Torsten Schubert verfügbar

Torsten Schubert

Projektleitung Infrastrukturmanager Netzwerkadministrator

verfügbar
Profilbild von Torsten Schubert Projektleitung Infrastrukturmanager Netzwerkadministrator  aus Arch
  • CH-3296 Arch Freelancer in
  • Abschluss: nicht angegeben
  • Stunden-/Tagessatz: 86 CHF/Std.
    Der Stundensatz ist generell verhandelbar
  • Sprachkenntnisse: deutsch (Muttersprache) | englisch (gut)
  • Letztes Update: 03.11.2016
SCHLAGWORTE
DATEIANLAGEN
Profil Torsten Schubert-Buttler
Der Download dieser Datei ist nur mit einem kostenpflichtigen Account möglich.
SKILLS
In mir finden Sie einen Projektpartner, der mit über 10 Jahren Berufserfahrung über umfangreiche, zertifizierte (CCNP/CCNA/CCDA/CCDP/CCSA) Fachkenntnisse im Bereich Konfiguration, Administration, Betrieb, Troubleshooting sowie Design von komplexen Datennetzwerken verfügt. Zudem verfüge ich erste Teilprojektleiter-Erfahrungen bin, ITIL v3 zertifiziert und arbeite gerade an der Prince2-Zertifizierung!
 
Ich bin in der Lage mich schnell auf neue Gegebenheiten einzustellen und arbeite auch in Stresssituationen konzentriert und zielgerichtet. Darüber hinaus zeichnet mich eine weit überdurchschnittliche Einsatzbereitschaft aus.

 
REFERENZEN
Projekthistorie:

April 2012 bis laufend
Network Engineer im Fachbereich Konzeption/Umsetzung (freiberuflich) Porsche AG Stuttgart
In diesem Projekt bin ich zuständig für die Planung und Umsetzung aller Änderungsanforderungen an die aktive Netzwerk-Infrastruktur einzelner Märkte des Kunden im Rahmen der gegebenen Referenzmodelle.
 
Dazu gehören neben Erweiterungen, Neuaufbauten sowie Replacements im Rahmen des Product-Lifecycles auch die Umsetzung von Sonderanforderungen des Kunden.
 
Zu den von mir betreuten Märkten gehören insbesondere Australien, Singapur, China, Rumänien, Italien, Schweiz sowie drei deutsche Töchter des Kunden mit Lokationen innerhalb Deutschlands und Europas.
 
Nach Aufnahme der Anforderungen werden von mir die Umsetzungskonzepte im Rahmen der Referenzmodelle entwickelt. Dies beinhaltet neben der grundsätzlichen Design-Entscheidung auch die Planung der benötigten Hardware sowie aller weiteren Parameter (IP-Adressierung, notwendige Nachverkabelung etc.)
 
Nach Freigabe und Beschaffung werden die Lösungen durch mich teils remote, teils in Vor-ort-Einsätzen aufgebaut, konfiguriert, dokumentiert und in den Regelbetrieb übergeben.
 
Im Rahmen dieser Tätigkeit war ich mehrfach zu Aufbauten und Inbetriebnahmen im asiatischen und europäischen Ausland eingesetzt.
 
Nachfolgend eine Auswahl an umgesetzten Anforderungen:
 
- Redesign und Vor-Ort-Aufbau der Netzwerk-Infrastruktur für die Niederlassungen Melbourne und Sydney
-  Redesign und Vor-Ort-Aufbau der Netzwerk-Infrastruktur für die Zentral-Niederlassung Singapur
- Aufbau einer Controler-basierten WLAN-Lösung und Abbau der vorhandenen FAT-AP´s in Melbourne und Sydney
- Redesign und Vor-Ort-Aufbau der Netzwerk-Infrastruktur für die Niederlassungen Padua und Mailand
- Neuaufbau einer Zentralniederlassung in Zug/Schweiz
- Redesign und Vor-Ort-Aufbau der Netzwerk-Infratsruktur im Headquarter Shanghai
- Neuaufbau einer Niederlassung in Cluj/Rumänien
 
 
Branchen:
Automobilbranche

eingesetzte Hardware:
Cisco2960s / Cisco 2960x
Cisco 3750x
Cisco 3600ME
Cisco 1921 / 2921
Cisco 3850x
Cisco Catalyst 6880X-LE
Cisco ASA 5515

