Davor Tomas verfügbar

Davor Tomas

Senior Software Engineer

verfügbar
Profilbild von Davor Tomas Senior Software Engineer aus Muenchen
  • 81541 München Freelancer in
  • Abschluss: Informatiker
  • Stunden-/Tagessatz: 75 €/Std.
  • Sprachkenntnisse: deutsch (verhandlungssicher) | englisch (verhandlungssicher) | italienisch (Grundkenntnisse)
  • Letztes Update: 28.06.2019
SCHLAGWORTE
PROFILBILD
Profilbild von Davor Tomas Senior Software Engineer aus Muenchen
DATEIANLAGEN
Qualifikationsprofil
Der Download dieser Datei ist nur mit einem kostenpflichtigen Account möglich.
SKILLS
Softwareentwickler, Automotive-Erfahrung, Finanzsektor, Embedded Software, CASE-Tools, C, C++, C#, .NET, Mono, Visual Basic, CAN, LIN, FlexRay, Fzg-Diagnose, OO-Design, Windows-Programmierung, Datenbanken

Softwareentwicklung
  • Datenbanken z.B. Oracle, Informix, MS SQL Server, Access, relationale Datenbanken
  • Datenbankschnittstellen z.B. ADO.NET, ODBC, BDE, .NET Entity Framework
  • Programmiersprachen/Frameworks  C,  C++, C#, VB.NET, WCF, WPF, WF, Prism,
    MEF (Managed Extensibility Framework for .NET), Rx.NET (Reactive Extensions for .NET), Mono Platform, NUnit Framework, Moq Framework, Microsoft Unit Test Framework, Visual Basic, Java, Perl,  .NET,  SQL, TSQL, PL/SQL
  • XML Datenformat, XPath, XSD, XSLT
  • Embedded Software Entwicklung
  • Tools für modellbasierte Softwareentwicklung wie ASCET
  • Echtzeitbetriebssysteme wie ERCOSEK
  • Raspberry Pi, Raspbian – Debian Wheezy
Systemkenntnisse
  • Measurement, Calibration und Diagnostic Datenformate im Automotive: ASAM-MCD-2D Diagnostic Data Model (ODX), ASAM-MCD-2MC (ASAP2), UDS, KWP2000
  • CAN, LIN und FlexRay Protokollkenntnisse
  • TCP/IP, HTTP, WebSocket Protokolle
  • FIBEX (Field Bus Exchange Format)
  • DBC Format (Standard zur Beschreibung von CAN Kommunikationsdaten)
  • LDF Format (Beschreibungsformatfür LIN Bus)
  • Systemintegration, Testmanagement
     
