Jaroslaw Marczak verfügbar

Jaroslaw Marczak

Applikation Manager (Banken Versicherung). Technischer PM.

verfügbar
Profilbild von Jaroslaw Marczak Applikation Manager (Banken Versicherung). Technischer PM.  aus Meerbusch
  • 40667 Meerbusch Freelancer in
  • Abschluss: Master of Science
  • Stunden-/Tagessatz: nicht angegeben
    All inclusive
  • Sprachkenntnisse: deutsch (verhandlungssicher) | englisch (verhandlungssicher) | polnisch (Muttersprache)
  • Letztes Update: 31.03.2019
SCHLAGWORTE
PROFILBILD
Profilbild von Jaroslaw Marczak Applikation Manager (Banken Versicherung). Technischer PM.  aus Meerbusch
DATEIANLAGEN
Profil
Der Download dieser Datei ist nur mit einem kostenpflichtigen Account möglich.
SKILLS




 
Jaroslaw Marczak
Karl-Arnold-Str. 1a
40667 Meerbusch
Telefon: +49 151 66 08 34 97
E-Mail: jaroslaw.marczak@gmail.com
 
 
 
 
BERUFLICHE SCHWERPUNKTE
 
Projektleiter, Migrationsspezialist und Lieferantenmanager mit umfangreicher Erfahrung. Hochqualifizierter Fachmann für die Gestaltung und Umsetzung von IT-Technologien,  Support-Modellen und Prozessen. Team- und Services Integrator.
 
Über 10 Jahre IT-Erfahrung im internationalen Projektumfeld. Spezialisiert im Finanzbereich, Bankumfeld und Versicherungsbereich. Besonders interessiert an Integrations-, Migrations-, Architekturkonsolidierungs- und Innovationsprojekten.
 
PROFESSIONELLE ERFAHRUNG
 
Seit 2017.01 – 2017.04 (Finanz Institut Technologie Service / HELABA)  - Frankfurt
Position:  Projektleiter/Technical Koordinator
Unternehmen: Finanzsektor/Bankumfeld
Projekt: MUREX MX3 Umstellung
 
Aufgaben/Verantwortlichkeiten:
 

  1. Projektleitung aus FITS Seite. Direkte Kontakte mit den HELABA technischen/operationalen Abteilungen
  2. Verwaltung von den externen Lieferanten: CAPCO , MUREX
  3. Verantwortung für die SLA und OLA Verträge
  4. Verhandlung von Serviceleistungsklassen
  5. Festlegen der Ziel-Infrastruktur/-Plattform für MUREX 3 auf Basis der Sizing-Empfehlungen der Fa. Murex
  6. Tages Projekt-tracking: offene Punkte, Meilensteine, Risiken, Quick-Wins.
  7. Vorstand-Präsentation: Vorbereitung und Leitung
  8. Ermitteln der Einmalkosten für den Aufbau und der lfd. Betriebskosten der Ziel-Plattform
  9. (Grob-) Konzeptionierung des Applikations-Managements  für das neue System
 
 
 
 
Seit 2013.07 – 12.2016 (AXA Technology / AXA Konzern AG)  -  Köln
Position:  Projektleiter/Applikationsmanager
Unternehmen: Internationaler Versicherer
Projekt: Virtualisierung und Umstellung der Applikationen des Konzerns.

Aufgaben/Verantwortlichkeiten:
 
  1. Verwaltung von über 100 AXA-Applikationen: Finanzsysteme, Cross-selling Plattformen, Tarifrechner
  2. Zusammenarbeit mit den Technischen- und Fachabteilungen
  3. Verantwortlich für SLA und OLA Verträge zwischen AXA Technology und AXA Konzern
  4. Koordination von externen Partner-Aktivitäten und Lieferanten  (laut OTOBOS Regeln: On Time, On Budget, On Scope) 
  5. Stakeholder Management:  SAP, IBM, Qualys, CyberArk
  6. Ausarbeitung der Architektur für die Projektumsetzung (gemeinsam mit den Solution Architekten)
  7. Führung des Migrationsprojektes. Geltungsbereich: Mehr als 1200 verschiedene Anwendungen belastet
  8. Interne und externe Projektstatuskommunikation auf Führungsebene
  9. Inspektion der technischen Tätigkeiten in verschiedenen Bereichen: Oracle, Windows, UNIX, Netzwerk
  10. Prozesses-Orientierung Arbeitsstil (laut ITIL Methodologie)
     
 
 