September 2011 bis Februar 2012
Firewall-Engineer in einem Firewall-Replacement-Projekt (freiberuflich) HP Wuppertal
Konsolidierung und Ablösung bestehender Kunden-Firewall-Systeme (Cisco PIX, Nokia IP-Series, Crossbeam C-Series). Die bestehenden Systeme wurden gegen CheckPoint-SPLAT-Appliances auf HP-Hardware ausgetauscht oder in virtuellen Umgebungen abgebildet (VSX). Im Rahmen des Replacements wurde ein Versions-Upgrade von R60 und R65 auf R70 und R75 durchgeführt. Teilweise wurden die neuen Systeme mittels ClusterXL über mehrere Datacenter verteilt aufgebaut.
- Aufnahme der bestehenden Firewall-Infrastruktur
- Planung von Designanpassungen und –optimierungen
- Planung der Ruleset-Migration
- Vorbereitung der neuen Hardware
- Planung und Festlegung des Upgrade- und Migrations-Pfades
- Planung des Changes, Abstimmung mit Service-Provider und Kunden, Festlegung der Akzeptanz-Kriterien
- Durchführung des Changes
- Dokumentation der neuen Umgebung
- Übergabe der neuen Umgebung an die Betriebsorganisation
-
Branchen:
IT-Serviceprovider

DV-Umfeld:
LAN, WAN, VPN, Firewall


Oktober 2010 bis September 2011
Überarbeitung des Gesamtdesigns des Kundennetzwerkes (freiberuflich) EB Elektrobit Erlach
Zielsetzung des Projektes war die Überarbeitung des gesamten Netzwerkdesigns vor dem Hintergrund einer schnell gewachsenen Infrastruktur und dem plötzlichen Ausfall des bis dahin alleinverantwortlichen Netzwerkspezialisten. Im Einzelnen wurden durch mich folgende Teilprojekte verantwortet:
 
- Neuplanung und Realisierung einer redundanten DMZ sowie Konzeption und Umsetzung eines mehrstufigen DMZ-Zonen-Konzeptes. Hierbei waren insbesondere gesonderte Sicherheitsstufen abhängig von Partner-Status zu definieren und umzusetzen.
 
- Überarbeitung der VPN-Ankopplung nationaler und internationaler Tochter- und Partner-Gesellschaften auf Grund fehlender Redundanz und Performance-Engpässen
 
- Ersatz der bestehenden IP-Adressverwaltung auf Basis von Microsoft-DHCP durch eine hochverfügbare, geclusterte kombinierte DHCP/DNS-Lösung auf Basis von Infobloxx IPAM
 
- Aufbau eines WLAN für die Zentrale und ausgesuchter Tochtergesellschaften auf Basis von Enterasys-Komponenten. Hierbei wurde die Möglichkeit geschaffen interne Benutzer mittels Zertifikat zu authorisieren und Gästen einen eingeschränkten Zugriff auf Basis eines Voucher-Systems zu erlauben.
 
- Konzeption und Aufbau einer hochperformanten, hochverfügbaren Netzwerk-Infrastruktur für einen neuen VMWare-Cluster auf Basis einer 10GBit-Switching-Technologie.
 
- Erstellung des Designs und des Migrationsfahrplans für die Segmentierung der User-LAN-Infrastruktur sowie Koordination und Steuerung der Migration. Hierbei wurde das bestehende flache Layer2-Segment in Stockwerk- und Bauteilbasierende kleine Layer2-Segmente umgebaut und gleichzeitig eine geroutete, hochverfügbare Anbindung dieser Segmente umgesetzt.
 
- Erarbeitung und Einführung von Betriebsprozessen die zu einer effizienteren Handhabe des Tagesgeschäftes für die Netzwerk-Infrastruktur führen. So wurden in diesem Rahmen beispielsweise Standard-Changes definiert oder auch ein regelmäßiges CAB-Meeting initiiert.
 
- Entwicklung und Implementierung von Pilotumgebungen. Im Rahmen eines Business-Projektes galt es mehrere Umgebungen zu schaffen in denen Möglichkeiten zur Umsetzung einer verteilten Entwicklungsumgebung unter Einbeziehung von Partner-Unternehmen untersucht werden.
 
Nach dem kurzfristigen Ausfall des bis zum Projektstart alleinverantwortlichen Angestellen für den Netzwerk-Infrastrukturbereich wurde das Projekt mit zwei weiteren externen Spezialisten initiert und durch mich in Absprache mit dem Leiter IT-Infrastruktur koordiniert. Im Laufe des Projektes wurden beide externe Mitarbeiter durch zwei neu eingestellte Angestellte ersetzt. Derzeit wird das Netzwerk durch mich an diese beiden Angestellten übergeben welche den zukünftigen Betrieb sicherstellen.
 
Darüber hinaus bin ich Mitglied einer Arbeitsgruppe welche sich mit der möglichen strategischen Entwicklung der IT innerhalb des Unternehmens auseinander setzt. Hier werden neben Risikoanalysen des aktuellen IT-Betriebs auch Möglichkeiten der Verbesserung des IT-Service diskutiert. Ebenso werden Entwicklungsmöglichkeiten hinsichtlich möglicher ISO-Zertifizierungen geprüft sowie grundlegende Design-Entscheidungen, insbesondere hinsichtlich des zu erwartenden Wachstums der Benutzer und Partner getroffen.