Tools
  • Versions- und Konfigurations-Management (z.B. CM Synergy, Subversion, TortoiseSVN, Git, TFS, PVCS)
  • Anforderungsmanagement (DOORS, Atlassian JIRA, JIRA Structure Plug-In, Redmine)
  • Änderungsmanagement (Telelogic Change, Atlassian JIRA, Redmine, TFS)
  • Dokumentation / Wiki-Seiten (Atlassian Confluence)
  • Entwicklungsumgebungen (MS Visual Studio 2010, Eclipse, Borland C++ Builder, CodeWright)
  • CAN- bzw. FlexRay-spezifische Tools zum Monitoring und Simulation (CANape, CANalyzer, CANoe, CAPL Programmiersprache, DaVinci, FIBEX-Editor, PCAN-Explorer)
  • Messungs- und Applikationstools wie INCA
  • Lauterbach Debugger Trace32
  • WinIDEA Debugger, iSystem AG
  • Software-Modellierungstools wie ASCET, Enterprise Architect (Sparx Systems)
  • Tools zur Fahrzeugdiagnose und Fahrzeugprogrammierung
  • Rational Test RealTime (Tool für das Testen von Komponenten und Laufzeitanalyse)
  • Modellierungs- und Simulations-Sprachen (SystemC)
  • Programmierstandards (MISRA)
  • SWT für JAVA, Visual Editor für Eclipse
  • Lexical Analyzers und Parsers wie LEX&YACC
  • Clang Compiler Frontend
  • Profiling Tools (wie AQTime, SpeedTrace)
  • Reporting Tools (z.B. Crystal Reports)
  • Altova Datenverarbeitungstools: XMLSpy, Style Vision 2010
  • Installation-Entwicklungstools (z.B Wise Installer, NSIS)
  • Build Automation Tools (z.B. NAnt)
  • Test Automation Tools (Rational Robot)
  • MS Office
REFERENZEN
Seit 09/2018
Firma/Institut:  Hersteller der Softwarelösungen und Serviceanbieter im Fertigungs- und Logistik-Berich
Projekt: Version Control Service, Implementierung eines Services für die Ablage und Versionierung der Setupdaten für Produktionsmaschinen und Codedateien für die Produktionssoftware
  • Untersuchung der Performanceprobleme mit der bestehenden Versionskontrolle basierend auf Oracle, PL/SQL. Evaluierung der alternativen Ablagesysteme für die neue Versionskontrolle: Git, MongoDB
  • Implementierung eines Version Control Services mit der Datenablage in Git Repositories
  • Service bietet Schnittstelle zur Ablage und Versionierung der Daten für die weiteren Services (zur Verwaltung der Setup-Daten und des Produktionssoftware-Quellcodes)
  • Ansprache der Objekte mit einem von der physikalischen Ablage unabhängigen Objekt-Pfad
  • Verteilung der Daten konfigurierbar zu mehreren Git-Repositories
  • Synchronisation der Daten aus den lokalen Git-Repositories mit den Remote-Repositories
  • Implementierung eines Migrationstools für die Setup-Daten aus dem alten Service zu der Git Ablage des Version Control Services
  • Erstellung der Dokumentation
Tools:   Git, C#, .NET, .NET Core, REST API, WCF,  SQL Developer, Oracle Database, Oracle Data Provider for .NET (ODP.NET), PL/SQL, MS Unit Test Framework, Team Foundation Server, Atlassian Confluence
 

04/2018 – 07/2018
Firma/Institut:  Zulieferer der Fahrzeugzugangs-Systeme im Automotive Bereich
Projekt:  Datenmigrations-Service, Implementierung einer Datenmigrationslösung für die EOLT- Daten aus der Produktion
  • Universale Service-Lösung für Datenmigration aus beliebigen Source-Datenformaten (wie MS Access, Files vom Dateisystem, NoSQL)
  • Unterschiedliche Migrationsstrategien sind konfigurierbar und erweiterbar durch Plug-Ins
  • Ziel-Datenablage (wie Oracle, SQL-Server) ist konfigurierbar und erweiterbar durch Plug-Ins
  • Migrationsservice bedient gleichzeitig mehrere Produktionsstationen und überträgt ihre End-Of-Line-Test Daten periodisch zu einer Ziel-Datenablage.
 
Tools:   C#, .NET Framework, SQL Developer, Oracle Database, Oracle Data Provider for .NET (ODP.NET), MS-Access, Managed Extensibility Framework (MEF)
  

02/2018 – 06/2018
Firma/Institut:  Zulieferer der Komponenten und Systeme im Automotive Bereich
Projekt:  Traceabilty-Service, Implementierung einer Traceability-Lösung für die Daten der Produktionsmaschinen
  • Aufbau eines Handshakes mit den SPS der einzelnen Produktionsstationen
  • Auslesen der Produktionsdaten aus den SPS
  • Erstellung der Trace-Dateien mit den Daten der Produktionsmaschinen mit Verwendung der Template-Dateien
  • Anzeige der aktuellen Zustands der Kommunikation mit einzelnen Produktionsstationen
 
Tools:   C#, .NET Framework, Beckhoff TwinCAT PLC, Microsoft Unit Test  Framework
 

