Tezcan Dilshener verfügbar

Tezcan Dilshener

IBM WebSphere Java JEE Anwendungsentwickler/Architekt

verfügbar
Profilbild von Tezcan Dilshener IBM WebSphere Java JEE Anwendungsentwickler/Architekt aus Muenchen
  • 81375 Muenchen Freelancer in
  • Abschluss: Doctor of Science (P.hD.)
  • Stunden-/Tagessatz: 92 €/Std. 830 €/Tag
    nach Anfrage
  • Sprachkenntnisse: deutsch (gut) | englisch (Muttersprache)
  • Letztes Update: 14.10.2019
SCHLAGWORTE
PROFILBILD
Profilbild von Tezcan Dilshener IBM WebSphere Java JEE Anwendungsentwickler/Architekt aus Muenchen
DATEIANLAGEN
Profil Tezcan Dilshener deutsch
Der Download dieser Datei ist nur mit einem kostenpflichtigen Account möglich.
Profil Tezcan Dilshener englisch
Der Download dieser Datei ist nur mit einem kostenpflichtigen Account möglich.
SKILLS
Tätigkeitsschwerpunkte:
• OO-Analyse und –Design in Java
• Softwareentwicklung im kommerziellen Bereich
• Implementierung
• Schulung

Erfahrungsschwerpunkte:
• Versicherungen/Banken/IT/Telekommunikation/Automobile/

Abrechnungsverfahren mit einem Fokus auf webbasierten Lösungen
• Verteilte Systeme / B2C und B2B eCommerce Entwicklung
• Design und Spezifikation von Web-Applikationen
• Bereich der JEE Web- Server-Architektur
• Relationale Datenbanken, Datenmodellierung

Betriebssysteme:
• Windows NT/2000/XP/Vista
• UNIX (AIX, Linux, Mac OS)
• IBM AS/400
• IBM Großrechner

Programmiersprachen:
• Java
- JEE (EJB, Servlet, JSP, MAIL, XML, SQL, JMS, Cryptography)
- JSE (Concurrency, Lang, Util, Reflect, IO, Transaction, Security)
- Java WebServices (jax-ws, jax-b), Axis2, CXF
• JavaScript (JS), HTML, XML, Ajax
• CL/400, Cobol, RPG, ILE/400

Branchen:
• Logistik
• Systemhäuser
• IT Hardware- und Softwarehersteller
• Telekommunikation
• Banken
• Autobranche
• Versicherung/Gesundheitswesen
• Pharmaceutical

Bussysteme:
• Enterprise Service Bus
• IBM WebSphere MQ
• SunONE MQ v3
• SWIFT MQ v2

Datenbanken:
• Oracle 9i, 10g, 11g
• SAP openSource DB v10
• IBM Universal DB2 v6 – v8
• Sybase
• HSQLDB

Produkte:
• Oracle WebLogic v10.3.5
• IBM WebSphere Integration Developer v6.1.2
• Eclipse, IntelliJ, Android Studio
• XCode
• IBM Rational Application Developer v6, v7, v8
• SUN ONE Studio v7.5
• IBM WebSphere Process Server v.6.1
• IBM WebSphere Application Server v2.x – v7.x
• SUN ONE Application Server v7
• JBoss, Tomcat v3 – v5
• IBM HTTP Server
• IBM Distributed Debugger
• IBM WebSphere Studio
• JReport bei Jinfonet Inc.
• Rational Rose Enterprise Modeller
• Sparx - Enterprise Architekt, UML Werkzeug
• PlantUML – UML Werkzeug

eCommerce Produkte:
• JDEdwards Enterprise Resource Planning software.
• WISE Warehouse and Inventory System for Europe.
• BPCS Business Planning and Control System von IBM.
• PRMS Pansophic\"s Resource and Management System von CA.