Branchen:
Automobilzulieferer

DV-Umfeld:
LAN, WAN, VPN, Firewall, WLAN,


Juni 2009 bis Oktober 2010
Standortanalyse, Entwicklung von Designkonzepten und Migrationskonzepten (freiberuflich) T-Systems Bonn
Verantwortung für die Planung und Migration eigenständiger Kundenstandorte
- Analyse und Bewertung der bestehenden Infrastruktur
- Überprüfung der Dokumentation und Vergleich mit der Realkonfiguration
- Erstellen von Zieldesigns zur Abbildung der zukünftigen IT-Struktur
- Erstellung vom Migrationskonzepten vor dem Hintergrund einer Trennung von Organisationseinheiten auch auf IT-Ebene
- Migrationsplanung und Vorbereitung
- verantwortliche Leitung der Migration
- Abnahme der Migrationen
- Betriebsübergabe der migrierten Standorte in die Linienfunktionen
- ggf. Planung und Betreuung notwendiger Nacharbeiten

Branchen:
Telekommunikation

DV-Umfeld:
ATM, CISCO Router, FDDI, LAN, WAN


August 2006 bis Mai 2009
Netzwerkadministrator, 3rd-Level-Support (freiberuflich) Ferrero Frankfurt
Planung und Realisierung komplexer Netzwerkstrukturen
- Neuplanung und -aufbau der Access-, Distibutions- und zum Teil der Core- und Server-Bereiche durch Herstellerwechsel von Extreme Networks zu Cisco Systems
- Redesign und Konfiguration der Aussenlager-Anbindungen über Provider-VPN und Riberbed-WAN-Accelerator
- Planung und Umsetzung des IP-Redesign aller Aussenstellen
- Aufbau von WLAN-Strukturen mit Cisco WLAN-Conntrollern 4400 und WLAN-Access-Points Cisco 1242
- Neuaufbau eines Aussenlagers in Tschechien mit Cisco Integrated Service Routern und Extreme-Networks-Switchen
- Basisinstallation von HP ProLiant-Hardware
- Planung und Durchführung von Umzügen und Erweiterungen von Co-Produktions-Standorten
- Migration von File- und Printserver-Systemen der Aussenstellen zu zentralen Serversystemen

Tagesbetrieb komplexer Netzwerkstrukturen
- Fehlererkennung und Analyse
- laufende Erweiterungen bestehender Systeme, Hardware-Anpassungen
- Koordination von Technikereinsätzen
- Überwachung der Netzwerkumgebung inkl. der Aussenlager und Co-Produktions-Standorten
- Dokumentation
- Zuweisung von Verzeichnisberechtigungen innerhalb des AD
- Verwaltung und Pflege der DFS-Shares
- Verwaltung und Pflege von DNS-Einträgen
- Verwaltung und Pflege der DHCP-Scopes

3rd-Level-Support
- Fehleranalyse, zum Teil mit Hilfe von Packet-Analysern
- Austausch/Umkonfiguration fehlerhafter Systeme
- Bearbeitung von Hardware-Störungen an Server-Systemen
- Abstimmung mit Providern und Fremdtechnikern

Branchen:
Industrie

DV-Umfeld:
Active Directory, CheckpointFirewall, CISCO Router, Compaq Insight Manager, Compaq Proliant Server, DHCP, Konzeptentwicklung, LAN Manager, LDAP, MS Proxy Server, MS-Exchange 2003, MS-Internet Information Server, MS-ISA-Server, MS-SQL-Server, Switches, TCP/IP, Telnet, VPN, WAN, Windows 2003, WLAN, Extreme Networkwork Summit und BlackDiamond


November 2005 bis Juli 2006
2nd and 3rd-Level-Support im NOC einer großen deutschen Versicherung (Freiberuflich) Allianz Düsseldorf
Ticketbearbeitung im Rahmen des 2nd-Level-Supports für angeschlossene Agenturen, Report- und Statistikerstellung, 3rd-Level-Support zentraler Systeme

Branchen:
Versicherungen

DV-Umfeld:
ADSL, CheckpointFirewall, CISCO Router, DHCP, Firewall, Internet, Intranet, ITIL, TCP/IP, VPN, IPSec


August 2005 bis Oktober 2005
2nd-Level-Support im NOC eines großen Automobilkonzernes (Freiberuflich) BMW
Ticketbearbeitung im Rahmen des 2nd-Level-Supports

Branchen:
Automobilbranche

DV-Umfeld:
CISCO Router, Ethernet, Firewall, OSI, SMTP, SNMP, TCP/IP, Telnet, Cisco Router, Cisco Switche, Cisco PIX