Seit 03/2017
Entwicklung und erfolgreiche Vermarktung von einem eigenen Software-Produkt
Produkt:  SeqsPack
  • Ausführen mehrerer unabhängiger paralleler Sequenzen von Benutzerdefinierter-Geschäftslogik
  • Ausführung der Sequenzen als Windows-Service, Client-Server basiert
  • Bereitstellung der Daten und Events für ein oder mehrere Presentation-Clients die die aktuelle Ausführung der Sequenzen für Benutzer veranschaulichen
  • Entwicklungsumgebung für Sequenzen als Desktop-Anwendung die eine Anbindung kundenspezifischer Module ermöglicht
  • User Management Modul das Verwaltung von Benutzer und Zuweisung der Benutzerrechten bezogen auf Ausführung, Entwicklung und Konfiguration von Sequenzen ermöglicht
  • GUI mehrsprachig gestaltet
 
Tools:   C#, .NET Framework, WCF, WPF, Prism Framework, Rx.NET (Reactive Extensions for .NET), Microsoft Unit Test  Framework
 

05/2016 – 07/2016
Firma/Institut: Hersteller der Lösungen für Finanzinstituten aus dem Bereich Bezahlkarten
Projekt:  Beratung, Konzepterstellung und Entwicklung eines neuen Systems für die Produktionsansteuerung und Versand der Bezahlkarten
  • Konzepterstellung und Architekturentwurf für ein Workflow-Engine, der abhängig von konfigurierbaren Ereignissen eine benutzerdefinierte Logik ausführen kann.
  • Workflow-Engine unterstützt eine Anbindung der spezifischen Geschäftslogik bezogen auf die Herstellung der Bezahlkarten für ein bestimmtes Finanzinstitut
  • Implementierung eines Prototyps des Workflow-Engine
  • Erstellung der Dokumentation
Tools:   C#, .NET Framework, WCF, Managed Extensibility Framework (MEF), JIRA, Structure Plug-In for JIRA, Confluence, GIT, Enterprise Architect, Microsoft Unit Test  Framework

01/2016 – 07/2016
Firma/Institut: Hersteller der Lösungen für Mobilfunkanbieter aus dem Bereich SIM-Management und -Sicherheit
Projekt:  Erweiterung der bestehenden Anwendung zur Produktionsansteuerung und Versand der Mobilfunk SIM-Karten um eine Verbindung zur Mail Optimizer Software der Deutschen Post
  • Konzepterstellung zur Anbindung von Mail Optimizer Software an die bestehende C++ Anwendung
  • Erstellung eines Mailing Windows Services der zur Kommunikation der Versanddaten an Mail Optimizer Software der Deutschen Post zuständig ist.
  • Anbindung des Mailing WCF-Services an die bestehende C++ Anwendung
  • Auslieferung der Software gemäß Release-Prozess-Kundenvorgaben
  • Erstellung der Dokumentation
 
Tools:   C#, .NET Framework, WCF, WWSAPI (Windows Web Services API), JIRA, Structure Plug-In for JIRA, Confluence, GIT, Enterprise Architect, Microsoft Unit Test  Framework
 

03/2015 - 12/2016
Firma/Institut:  Zulieferer der Komponenten und Systemen im Automotive Bereich
Projekt:  Automatisierung der Prüfabläufe in einem EOLT (End Of Line Tester)
  • Aufbau der LIN und CAN Kommunikation zwischen dem End-Of-Line-Tester und den Hardwarekomponenten (Regen-,Licht-,Tunel-, Feuchtigkeits-Sensoren sowie mit Kamera eines Lane-Departure-Warn-Systems)
  • Abbildung der Diagnose-Kommunikation mit den Hardware-Komponenten auf Basis von UDS Diagnosediensten
  • Beratung auf dem Gebiet der Softwarearchitektur
Tools:   C#, .NET Framework, Peek PCAN-LIN, Peak PCAN-USB-Pro-FD, PCAN-Explorer, Nunit Framework, Moq Framework, Readmine
 