Frameworks:
• SCRUM, eXtream-Programming
• JAX-WS, Axis, CXF – WebServices Frameworks
• HIBERNATE v3.2.2 – Persistence Framework
• SPRING v.3 – AOP Framework
• STRUTS – Model View Controller Framework
• LUCENE – Search API
• XERCES – XML
• LOG4J – Logging Framework
• JUNIT, JGIVEN – Test Frameworks
• Google Guava

Version Control:
• GIT – Version Control System
• HP-Quality Centre – Requirement, Test Management
• JIRA – Bug, Issue and Project Tracking Software
• Serena Dimensions – PVCS - Change Management System
• SVN, CVS – Subversion - Version Control Systems
• Confluence - Documentaiotn management tool
• Maven, Gradle – Build Management Tools
• Jenkins – Integration testen
• Sonar – Software quality tool
REFERENZEN
Nov’17 bis heute - Telefonica, München
JEE Senior Architect / Lead Developer / Quality Engineer / Technical Team Coordinator of external vendor in further development of a custom appplication. Tasks performed:
  • Monitoring the knowledge transition process of the new vendor development teams.
  • Assessing the new vendor’s technical understanding of the application.
  • Mentoring and coaching the developers with technical and business functionalities.
  • Quality assuring per code reviews of the work delivered by the new vendor teams.
  • Defining guidelines for measuring vendor performance based on application health.
  • Provide technical assistance to project management office (PMO)
(JIRA, Confluence, Cruicible, SCRUM, Eclipse, JEE, WebServices, JPA, JUnit, Spring, Mockito, Jenkins, Sonar, Oracle, Maven, WebLogic, CAST)

Sep’16 bis Nov'17 - T-Systems, München/Stuttgart
Re-design und Weiterentwicklung einer maßgeschneiderten Applikation.
Aufgaben: JEE Architekt / Entwicklungsteam Leitung:
  • Anforderungsanalyse und Konzeption, Review, Dokumentation, Modultest,PoC-Entwicklung.
  • Die Einschätzung und Sprint Planung anhand User-Stories.
  • Entwicklungsprozess Überwachung: Koordination, Abgabe und Übernahme von Umsetzungsaufgaben.
  • Deployment, Branching und Release Management.
(Enterprise Architect, JIRA, Polarion, SCRUM, Eclipse, Java 8, JEE, WebServices, IBM WebSphere, JUnit, Spring, Mockito, Jenkins CI, Sonar, Oracle, SQL-Developer, Maven, JPA 2.0)
 
Juli’14 bis Aug'16 - O2, München
Weiterentwicklung einer maßgeschneiderten Applikation, die die Customer Relations Management-Funktionalität von O2 Kunden ermöglicht. Die Anwendung verarbeitet Tarif-Management-Funktionalität, Registrierungen und Aktivierungen von Kunden, Provisioning und De-Provisioning von Dienstleistungen für Prepaid.
Aufgaben:
  • Die Einschätzung der Anforderung in User Stories vor Anfang jedes Sprint.
  • Sprint Planung ausgewählter User Stories in Teilaufgaben innerhalb des eigenen Scrum-Team.
  • Entwicklungs Komponenten- und Integrationstests für jede User Story vor Implementierung.
  • Programmieren in jeder Teilaufgabe beschriebener neuer Anforderungen oder Veränderungen.
  • Pair-Programmierung mit Scrum-Team-Mitglieder bei der Umsetzung der Aufgaben.
  • Review der Entwicklungsarbeit von dem Teammitglieder auf Qualität und Vollständigkeit.
  • Durchführung von Reviews mit anderen Scrum-Teams für Genauigkeit und Konsistenz.
  • Präsentation der abgeschlossenen User Stories in den Kunden Review Meetings am Ende eines Sprints.
 (JIRA, GIT, SCRUM, Eclipse, Java, JEE, JMS, WebServices, JGiven, JUnit, Spring, Mockito, Jenkins CI/CI, Sonar, WebLogic, Oracle, SQL-Developer, VMWare, Vagrant, Ant, Linux, JPA 2.0, Google Guava, plantUML)