Juli 2005
Betriebsunterstützung (Freiberuflich)
Betriebsunterstützung und Pilotierung eines neuen Netzwerkes

Branchen:
Dienstleistung, Energiewirtschaft, Telekommunikation

DV-Umfeld:
Ethernet, Firewall, OSI, Router, SNMP, TCP/IP, Telnet, Cisco Router, Cisco Switche, Cisco PIX, Cisco FWSM


November 2004 bis Juni 2005
Betriebsunterstützung bei einem Pharmaunternehmen (Freiberuflich) Eli Lilly Gießen
- allg. Betriebsunterstützung im Bereich aktive Netzwerk-Komponenten
- Installation und Konfiguration von Cisco Switchen (Catalyst 6500, 2980, 2950, 3550)
- Installation und Konfiguration von Cisco Aironet-Komponten (350, 1200)
- Netzdokumentation
- Planung und Aufbau der Überwachung der aktiven Netzwerk-Komponenten
- Planung und Installation der SNMP- und Syslog-Dienste

Branchen:
Pharmaindustrie

DV-Umfeld:
DNS, Ethernet, Hub, OSI, OpenView, Router, SNMP, TCP/IP, Telnet


April 2004 bis November 2004
Betriebsunterstützung bei einer Großbank (Freiberuflich) WestLB Düsseldorf
- Überarbeitung der Multicast-Betriebskonzepte
- Mitwirkung bei Planung und Durchführung des RZ-Umzugs
- Migration und Überarbeitung Steuereinheiten-Ring
- Betriebsunterstützung

Branchen:
Banken

DV-Umfeld:
Ethernet, Hub, OSI, OpenView, Router, SNMP, TCP/IP, Token-Ring


April 2001 bis Dezember 2003
3rd-Level-Support, Implementierung, Betriebsunterstützung (Freiberuflich) WestLB Düsseldorf
- Mitwirkung bei der Planung und Implementierung des neuen Backbones mittels
Extreme-Networks-Komponenten
- 3rd-Level-Support im MAN/LAN-Bereich
- Planung und Einführung von Multicast-Routingprotokollen im Gesamtnetz
- Produkt- und Verfahrensevaluierungen
- Planung und Durchführung von Testreiehn im Netzwerk-Labor
- Plaung und Durchführung von MAN-Migrationen ausgewählter Düsseldorfer
Betriebsstätten

DV-Umfeld:
DNS, DSL, Ethernet, Exceed, FDDI, FTP, Firewall, HDLC, Hub, IPX, ISDN, MS-Office, MS-Projekt, MS-Visio, NetBEUI, Netbios, Netscape Navigator, Netview, Novell Netware, OSI, OpenView, PC, Router, SMTP, SNMP, SPX, Sockets, TCP/IP, Telnet, Tivoli, Token-Ring, Unix


Mai 2000 bis April 2001
Teilprojektleiter einer TokenRing-Ethernet-Migration (Freiberuflich) Axa Köln
Teilprojektleiter einer TokenRing-Ethernet-Migration, verantwortlich für alle Kölner Standorte mit ca. 2500 PC; Produktevaluierungen; verantwortliche Planung eines neuen Katastrophenrechenzentrums; Dokumentation der Gesamt-Netzinfrastruktur

DV-Umfeld:
AppleTalk, DECnet, DNS, Ethernet, Exceed, FDDI, FTP, Firewall, HDLC, HTTP, Hub, IPX, ISDN, Lotus Notes, MS-Visio, NetBEUI, Netbios, Netscape Navigator, Netview, Novell Netware, OSI, OpenView, PC, POP3, Router, SMTP, SNA, SNMP, SPX, Sockets, TCP/IP, Telnet, Token-Ring, Unix


Juni 1999 bis Februar 2000
Erstellung von IT-Konzepten (Freiberuflich)
Erstellung von Konzepten u.a. für
- IP-Adress-Schemata
- DNS
- DHCP
- WINS

Branchen:
Versicherungen

DV-Umfeld:
DNS, Ethernet, FDDI, FTP, MS-Office, MS-Projekt, MS-Visio, NetBEUI, Netbios, OSI, PC, Router, SPX, TCP/IP, Telnet, Token-Ring
 
ZEITLICHE UND RÄUMLICHE VERFÜGBARKEIT
Ich bin ab 1. Januar 2017, nach Absprache auch früher, für neue Projekte verfügbar.

Idealerweise liegt der Einsatzort im Großraum Bern / Solothurn, generell ist ein Einsatz aber überall in der Schweiz und Deutschland möglich. Reisebereitschaft ist uneingeschränkt vorhanden.
KONTAKTANFRAGE VERSENDEN

Ja, ich akzeptiere die AGB

Ja, ich akzeptiere die Datenschutzbestimmungen

Hinweis: der Versand ihrer Kontaktanfrage ist komplett kostenfrei