06/2014 - 01/2015
Firma/Institut:  Hersteller der Systeme für Schienenfahrzeuge
Projekt:  Einbau HTTP-Server und WebSocket-Protokoll Unterstützung auf einem Kommunikations-Steuergerät
  • Einbindung einer HTTP-Server Implementierung der Fa. SevenStax und einer WebSocket-Protokollimplementierung auf einem Steuergerät mit einem Infinion Tricore TC1798 (AUDO MAX) Prozessor
  • Integration dieser Implementierungen mit bereits auf dem Steuergerät laufenden Komponenten: TCP/IP Stack, Betriebssystem, File-System, Telnet, Kundeninterne Service-Komponente
Tools:   Tricore TC1798, CMX-RTOS der Fa. CMX System Inc., WinIDEA Debugger mit iC5000 Interface der Fa. iSystem AG, SAFE File System der Fa. HCC-Embedded, Subversion, TortoiseSVN
 
01/2014 – 04/2014
Firma/Institut:  Hersteller der Systeme für Schienenfahrzeuge
Projekt:  Machbarkeitsstudie – Implementierung eines auf WebSocket basierten Maintenance/Diagnose Protokolls in einem von Kunden bereits eingesetztem Steuergerät
  • Prüfung der Machbarkeit einer Implementierung vom WebSocket-Protokoll in einem mit Freescale MPC5554 Prozessor ausgestattetem Steuergerät.
  • Dokumentation der Ergebnisse.
Tools:   MPC5554, kundeninternes Betriebssystem, WinIDEA Debugger mit iC5000 Interface von Fa. iSystem AG, Subversion, TortoiseSVN
 

10/2013 – 10/2014
Firma/Institut:  Hersteller der Systeme für Schienenfahrzeuge
Projekt:  Konzeption und Entwicklung eines Mock-Objektes für WebSocket-basierte Kommunikation mit Maintenance/Diagnose-Werkzeugen
  • Mock-Objekt unterstützt die Entwickler von Web-basierten Maintenance/Diagnose-Tools in der Entwicklungs- und Prüf-Phase.
  • Das Mock-Objekt baut Verbindung zu Maintenance-Tools basierend auf dem WebSocket-Protocol
  • Kommunikation mit Maintenance/Diagnose-Tools anhand eines kundenspezifischen Maintenance-Protokolls.
  • Simulation der Maintenance/Diagnose-Vorgänge im Netzwerk der Steuergeräte aus dem realen Fahrzeug (wie Software-Download, Software-Installation, Self-Tests, Auslesen/Verstellung der Signalwerte, …)
  • Mit Verwendung von Mono Platform ist das Mock-Object auf Raspberry Pi einsetzbar.
Tools:   C#, .NET Framework, Mono, Raspberry Pi, Raspbian - Debian Wheezy, MS Visual Studio, XML, Altova XML Spy, Subversion, TortoiseSVN
  

12/2012 – 06/2014
Firma/Institut:  Hersteller der Systeme für Schienenfahrzeuge
Projekt:  Kommunikationskomponente zur Wartung und Diagnose der im Fahrzeug eingebauten Steuergeräten (Konzeption/Entwicklung)
  • Service-Komponente dient als Schnittstelle zwischen den im Fahrzeug eingebauten Steuergeräten und weiteren (JAVA, .NET) Maintenance/Diagnose-Werkzeugen
  • Kommunikation mit im Fahrzeug verbauten Steuergeräten anhand eines kundenspezifischen TCP/IP basierten Maintenance-Protokolls
  • Protokollierung der Messwerten aus den Steuergeräten und deren Weiterleitung an Client-Werkzeuge
  • Unterstützung der Ausführung der im Maintenance-Protokoll beschriebenen Maintenance/Diagnose-Anweisungen
  • Entwicklung der Komponente als Windows-Service mit einem WCF basierten API zur Kommunikation mit den Client Maintenance/Diagnose Werkzeugen
  • Inbetriebnahme der Service Komponente im Fahrzeug
Tools:   C#, .NET Framework, WCF (Windows Communication Foundation), WF (Windows Workflow Foundation), MS Visual Studio, XML, Altova XML Spy, Subversion, TortoiseSVN
 

10/2012 – 12/2012 
Firma/Institut:  Hersteller der Systeme für Schienenfahrzeuge
Projekt:  Evaluierung der Testmanagement Tools
  • Teilnahme an von Herstellern organisierten Präsentationen der Testmanagement-Tools
  • Bewertung der vorgestellten Tools hinsichtlich des Erfüllungsgrades der Kriterien vom Kunden
  • Dokumentation der Evaluierungsergebnisse
 

