gestaltung des Front End Ablaufes durch Web-UI Entwicklung Transportmanagement und ERP Prozessablaufgestaltung; Neu Gestaltung BI Interface und Groupware Implementation
Projektdauer: Oktober 2010 – Februar 2011
Verantwortung für: ABAP OO Web-UI Entwicklung/Konfiguration mit Front End Prozessablauf Änderungen in Bezug auf effizienter Ablaufgestaltung für Customer Care Funktionen für folgende Komponenten: Opportunity Management, Service und Reparatur
Neu Gestaltung BI Interface und Groupware Implementation
Support: Prozessablauf und Datenübertragung nach SAP ERP und umkonstruieren BI Interface
Transportdurchführung mit SAP Standard Transportmanagement vorm Entwicklungssystem nach Qualitätssicherungssystem und anschließend zum Produktionssystem

Kunde: Bon Prix Hamburg (Handel Versand)
Projektumfang: CRM 7.0 / IC (Interaction Center) mit Web-UI und ECC Retail (Verkauf, Einkauf und Logistische Prozesse)
Prozess –Konzeption/Design (Aufnahme der IST
Situation und SOLL Konzeptionserstellung)
Erstellen und Präsentation von Prototypen
Projektdauer: Juli 2010 –
Verantwortung für: Prozess –Konzeption/Design von CRM IC und Retail Verkauf mit Logistischen Prozessen
Prototypen Erstellung und Präsentation von CRM
IC und Retail Verkauf

Kunde: ZEISS Oberkochen (Optik Industrie)
Projektumfang: CRM 7.0 (Customer Care) Web-UI Entwicklung und effiziente Gestaltung des Front End Arbeitsablaufes
Prozess Design/Feinkonzeption und
Transportmanagement ; BI Integrated Planning (BI-
IP)
Projektdauer: Mai 2010 – Juli 2010
Verantwortung für: ABAP Web-UI Entwicklung/Konfiguration mit Front End Prozess Flow Änderungen in Bezug auf effizienter Ablaufgestaltung für Customer Care Prozesse und Prozess Design/Feinkonzeption
BI Integrated Planning (BI-IP)
Ausführung Transport mit SAP Standard Transportmanagement System von Entwicklung nach Qualität nach Produkt -System

Kunde: VW, Wolfsburg (Auto Hersteller)
Projektumfang: Prozess design für Auslandsniederlassung unter Berücksichtigung eines SAP SRM 7.0 Systems
Projektdauer: Januar 2010 – April 2010
Verantwortung für: Design Prozess und Systemarchitektur mit Prototype Entwicklung mit Abhaltung von Workshops um Fachbereichsanforderungen aufzunehmen und abzustimmen. SAP Systemarchitektur design und Blue Print Erstellung.

Kunde: T-Systems, Darmstadt (Eindhoven: Philips)
Projektumfang: Transition Projekt mit Prozess Ziel Anfrage bis Angebot und Auftrag bis Fakturierung für Service Katalog Auftragsschreibung mit Faktura
Projektdauer: Oktober 2009 – Januar 2010
Verantwortung für: Transition Development Manager für Konzept-Design und Blueprint der Geschäftsprozesse von Anfrage bis Angebot und Auftrag bis Fakturierung mit Ziel Service Katalogauftragsschreibung, Coaching und Training

Kunde: T-Systems, Frankfurt
Verantwortung für: Mentor / Coaching SAP Basis Support Service / Transition Development Manager
Training, Konzept design, Coaching, Vermittlung SAP Wissen (Release Planung, Transportmanagement, SAP Systemarchitektur) für neue SAP Basis Supportmitglieder
(Quality Center und QuickTest Pro, eCATT)
Projektdauer: April 2009 – September 2009

Kunde: T-Systems / Shell, ESCHBORN
Verantwortung für: Berater für SAP Basis Environment System (Quality Center und QuickTest Pro)
Projektdauer: Januar 2009 – März 2009