Nov13 bis Juni’14 UniCredit, München
------------------------------------------------
(zwischen Nov'2013-Feb'2014 Teilzeit wegen dem u.g. Projekteisatz bei Fa. Siemens)
Implementierung der BGH Anforderung über Umwandlung eines schon bestehenden Girokontos in ein Pfändungsschutzkonto ein. Daraus folgt, dass ein Status "Pfändungsschutz" und "Pfändungs-schutz aktiv" am Konto hinzugefügt wird. „Pfändungsschutz“ bedeutet, dass das Konto nicht gesperrt ist, der Kunde kann über seinen gesamten Saldo verfügen. „Pfändungsschutz aktiv“ bedeutet, dass der Kunde nur noch innerhalb seiner vom System berechneten Verfügungsfreigrenze verfügt.
• Analyse von Fachlichen Anforderungen und Erstellung einer technischer Dokumentation.
• Implementierung der Fachlichen Anforderungen mit JEE, Spring und der Interne-frameworks.
• Entwicklung des Schnittstellen zwischen Workflow-engine mittels MQ und Message Driven Beans.
• Funktionsanpassung und weiter Entwicklung der Applikation Pronto2 (interne eCommerce Anwendung).
• Entwicklung von mehreren Testanwendungen mittels Junit Framework.
(IBM RSA v8, Servlets, JSP, HTML, JS, Struts, EJB (Session Beans), IBM WAS 7, Spring, Spring MVC, Log4j, Junit, IBM DB2 host, IBM WebSphere MQ, HP Quality Centre)

Jan’13 bis März’14 Siemens, München
-------------------------------------------------
Re-design und weiter Entwicklung der Applikation GPM (Global Plan Management). GPM behandelt komplexe Sachverhalte in der Ansparung und Abwicklung von Aktienplänen.?Aus diesem Grund be-handelt die Applikation Sachverhalte wie HR Datenmanagement, Workflow Steuerung, umfangrei-ches Reporting, diverse Schnittstellen zu externen Systemen und verschiedenen FI Sachverhalten.?
Aufgaben: Konzeption, Realisierung, Review, Analyse/Bewertung, Dokumentation, Modultest.?
• Analyse von Fachlichen Anforderungen und die Umsetzung des Logischen Datenmodells.
• Entwicklung einer Event Workflow Framework Module mittels Java.
• Konzeption und Entwicklung einer Logging-Framework Module mittels Java Interceptors und Log4J.
• Entwicklung des Reportmoduls mit Intern-Framework (POI) für die Generierung von Excel Berichten.
• Implementierung der Accounting Fachlichen Anforderungen mit JEE, JPA, Hibernate und Oracle 11.
• Entwicklung von mehreren Testanwendungen mittels JUnit.
(JEE, JPA 2.0, Hibernate, CDI, Eclipse, JBoss, Jenkins, JUnit, Oracle 11g, Sonar, HP Quality Centre, , Log4j)

Nov’11 bis Dec’12 Deutsche Pfand Brief Bank, München
-----------------------------------------------------------------------
Entwicklung einer Software-Plattform, die es ermöglicht Fachliche Daten von HOST auf SAP Syste-me zu Migrieren. Die Software-Plattform ist mit einer komponentenbasierten Architektur entwickelt worden und hat einen hohen Widerverwendungs-Anspruch. Technische Herausforderungen waren hierbei das hohe Datenvolumen, kombiniert mit der Anforderung einer schnellen Verarbeitungszeit für diese große Menge von Bulk-daten.
• Enge Zusammenarbeit mit den Technical Owners und den Lead Fachlichen Business Analysten.
• Definition der Architektur und der eingesetzten Technologien.
• Implementierung der Fachlichen Anforderungen mit Spring, JPA, Hibernate und Oracle 11.
• Entwicklung von mehreren Testanwendungen mittels JUnit.
• Durchführung von Source Code Analysis und Codereviews anhand Solar, FindBugs.
(JPA 2.0, Hibernate, Maven, Hudson, Eclipse, JBoss, Jenkins, Spring, JUnit, Oracle 11g, Sonar, FindBugs)