02/2012 – 11/2012
Firma/Institut:  Hersteller der Systeme für Schienenfahrzeuge
Projekt:  Werkzeug zur modulbasierten Prüfung der in C/C++ geschriebenen Steuergerätesoftware (Konzeption/Entwicklung)
  • Konzeption/Entwicklung eines Unit-Test Tools zur automatisierten Prüfung der in C/C++ geschriebenen Steuergerätesoftware, dass Regressionstests ermöglicht
  • Erstellung einer Lösung zur Ermittlung der zu testenden Modulen/Klassen/Funktionen/Methoden aus den zu testenden Quelldateien
  • Projektierung und Entwicklung einer benutzerfreundlichen Oberfläche zur Definition von Testszenarien, zur Aktualisierung der zu testenden Software, zur automatischen Ausführung der Tests und zur Anzeige der generierten Test Reports.
Tools:   C#, .NET Framework, Clang Compiler Frontend,  XML, Altova XML Spy, Subversion, TortoiseSVN
 

01/2011 – 02/2012
Firma/Institut:  Hersteller der Systeme für Schienenfahrzeuge
Projekt:  Konzeption und Entwicklung eines IDE-Frameworks 
  • Integrated Development Environment – Framework ermöglicht  eine einfache Einbindung von verschiedenen Tools in Form von Plugins.
  • IDE-Framework unterstützt die Einbindung der Datenpersistenz-Objekten die die Daten zu den Tools-PlugIns zur Verfügung stellen.
  • Ausführung der PlugIns in Form der Tasks, über die Kommandozeile oder mit GUI.
  • IDE-Framework enthält eine Funktion zur automatischen Softwareaktualisierung mit verfügbaren IDE-Updates.
  • IDE-Framework ist eingesetzt bei mehreren IDE-Produkten bei der Unternehmensgruppe
Tools:   C#, .NET Framework, XML, XSLT, Altova XML Spy, NAnt, NSIS, VB Script, Subversion, TortoiseSVN
 

10/2011 – 05/2012
Firma/Institut:  Fahrzeughersteller
Projekt:  Entwicklung von Vertriebssoftware 
  • Umstellung der Entwicklungsumgebung auf Visual Studio 2010
  • Weiterentwicklung der Vertriebssoftware für die Verwaltung von Fahrzeugteilen
  • Absprache der Anforderungen mit den Fachabteilungen
  • Erstellung der Projektdokumentation
Tools:   MS Visual Studio 2010, C++, MFC, STL, PL/SQL, Oracle 11g, Subversion, TortoiseSVN
 

05/2009 - 12/2010
Firma/Institut:  Hersteller der Systeme für Schienenfahrzeuge
Projekt:  Konzeption und Entwicklung eines Tools zur modulbasierten Prüfung der Steuergerätesoftware
  • Konzeption eines Entwicklerwerkzeugs zur automatisierten Prüfung der im ASCET-Tool modellierten Steuergerätesoftware, dass Regressionstests ermöglicht
  • Entwicklung einer Datenbank-Schnittstelle und einer Datenpersistenz-Schicht
  • Projektierung und Entwicklung einer benutzerfreundlichen Oberfläche zur Definition von Testszenarien, zur Aktualisierung der zu testenden Software, zur automatischen Ausführung der Tests und zur Anzeige der generierten Test Reports.
  • Entwicklung eines Simulation Engines zur Ausführung von Tasks entsprechend der vom Benutzer definierten Zuordnung zu den Zeitscheiben
  • Entwurf einer Erweiterung des Tester-Werkzeugs zur automatischen Funktionsprüfung von handgeschriebenem C/C++ Code
  • Leitung und Koordinierung der Weiterentwicklung vom Tester-Werkzeug im internationalen Umfeld
  • Durchführung von Schulungen für die Benutzer (Embedded Software Entwickler und Tester)
  • Fehleranalyse und Fehlermanagement
  • Release-Management. Auslieferung von Release-, Patch- und Development-Versionen
  • Erstellung der Projektdokumentation
Tools:   C#, VB.NET, .NET Framework, C++, ASCET ver.4 und 6.1, SystemC, NAnt, NSIS, GTKWave, XML, XSLT, Altova Style Vision 2010, Altova XML Spy, MS XML Library, Borland Compiler/Linker ver.5.5, Microsoft SQL Server 2008, TSQL, Subversion, TortoiseSVN, AQTime, SpeedTrace
 