2012.12 – 2013.06 HypoVereinsbank(UniCredit Gruppe)  -  München und Warschau
Position:  Technischer Projektleiter/Banking Applikationen Manager
Unternehmen: Internationales Bankumfeld
Projekt: Durchführung der Applikation der Transitionsphase. Vorstellung eines neuen Unterstützungsmodells


Aufgaben/Verantwortlichkeiten:
  1. Allgemeine Prozessvorbereitung: Applikation der Transitionsphase. Betroffene Systeme: MUREX, SOPHIS RISQUE
  2. Projektleitung und Steuerung (organisatorisch und technisch)
  3. Entwicklung des ITIL Life-Zyklus
  4. Überwachung von mehreren SLA und OLA Verträgen
  5. Abschlussbericht und Reporting an das Unternehmensmanagement
  6. Verantwortung für die Auswahl neuer Technologien und Plattformen
  7. Direktüberwachung der täglichen Applikation, Support-Aktivitäten: Release-Prozess, Performance Verfolgung, BAU Aktivitäten, Audit Verstöße
  8. Brücke zwischen technischen und Business-Team
  9. Koordination von 3rd Party Lieferanten: MiSys Sophis Risque, Flexcube, MUREX, Olympia
  10. Angewandte Technologien: Oracle Warehouse, VMware, UNIX / LINUX, MSSQL, MSWindows, CISCO, JAVA, JBOSS, FW
 
2011.08 – 2012.11 AXA Bank – MEDC Region   -  (Warschau/Zürich)                   
Position: Projektliter/Supervisor
Unternehmen: Internationaler Versicherer
Projekt: ITIL Prozesse Implementierung. Organisation der Support Center Filiale.


Aufgaben/Verantwortlichkeiten:
  1. Service Integration der AXA-Support-Center in der MEDC Region
  2. Das Projekt betrifft die Aufteilung der IT-Management-Kompetenzen (basierend auf ITIL-Regeln) zwischen externen Firmen wie: AXA Bank, AXA Technologie und Oracle Financial Services Solution (OFSS)
  3. Tracking Performance-Probleme.
  4. Erstellung vieler Good-Practice und Standardisierung Dokumente
  5. Einführung und Verwaltung des Application Performance Committees
 
 
 
 
 
 
 
2008.05-2011.08: Citi Bank  -  CEEMEA Region
Position: Technischer Projektleiter
Unternehmen: Internationales Bankumfeld
Projekt: FDCM (Data Center Migration). 100 + Team-Mitglieder. Projekt umfasst Migration von kritischen Bank-Applikationen


Aufgaben/Verantwortlichkeiten:
  1. Projektmanagement im Bereich „Datenbanken” auf Fachbereichsebene
  2. Alle Aktivitäten basieren auf internen ITSM-Systemen
  3. Management des internationalen Projektteams (30+ Team-Mitglieder)
  4. Direkte Zusammenarbeit mit Teams aus anderen internationalen Standorten der CITI GROUP
  5. Strikte Einhaltung der ITIL-Regeln während des gesamten Projektlebenszyklus
  6. Konzeption und Umsetzung von IT-Vernetzungsprozessen
  7. Strategieentwicklung und -verwaltung der Migrationen zwischen verschiedenen Betriebssystemen und Datenbankversionen
  8. 60 kritische Banking Produktionsdatenbanken migriert (50-1000GB), unterteilt in viele GO-LIVE-Termine
 
2007 – 2008.05 Sabre Holdings  -  Dallas/Krakau
Position: Technischer Projektleiter
Unternehmen: Weltbekannte Reisebranche
Projekt: Enterprise Profile System. 50 + Team-Mitglieder.


Aufgaben/Verantwortlichkeiten:
Aufgaben/Verantwortung:
  1. Projektumfang: Erstellung von Data-Warehouse-Umgebung von 20 Millionen Kundenprofilen der größten Fluggesellschaften
  2. Arbeiten mit OLTP- und OLAP- Umgebungen
  3. Bieten technische und architektonische Einbindung für EPS-Integration mit gängigen Systemen
  4. Teilnahme an einem kundenorientierten Treffen um die beste Architektur-Lösung zu finden
  5. Arbeit mit Agile und ITIL Methodologien
  6. Teammitglieder lokalisiert in USA, Polen, Indien und Großbritannien
 
2003 – 2007: LUXPOL – Polen/Israel
Position: Architekt und Projektleiter
Unternehmen: Pharmaunternehmen: Herstellung und Verkauf
Projekt: Implementierung der ERP-Systeme und Integration mit CRM und SFA.


