Stephan Humer teilweise verfügbar

Stephan Humer

Digitale Analyse

teilweise verfügbar
Profilbild von Stephan Humer Digitale Analyse aus Berlin
  • 10711 Berlin Freelancer in
  • Abschluss: Promotion
  • Stunden-/Tagessatz: nicht angegeben
    auf Anfrage
  • Sprachkenntnisse: deutsch (Muttersprache) | englisch (verhandlungssicher)
  • Letztes Update: 23.07.2018
SCHLAGWORTE
PROFILBILD
Profilbild von Stephan Humer Digitale Analyse aus Berlin
SKILLS
Prof. Stephan G. Humer bietet als Soziologe und Informatiker Unterstützung bei der Bewältigung kommunikativer, digitaler und sozial-technischer Herausforderungen und bietet beste (IT-Projekt)Referenzen (siehe unten). Zu seinen Tätigkeitsschwerpunkten gehören …

Digitalisierung und Sicherheit im Besonderen

– Data Mining/Business Intelligence (vor allem R, RapidMiner, ManyEyes, diverse OLAP-Tools)
– IT-Security (u.a. OSSTMM, PTES, ISO- und NIST-basiert)
– OSINT/SOCMINT (i2 Analysts Notebook, Data Clarity u.ä.)
– Allgemeine Wirtschaftsinformatik (SPSS, Stata, Data-Mining-Grundlagen, Visualisierung)
– Internetsoziologie (ganzheitliche Theorie- und Konzeptentwicklung nach By-Design-Standard)
– Social Engineering (Red Teaming, Feldtests, Schulungen, Konzeptentwicklung) und
– Privatheit im Internet of Everything (v.a. ISO/IEC 27001/IT-Grundschutz/Common Criteria, Privacy and Security by Design)

Digitalisierung und Gesellschaft im Allgemeinen

– Internet und Gesellschaft (als Forscher, Dozent, Redner und Autor, z.B. für golem.de)
– Netzkultur (z.B. als Herausgeber von retromagazine.eu auf Wordpress-Basis) und -politik
– Cyberterrorismus/Online-Extremismus/Organisierte Kriminalität online
– Privatsphäre und Identitätsschutz im Internet
– Datenschutz, Datensicherheit und Datensparsamkeit

Prof. Humer leitete oder begutachtete in den letzten Jahren u.a. folgende Projekte:

- Unternehmensspezifische Konzeptentwicklung basierend auf WebSphere Business Integration for Financial Networks (WBI-FN)
- Bewertung von Multianwendungskonzepten auf Basis des MIFARE DESFire EV1 mit Schwerpunkt PKI-Nutzung
- IT-Infrastrukturaufbau im KMU-Bereich auf Basis von BSI-IT-Grundschutz
- Konzeption eines analytischen Datenbanksystems bei einem Automobilhersteller
- KDD-Lösungen für deutsche KMU mit Fokus auf MS SQL Server 2012
- Konzeption einer privatsphärefördernden Szenarioentwicklung für den neuen Personalausweis (nPA)
- Multibiometriebasierte forensische Personensuche in Videomassendaten
- Konzeptionierung einer By-Design-Lösung unter besonderer Berücksichtigung von TIA & PIA
- Leistungsprozesse einer Sozialversicherung mithilfe von IBM Cognos analysieren und bewerten
- Open-Source-Intelligence (OSINT) mit Schwerpunkt auf Facebook und Twitter
- Bewertung von Tools und Konzepten im Bereich Social-Media-Intelligence (SOCMINT) für Polizeibehörden
- Möglichkeiten und Grenzen der Prognose von individuellen Privacy-Settings in sozialen Netzwerken
- Test unterschiedlicher Visualisierungstechniken zwecks Rückverfolgung von Bitcointransaktionen
- IT-Resilienz unterschiedlicher sozialer Netzwerke im Falle innerer und äußerer Angriffe

Prof. Humer ist Gründer und Leiter des ersten Arbeitsbereichs Internetsoziologie in Deutschland an der Hochschule Fresenius Berlin und somit einer der ersten Wissenschaftler, die das Arbeitsfeld Internet und Gesellschaft geprägt haben. Sein Wirken gilt der Analyse der Digitalisierung unserer Gesellschaft in all ihren Facetten, derzeit vor allem im Bereich der digitalen Sicherheit. Seit 2013 ist er Vorsitzender des Vereins »Netzwerk Terrorismusforschung e. V.«, der größten Vereinigung ihrer Art in Deutschland. Projekte fanden bisher u.a. in Zusammenarbeit mit der Bundespolizei, dem Bundeskriminalamt, dem LKA Hamburg, der Bundesdruckerei, diversen Fraunhofer-Instituten sowie zahlreichen Firmen statt.
REFERENZEN
- Safran Morpho
- Fraunhofer
- Art+Com Studios
- verschiedene Polizeibehörden
ZEITLICHE UND RÄUMLICHE VERFÜGBARKEIT
ab 1. Januar 2018 weltweit
KONTAKTANFRAGE VERSENDEN

Ja, ich akzeptiere die AGB

Ja, ich akzeptiere die Datenschutzbestimmungen

Hinweis: der Versand ihrer Kontaktanfrage ist komplett kostenfrei