Kunde: ANZAG (Pharmazie Großhändler))
Projektumfang: Implementierung: CRM 6.0/7.0 mit Web UI, SAP Gateway (SAG) zu 3. Systemen (non SAP Systeme) mit Stammdaten Management/Migration, Groupware Implementierung, Marketing Management, Lead/Aktivitäten Management, Berechtigungen, IPM, EIC, eCATT, Schnittstelle zu BW mit BI (7.0) und ECC 6.0, Prototype Installation CRM 2007 mit Versions Upgrade von 6.0 nach 7.0 (Release Management) um die Unterschiede in den Funktionen zwischen CRM2006 und CRM2007 auf zu zeigen.
After go life: Project Review
Projektdauer: September 2007 – Juli 2009
Verantwortung für: Konzeption Design, Blueprint für Geschäftsprozesse mit Enterprise Portal, Stammdaten Migration, Berechtigungen mit Rollen design (Web-UI, SAP Gateway zu 3. Systemen (Datentransport) und Schnittstelle zu BW
Erstellung/Customizing Prototypen für Enterprise Portal 7.0 (BSP), Customizing: Web UI (mit Business Add-on / ABAP OO), Stammdaten Migration (von/nach ECC 6.0, CRM 3.1), Schnittstelle zu BW, Groupware Implementierung, Marketing Management, Lead/Aktivitäten Management, Projektleitung , Koordinator, Berater für Enterprise Portal (Web-UI), Stammdaten Migration, Schnittstelle zu BW

Kunde: VATTENFALL (Energie und Gas Industrie)
Projektumfang: Stammdaten, Tarifierung, IS-U-Faktura/Benutzerberechtigungen (Fakturierungsprozess), EDIFACT, IDEX, Test und Qualitätsprüfung, De-Regulation
Projektdauer: August 2008 – Oktober 2008
Verantwortung für: Konzept Design, Blueprint für Geschäftsprozesse,
Customizing, Erstellung Prototypen, Berechtigung und User-Verwaltung


Kunde: ECOLAB (Chemische Industrie)
Projektumfang: Implementierung: CRM 5.0 mit Verkauf und Service Prozessen (Lead till Sales Order) EIC und Stammdaten Management/Migration nach SAP R/3, CIC Web Client, AIX, IPC, EIC,RE, Verkaufsplanung mit BPS, Schnittstelle nach BW mit BI, Verbindung zu SAP R/3 4.6
Prototype für TMS im SAP R/3 System
CRM Versions Upgrade von 4.0 nach 5.0
Projektdauer: Mai 2007 – September 2007
Verantwortung für: Solution Architekt für Verkaufsprozesse und CIC Web Client, Leitung und Koordination Projekt Team,
Organisation und Durchführung von Workshops,
Ausführung Release Änderung vom 4.0 nach 5.0 mit Inbetriebsetzung
Analysis Business Prozess Definition (BPD), Business Prozess Gap Analysis, Detail Business Prozess Definition (BPD), Erstellen/Customizing Prototypen und Management Präsentation, BW Anforderungen für den Business Contents, Prozess Konfiguration: Stammdaten, Verkaufsprozess mit CIC Web Client, Verkaufsplanung mit BPS und BW Verbindung mit BI

Kunde: DRV BSH Hannover (Deutsche Rentenversicherungsanstalt)
Projektumfang: Implementierung/Update: SRM 4.0 mit Verbindung zu SAP R/3 (In Verbindung zu einem Filialsystem)
Projektdauer: Juni 2007 – Juli 2007
Verantwortung für: Projekt Manager für SRM Prozessdesign und Implementierung, Koordination Projekt Team, Organisation und Durchführung von Workshops,
Analyst: Business Process Define (BPD), Business Process Gap Analysis, Detailed Business Process Define (BPD)
Erstellen/Customizing Prototypen und Management Präsentation, Konfiguration/Update Einkaufsgeschäftsprozess mit Datenübertragung nach SAP R/3