Aufgaben/Verantwortlichkeiten:
  1. Projekteröffnung. Verwalten von Lieferanten und Technologien Auswahl (erste Phase)
  2. 100+ Team-Mitglieder mit landesweit 40 Niederlassungen;
  3. Budgetierung, Stellenbesetzung, Ressourcenplanung, Meilenstein Bestimmung, Schätzung des Projektumfangs und der Zeit
  4. Aufteilung des Projektes (wegen Komplexität) in 3 Teilprojekte: ERP/CRM/SFA Teil
  5. Schlüsselrolle in 3-seitigen technischen Meetings (CIO, IT-Manager und Lieferant).
  6. Zusammenarbeit mit PM des externen Lieferanten
  7. Vorbereiten und Planen der nächsten GO-LIVE für bestimmte implementierte Teile
  8. Definieren und Verfolgen von OLA, SLA und KPI
  9. Projekt ist erfolgreich umgesetzt worden mit positiven Rückmeldungen der Führungskräfte und Mitarbeiter
 
BILDUNG
 
2002 - 2007                   Master of Science. Technische Universität Czestochowa (Polen).
                                          Fakultät für Maschinenbau und Informatik.
                                          Spezialisierung: Computernetzwerk & Datenbanken.
 
2004 - 2007                   Bachelor. Technische Universität Czestochowa (Polen).
                             Fakultät für Management.  Spezialisierung: Business & Personalmanagement.
 
TECHNOLOGIEN und TOOLS KENNTNISSE
 
  1. Finanzsysteme: FLEXCUBE, SOPHIS RISQUE, MUREX, CONDOR, verschidene in-zwischen Systeme
  2. Oracle databases: 9i, 10g, 11g, 12c
  3. Oracle technologies: RAC, Data Guard, ASM, RMAN
  4. JAVA, TOMCAT, JBoss
  5. Routing Protokolle: static routing, RIP, OSFP
  6. In memory solutions: SAP HANA, Oracle TimesTen
  7. Systems: AIX,UNIX, LINUX, Solaris, Windows Server
  8. ERP systems: Oracle EBS, Impuls BPSC, SCALA, MS DYNAMICS
  9. Methodologies: PRINCE2, ITIL v3, AGILE
  10. Tools: TOAD, SQL DEVELOPER, ErWin, Enterprise Architect, MS OFFICE(inklusive VISIO und PROJECT), Crystal Reports, Oracle Reports, Data Warehouse Builder
  11. Others: Novell, GroupWise, ZenWorks
 
ZERTIFIKATE
 
  1. ITIL v3 Foundation
  2. FCE - First Certificate in English
  3. Prince 2 (in Vorbereitung)
  4. Oracle 10G&11G administration I+II
  5. Deutsche Zertifikat (B2 Level)
  6. MOLEX Certificate - Introduction to Physical Infrastructure
 
KURSE
 
  1. PRINCE2
  2. CCNA (Cisco Certified Network Associate)
  3. ORACLE:
    • ORACLE 11g – Tuning and optimization
    • ORACLE DATA GUARD 11g
    • ORACLE 11G: workshop I+II
  4. Suse Linux Administration
  5. Novell Open Workgroup Suite management
 
SPRACHEN
 
  1. Deutsch – sehr gut
  2. Englisch - fließend
  3. Polnisch – Muttersprache
 
HOBBIES
 
  1. Finanzmarkt, Autoindustrie, Sport und Geographie

 
ZUSAMMENGEFASSTE KOMPETENZENLISTE
 
Tätigkeitsbereiche
Berufserfahrung (in Jahren)
Tätigkeitsbereiche
Berufserfahrung (in Jahren)

Project Management
10
MS Office Package: Project, Visio, PowerPoint, EXCEL, WORD
8

Banking and insurance sector
8
Oracle Technologies: Data Warehouse, Database 10,11,12
8

Technical IT Consluting
8
Unix/Linux/AIX/Solaris
8

System architecture, analyse and design
8
Hardware:HP, DELL, IBM and virtual systems:VmWare
8

FMCG, Travel
5
Oracle DW & BI
7

HP Service Manager
6

PRINCE 2
6

Clear Case, SVN
4

Microsoft Server
4

ITIL
4

Networking: LAN/WAN/ROUTING
4

In-Memory-Computing: HANA
2

 

REFERENZEN
auf Anfrage
KONTAKTANFRAGE VERSENDEN

Ja, ich akzeptiere die AGB

Ja, ich akzeptiere die Datenschutzbestimmungen

Hinweis: der Versand ihrer Kontaktanfrage ist komplett kostenfrei