May’11 bis Nov’11 Loyalty Partners, München
---------------------------------------------------------------
Entwicklung einesSoftware-Plattform, die es ermöglicht Kundenbindungs-/ Bonusprogramme in neuen internationalen Zielmärkten einzuführen. Die Software dient dabei als Basis Framework und soll für das jeweilige Land hinsichtlich Programm-Setup konfigurierbar sein. Landestypische Anpassungen werden dabei über Customization durchgeführt. Die Software-Plattform ist komponentenbasiert und hat einen hohen Widerverwendungs-Anspruch. Technische Herausforderungen sind hierbei das hohe Datenvolumen (Mitgliederdaten, Coupons und Punkte-Sammeltransaktionen) kombiniert mit der Anforderung einer schnellen Antwortzeit.
Die grundlegende Architektur der Plattform basiert auf folgenden Kernkomponenten; Customer Data Management, Beschwerdemanagement, Programm-Setup (Verwaltung der Karten-, Konten-, Sammeltransaktionen), Webservices (externe Schnittstellen zu Partnern), Batch (Import und Export von Transaktionen).
• Erstellung von technischer Dokumentation
• Erstellung von Modul- und Datenbankdesigns mit UML
• Entwicklung von JSF basierten Web Applikationen
• Entwicklung im Umfeld transaktionaler Projekte mit EJB 3, JPA, Hibernate und Oracle 11
• Durchführung von Codereviews
• Interne Schulung der Team Member
• Arbeit mit dem Outsourcing Diensteister (Nearshore)
• Enge Zusammenarbeit mit den Technical Owners, den Product Ownern und dem Lead Solution Architect

(Scrum, EJB 3, JPA 2, Hibernate, JMS, Webservices, JAX-WS, JMX, Maven 2, Hudson, JSF, JSP, Servlets, CMS, Eclipse Hellios, BEA Weblogic 10, Jenkins, Spring, JUnit, Oracle 11g, AspectJ, JIRA, Wiki, HP-QC)


Apr’10 bis Apr’11 HVB-Unicredit, München
-----------------------------------------------------------
JEE Entwicklung Unterstützung im Projekt \"PILLAR-II Operational Risk Plannung System\".
Weiterentwicklung eines Teils derPlannungPlatform. Verbesserung des Usability und Integrationsfähigkeit zur andere Systeme, sowie Integration von neue Services und Funktionen.
• Konzeption, Realisierung und Wartung von Operational Risk Planning in Pillar II.
• Realisierung von Economic Capital Finanzierung auf Basis von mathematischer Modellen in Pillar II.
• Implementierung der Fachlichen Anforderungen unter Einsatz der Interne-frameworks.
• Entwicklung von mehreren Testanwendungen mittels Junit Framework.

(Eclipse, Session Beans, Helpers, Readers, PL/SQL, Jetty, Log4j, Junit, Oracle, Dimensions, Gandalf)

Jul’09 bis Mär\'10, UGIS, München
---------------------------------------------
Produktionssicherung-/Betreuung und J2EE Entwicklung Unterstützung im Projekt \"ARCHIV Content Management System\" und \"Gandalf Build-System\".

• Entwicklung einer Batch Work-flow Module mittels IBM Batchframework API in ARCHIV.
• Definition der Architektur und der eingesetzten Technologien für IBM XD Compute Grid.
• Implementierung der Fachlichen Anforderungen unter Einsatz der Batchframeworks.
• Migration des italienischen Build-Systems Gandalf auf IBM WAS v6.1 und IBM RSA v7.5.
• Integration des Zugriffs von Gandalf auf das zentralen Build-Systems AGENT.
• Funktionsanpassung in Gandalf unter Einsatz der Frameworks Spring und Hibernate.
• Entwicklung von mehreren Testanwendungen mittels Junit Framework.