05/2009 - 12/2009
Firma/Institut:  Hersteller der Systeme für Schienenfahrzeuge
Projekt:  Portierung der Entwicklungsumgebung von ASCET Ver.4 auf die ASCET Ver.6.1 
  • Umstellung der Entwicklungsumgebung für die Steuergerätesoftware  auf die Verwendung von ASCET Ver.6.1 nebst der bislang verwendeten Ver.4
  • Hausinterne Entwicklertools die ASCET-Modelierungsprozesse automatisieren wurden für den Betrieb mit ASCET Ver.4 sowie für ASCET Ver.6 vorbereitet
  • Kommunikation mit ASCET Ver.4 über eine von der Fa. ETAS zur Verfügung gestellte COM-Schnittstelle
  • Kommunikation mit ASCET Ver.6 über die ETAS.NET Objekten
  • Ansprechpartner für die Einführung der ASCET Ver.6 im Unternehmen
  • Kommunikation der Problemen/Anforderungen hinsichtlich ASCET Ver.6 mit Firma ETAS
Tools:   ASCET Ver.4 und Ver.6, C# und .NET Framework, Visual Studio 2008, XML, XSLT, NSIS, Subversion, TortoiseSVN
 

02/2009 – 12/2009
Firma/Institut:  internes Projekt
Projekt:  Kundendatenbank
  • Konzepterstellung
  • Datenbankentwurf
  • Entwicklung von Datenbankschnittstelle und Benutzeroberfläche
Tools:   MS SQL Server 2008, C# und .NET, objectiF,
MS Visual Studio 2008
 

10/2008 - 04/2009
Firma/Institut:  Fahrzeughersteller
Projekt:  Steuergerätesoftwareentwicklung für Motorsteuerung
  • Programmierung von Steuergeräten nach Spezifikation
  • Entwurf von ASCET-Modellen          
  • Integration von bestehenden SW-Modulen in Programmstände
  • Absicherung neuer Funktionalität am Fahrzeug
  • Unterstützung bei der Lösung von Inbetriebnahmeproblemen und Generierung von Sonder-Programmständen
  • Unterstützung bei der Funktionsentwicklung
  • Laufzeit- und Ressourcen-Analyse
  • Entwicklung und Erweiterungen der Toolkette
  • Aktualisierung und Anpassung der Versionskontrolle
  • Software-Auslieferungen für Motorsteuerung
  • Erstellung der Projektdokumentation
Hardware:  MPC5567
Echtzeitbetriebssystem: ERCOSEK
Tools:   C, ASCET-Modelierungstool, Diab Compiler, Trace32 Debugger, INCA, Perl, CANoe, CANalyser, Tools zur Fahrzeugprogrammierung, CM-Synergy
 

10/2006 – 10/2008
Firma/Institut:  Fahrzeughersteller
Projekt:  Steuergerätesoftwareentwicklung für Fahrzeug-Längsdynamikmanagement (Active Cruise
Control / Dynamic Cruise Control)
  • Geschwindigkeitsregelung und Abstandsregelung zum vorderen Fahrzeug, Stillstandsmanagement
  • Entwicklung von einzelnen Softwaremodulen
  • Softwareintegration für das Chassis-Management Steuergerät
  • Pflege der Diagnoseschnittstelle und Kodierdaten für Längsdynamikmanagementsystem
  • Laufzeit- und Ressourcen-Analyse
  • Erarbeitung der Prüffällen
  • Erstellung der Projektdokumentation
Hardware:  MPC5567
Echtzeitbetriebssystem: ERCOSEK
Tools:  C, ASCET-Modelierungstool, Diab Compiler, Trace32 Debugger, INCA, Perl, CANape, CANoe, CANalyser, DaVinci, dSPACE Control Desk, Diagnosetools, Tools zur Fahrzeugprogrammierung, Rational Test RealTime, DOORS
 