Kunde: CLP POWER (Energie und Gas Industrie)
Projektumfang: Implementierung: CRM 5.0 mit IS-U Funktionen, Benutzerberechtigungen, CIC, IPC, Verkaufsprozess(Lead till Sales Order), Aktivitäten/Marketing –Management, Verkaufsplanung mit BPS, BW (Analytics), Stammdaten, IDEX, Test und Qualitätsprüfung, De-Regulation, Stammdaten Management/Migration in Verbindung nach SAP R/3
Projektdauer: Januar 2007 – Mai 2007
Verantwortung für: Solution Architekt für IS-U, CRM Implementierung,
Leitung und Koordination Projekt Team,
Organisation und Durchführung von Workshops,
Analysis Business Process Defines (BPD), Business Process Gap Analysis, Detailed Business Process Define (BPD) und Erstellen/Customizing Prototypen und Management Präsentation, Berechtigung design mit User-Rollen, Konfiguration Geschäftsprozesse für Aktivitäten/Marketing -Management, Verkaufsplanung mit BPS, Verkaufsprozessablauf und Analytics

Kunde: SYNGENTA (Chemische Industrie)
Projektumfang: Implementierung: CRM 5.0 mit MSA und AIX für Aktivitäten/Marketing –Management, Verkaufsplanung mit BPS, B&B Internet Sales mit CRM nach SAP R/3, IPC, EIC, eCATT, Stammdaten Management/Migration nach BW
Projektdauer: September 2006 – Januar 2007
Verantwortung für: Prozess design und Blueprinting, Prozess Konfiguration für Aktivitäten/Marketing -Management, Verkaufsplanung mit BPS, CRM Middleware mit Anforderung zu B&B und IPC, SAP R/3, MSA, BW, Transporte via Entwicklung, Qualität nach Produktivsystem mit go live, Training, Coaching, Problemanalyse für konfigurierte Prozesses, Middleware Funktionalität/ABAP Add on, Adapters (OLTP-R/3, LSMW mit XIF, BW, MSA-Client mit mobiler Funktionalität)

Kunde: DP IT Solutions GmbH (Deutsche Post)
Projektumfang: Implementierung/Support für Phas1 bis 3: CRM 4.0, CIC, IPC, MSA (Mobile Sales mit Produkt Varianten Konfiguration und Lead/Aktivitäten Management), Berechtigung design und Stammdaten Management/Migration nach BW, ECC und MSA
Projektdauer: Februar 2005 – September 2006
Verantwortung für: Support, Implementierung, Coaching, Problemanalyse für Verkaufsprozesse (MSA), Berechtigungskonzept, Middleware Funktionalität/ABAP Add on, Adapters (OLTP-R/3, MSA, LSMW mit XIF, BW-CRM, BW-CRM-MSA, MSA-Client mit mobiler Verkaufsfunktionalität)

Kunde: CRM4u (IT Solutions) Outsourcing Konzept
Projektumfang: Implementierung: CRM 4.0 EIC und Marketing
Projektdauer: Dezember 2004 – Februar 2005
Verantwortung für: Projektleiter, Koordinator, Berater: Stammdaten (Kunden), Middleware Funktionalitäten, Adapters (OLTP-R/3)
Durchführung: Implementierung/ Customizing Middleware Funktionalität, CIC, Marketing, Problemanalyse, Coaching: CRM Geschäftsprozesse

Kunde: ANZAG (Pharmazie Großhändler) über IBM
Projektumfang: Implementierung: Front end Office Reportingsystem für das Management mit BW 3.1 und CRM 3.1 Marketing und Aktivitäten – Management und Mobile Sales System (MSA), Stammdaten Management/Migration, Berechtigung mit User Rollen und Outsourcing Konzept
Projektdauer: August 2003 – Dezember 2004
Verantwortung für: Projektleiter und Koordinator im Bezug auf Middleware Funktionalität/ABAP Add on und die Verbindung mit den Adapters: ALE, BFA, LSMW und XIF, ASCII-Adapter, OLTP-R/3, BW-CRM und BW-CRM-MSA.
Customizing, Integration - Test und Training: Für die BW – Verbindungen, die Implementierung / Customizing der kompletten Middleware für alle Kundenanforderungen betreffend Funktionalität mit CRM Marketing, Aktivitäten – Management und MSA mit Add on Programmierung.
Problemanalyse und Coaching für die CRM, MSA und BW Business Prozesse.