(IBM RSA v7.5, Eclipse GANYMEDE, Axis, Servlets, JSP, JSF, Struts, EJB (Session Beans), IBM WAS v6.1, Tomcat v6.0, Spring, Hibernate, Log4j, Junit v4.0, IBM XD Compute Grid v6.1.1.1, IBM DB2 host, hsqlDb)

Jul’08 bis Jun\'09, HVB-IS / Unicredit, München
----------------------------------------------------------
Produktionssicherung-/Betreuung und J2EE Entwicklung Unterstützung im Projekt \"Business Process Management (BPM) Services - Next Generation\".

• Migration des IBM BPM Services und Client auf IBM WebSphere Process Server 6.1.
• Entwicklung des Schnittstellen zwischen BPMS und Workflow mittels MQ und Message Driven Beans.
• Durchführung und Dokumentation der technischen Test und der Umstellung auf der IBM BPM Services.
• Optimierung der BPM Services gemäß Performance Vorgaben, wie SQL Queries und Prozessmodelle.
• Entwicklung des Reportmoduls für die Generierung von Excel Berichten.
• Bearbeitung und Behebung aktueller Produktionsprobleme MQ Workflow (J2EE-Komponenten).
• Erweiterung des Funktionsumfangs der AcConvert Schnittstelle in Java und C++ unter Vista.
• Entwicklung des Web Services Schinietstelle der ARCHIVplus (CRM tool) mittels Axis Framework.
• Dokumentation der Änderungen und Erstellung von Testcases im Quality Center.
• Held J2EE Schulungen für interne Software-Entwicklern.

(IBM WebSphere Process Server v6.1, IBM Websphere Integration Developer v6.1.2, EJB 2.0 (Message Driven Beans und Session Beans), IBM Rational Software Architect v7.0, Axis, Spring, Servlets, JSP, Log4j, Junit, commons)

Mai’07 bis Jun’08, HVB-IS, München
--------------------------------------------------
IBM WebSphere RSA v7 und WAS v6.1 Migrationprojekt. Verantwortlich für die interne IT Compe-tence Centre XFrame-J2EE-Framework Produkt.

• Portiert XFrame J2EE Anwendungen auf IBM Rational Software Architect/Developer von WSAD.
• Dokumentiert Richtlinien für XFrame J2EE Projekten den RSA und WAS Built-/Laufzeit Architektur.
• Durchgeführt Änderungen und Verbesserungen in J2EE Applikationen für RSA v7 und WAS v6.1.
• Entwickelt speziellen WebServices Anwendungen mittels Axis2 und CXF Frameworks.
• Testet den Laufzeit Verhaltenessen von WebSphere Application Server v6.1 mit Security.
• Held J2EE/XFrame Schulungen für anderen Software-Entwicklern.

(IBM WebSphere Application Server v6.1, IBM Rational Software Architect v7.0, EJB 2.0, Servlets, JSP, JSF,
Java WebServices (jax-ws, jax-b), Axis2, CXF, XML, Spring, Log4j, Junit, commons, XML Minds)
ZEITLICHE UND RÄUMLICHE VERFÜGBARKEIT
01.11.2019
SONSTIGE ANGABEN
• Doctoral research (Ph.D.) in „Software Evolution and Maintenance“
Forschungsprogram bei Center for Research in Computer, The Open University, Milton Keynes, England.
“To comprehend an unfamiliar application while implementing a change request or resolving a defect, software developers perform lexical search and navigate the application’s structural information. One of the challenges such techniques expose is that many methods need inspected to decide on which path to take to find the rele-vant one. I aim to assist developers by providing them a search method to find all relevant classes using the terms extracted from bug descriptions. My approach integrates information retrieval (lexical) with program de-pendency (structural) search to present a ranked result list where relevant classes for a change request (de-fect) document are located in the top-N positions. I implemented my approach as a search algorithm that utilis-es a scoring and ranking system in my tool called ConCodeSe. The tool is implemented in Java by extending state of the art data extraction, persistence and search APIs (JPA, Lucene, Hibernate and JIM).”
KONTAKTANFRAGE VERSENDEN

Ja, ich akzeptiere die AGB

Ja, ich akzeptiere die Datenschutzbestimmungen

Hinweis: der Versand ihrer Kontaktanfrage ist komplett kostenfrei