01/2006 - 08/2006
Firma/Institut:  Anbieter von Hardware und Software für Industrielle Automatisierung und Fahrzeugelektronik
Projekt:  System für Management von Steuergerätesoftware im Motorradsport
  • Entwicklung von einzelnen Softwaremodulen
  • Gesamtverantwortung für die Schnittstelle zu den Daten im ASAM MCD 2MC (ASAP2) Format
  • Erstellung der Projektdokumentation
Tools:  MS SQL Server, C# und .NET
 

11/2002 - 12/2005
Firma/Institut:  Anbieter von Hardware und Software für Industrielle Automatisierung und Fahrzeugelektronik
Projekt:  Verwaltung von Sensoren und Steuergerätesoftware im F1 Rennsport
  • Entwicklung einer Datenbankmanagementschicht und Benutzeroberfläche
  • Datenabgleich zwischen Lokalen und einer zentralen Datenbank
  • Veränderungen und Weiterentwicklung von Softwaremodulen
  • Automatisierte Reporterstellung mit MS Excel (Motorsheets, Sensor-History)
  • Technische Projektleitung
  • Absprache mit den Kunden
  • Analyse von Kundenanforderungen
  • Verantwortung für das Gesamtsystem
  • Produzieren von SW-Paketen, Installationsroutinen
  • Erstellung der Projektdokumentation
Tools:  Oracle 8i, Access, C++, Borland C++ Builder, Visual Basic 6, BDE, ADO, Wise Installer
 

06/2001 - 10/2002
Firma/Institut:  Anbieter von Hardware und Software für Industrielle Automatisierung und Fahrzeugelektronik
Projekt:  Tool zur Erstellung der ASAM MCD 2MC (ASAP2) konformen Daten aus den Steuergerätequelldateien
  • Entwicklung SW-Module: Parsen von Quelldateien für Steuergeräte, Erzeugung der ASAP2-konformen Softwarebeschreibungsdateien, Mergen von ASAP2 Daten
  • Technische Projektleitung
  • Absprache mit den Kunden
  • Analyse von Kundenanforderungen
  • Verantwortung für das Gesamtsystem
Tools:  C, C++, lex/yacc
 

01/1996-09/2000
Firma/Institut:  IT-Service und Consulting Firma
Projekt:  Finanzsoftware für Banken und Sparkassen
  • Entwicklung von Softwaremodulen: Dokumentenakkreditive und Garantien, Auslandszahlungsverkehr, Kreditgeschäfte, Depositgeschäfte, Rechnungswesen für Banken, Finanzberichte
  • Entwicklung von Datenbankschnittstelle zu einer INFORMIX Datenbank
  • Entwicklung eines Reporting-Tools für Finanzmanagement
  • Korrigieren von Fehlern, Erweitern der Funktionalität
  • Unterstützung der Berichterstellung  durch Crystal Reports
  • Produzieren von SW-Paketen, Installationsroutinen
  • Analyse von Kundenanforderungen
  • Kundenschulung und Support
Tools:  C++, C, Informix, ODBC, Crystal Reports

01/1995-04/1998
Firma/Institut:  IT-Service und Consulting Firma
Projekt:  Warenwirtschaftssystem
  • Entwicklung von Softwaremodulen
  • Korrigieren von Fehlern, Erweitern der Funktionalität
  • Unterstützung der Berichterstellung  durch Crystal Reports
  • Produzieren von SW-Paketen, Installationsroutinen
Tools:  C++, C, Informix, dBase4, ODBC, Crystal Reports
 
ZEITLICHE UND RÄUMLICHE VERFÜGBARKEIT
Verfügbarkeit zu 100%. Einsatz vor Ort möglich.
KONTAKTANFRAGE VERSENDEN

Ja, ich akzeptiere die AGB

Ja, ich akzeptiere die Datenschutzbestimmungen

Hinweis: der Versand ihrer Kontaktanfrage ist komplett kostenfrei