Kunde: e-on/is:energy (Ist einer der Europas größten privaten Elektrik/Gas/Wasser -Industrie / Full-Service IT - Provider für e-on) IS-U
Projektumfang: Implementierung: Front end Office Reportsystem für den Geschäftsbereich Verkauf mit BW 3.1 von deren CRM 3.1 und ERP (SD und PS) 4.6C Systemen. Installation CIC Prozess -Flow . IDEX, Test und Qualitätsprüfung
Projektdauer: Februar 2003 – Juli 2003
Verantwortung für: Erstellen der Konzeption und Customizing von BW und CRM Prozessen und Koordinator zwischen Kunde und Projektteam.
Problemanalyse und Coaching der CRM - Geschäftsprozesse.

Kunde: BOSCH/Junkers (Thermotechnik: Größte Erzeuger von Gas/Wasser -Heizungssystemen in Europa)
Projektumfang: Implementierung von Customer Relationship Management (CRM 3.0) für Customer Service (CS) mit CIC
Projektdauer: Juli 2002 – Januar 2003
Verantwortung für: Erstellen der Konzeption und Customizing von CS Prozessen und die Implementierung / Customizing der kompletten Middleware für deren notwendige Funktionalität.

Kunde: IT Company (Outsourcing Konzept)
Projektumfang: Aufbau eines Kompetenzcenter für EBP (3.0), CRM (3.0) SRM (3.0) und APO (3.0) mit BW (3.0)
Projektdauer: Januar 2002 – Juli 2002
Verantwortung für: Projektleiter für die Implementierung eines Kompetenzcenters und Coaching der Key - User für die oben beschriebenen Systemkomponenten.

Kunde: SBS (Siemens)
Projektumfang: SAP Logistik und Finanzen Migration von R2 nach R3 4.6d
Projektdauer: September 2001 – Dezember 2001
Verantwortung für: Problemanalyse und Coaching des Migration - Projekt für die Module: SD, MM, PS, PP (APO), CO-PA und FI.

Kunde: VATECH/HYDRO ELIN (Hydraulische Energieerzeugung Transmission und Distribution Wassertechnik)
Projektumfang: Projekt - System (PS) Project Planning Board with Capacity Requirements Planning und EBP (2.0)
Projektdauer: Juni 2001 – September 2001
Verantwortung für: Projektleiter: Konzeption, Design,
Implementierung und Customizing.

Kunde: IT Company
Projektumfang: Testinstallation von CRM (2.0C), BW (2.0x) und APO (3.0) Funktionstest
Projektdauer: April 2001 – Juni 2001
Verantwortung für: Projektleiter für die Implementierung der Prozesse, Customizing und Test.

Kunde: EPCOS (Elektronik Teile und Komponenten)
Projektumfang: Implementierung von APO (3.0)
Projektdauer: Februar 2001 – September 2001
Verantwortung für: Konzeption, Design und Customizing der Prozesse.

Kunde: Grundig International (Produktion/Handel -Industrie)
Projektumfang: Versionsupgrade mit ASAP und Testimplementierung von CRM Internet Verkauf.
Projektdauer: November 2000 – April 2001
Verantwortung für: Konzeption (ASAP) und Coaching für den Versionsupgrade 3.xx nach 4.6c der Module: SD, MM, PS, CO-PA, SM und add-ons.



Kunde: Grundig International (Produktion/Handel -Industrie)
Projektumfang: Testinstallation von CRM und APO.
Projektdauer: Mai 2000 – Oktober 2000
Verantwortung für: Konzeption, Design und Customizing der Testinstallation von CRM und APO.
Trouble Shooting, Coaching des Kompetenzcenters für Lösungsmöglichkeiten und Customizing der CRM/APO –Prozesse.

Kunde: Grundig International (Produktion/Handel -Industrie)
Projektumfang: Problemanalyse (Coaching), Training und BIW design Konzeption mit Implementierung.
Projektdauer: Januar 2000 – April 2000
Verantwortung für: Trouble Shooting, Unterstützung bei der Implementierung eines Kompetenzcenters und design Konzeption und Customizing für BIW.

Kunde: Grundig International (Produktion/Handel -Industrie)
Projektumfang: Rollout - Manager und Koordinator für alle Niederlassungen in Europa (SAP R/3).
Projektdauer: Dezember 1998 – Januar 2000
Verantwortung für: Projektmanager und verantwortlich für die SAP/R3 Implementierung in der Skandinavien Region und Koordinator aller Niederlassungen in Europa.

Kunde: Aventis (Pharmazie Industrie)
Projektumfang: Versionsupgrade Manager CRM (2.2f nach 4.0b).
Projektdauer: August 1998 – Januar 1999
Verantwortung für: Projektplanung, Personalplanung, prüfen ob vorhandene add-on durch den SAP-Standard abgedeckt werden können und User Training.

Kunde: Temic (Automotive)
Projektumfang: IS SAP R/3 Konzeption, Design und Customizing Prototype.
Projektdauer: Februar 1998 – Juli 1998
Verantwortung für: Coaching, Training, Teamleiter, ABAP Programmierer und Customizing.

Kunde: Grundig International (Produktion/Handel -Industrie)
Projektumfang: SAP R/3 Konzeption, Design und Customizing Prototype und going live with big-bang.
Projektdauer: August 1996 – Februar 1998
Verantwortung für: Coaching, Training, Teamleiter für SD, MM, PP, PS und CO-PA, SAP Berater: SD, MM, PS, CO-PA, EDI, WF, CA, SM und ABAP Programmierer.

Kunde: LOEWA (Handel Nahrungsindustrie)
Projektumfang: SAP R/3 Retail Konzeption design.
Projektdauer: Mai 1996 – Juli 1996
Verantwortung für: Teamleiter Retail mit Customizing der Prozesse.

Kunde: AEG (Elektrik Industrie)
Projektumfang: SAP Logistik/Finanzen -Migration von R2 nach R3 und PS, CO-PA neue Implementierungen.
Projektdauer: August 1995 – Januar 1996
Verantwortung für: Projektmanager und Berater für SD und Erstellung Interface nach PS, CO-PA und MM.

Kunde: Münze Österreich (Münzerzeugung)
Projektumfang: SAP R/3 Konzeption design, Customizing Prototype, User Training.
Projektdauer: März 1995 – Juli 1995
Verantwortung für: Teamleiter der Module: PP, MM und SD.

Kunde: Aventis (Pharmazie Industrie)
Projektumfang: SAP R/3 Problemanalyse (Coaching) und Training.
Projektdauer: Januar 1995 – März 1995
Verantwortung für: Problemanalyse

Kunde: Aventis (Pharmazie Industrie)
Projektumfang: SAP R/3 Konzeption design, Customizing Prototype, User Training und going live with big-bang.
Projektdauer: Mai 1993 – Januar 1995
Verantwortung für: Implementierungsmanager für Logistik und Finanzen, Koordinator und verantwortlich für die komplette Implementierung von SAP/R3 (Module: SD, MM, FI, CO-PA und AM).

Kunde: ABB (Elektrik Industrie)
Projektumfang: Coaching, SAP R/3 Konzeption design, Customizing der Prototypen.
Projektdauer: November 1991 – März 1993
Verantwortung für: Projektleiter, Coaching und Customizing SD und Interface design, Umsetzung für PP und PS.
 
ZEITLICHE UND RÄUMLICHE VERFÜGBARKEIT
Verfügbarkeit: Ab Juni 2012
Räumlich: Vor-Ort und/oder Remote
KONTAKTANFRAGE VERSENDEN

Ja, ich akzeptiere die AGB

Ja, ich akzeptiere die Datenschutzbestimmungen

Hinweis: der Versand ihrer Kontaktanfrage ist komplett kostenfrei