Andreas Gouder verfügbar

Andreas Gouder

Systemberatung Sun/Solaris, Systemengineering

verfügbar
Profilbild von Andreas Gouder Systemberatung Sun/Solaris, Systemengineering aus Niederdorfelden
  • 61138 Niederdorfelden Freelancer in
  • Abschluss: nicht angegeben
  • Stunden-/Tagessatz: 65 €/Std. 550 €/Tag
    Die Höhe des Stundensatzes ist abhängig von der Art und Dauer des Projektes sowei der Rahmenbedingungen.
  • Sprachkenntnisse: deutsch (Muttersprache) | englisch (gut)
  • Letztes Update: 21.09.2010
SCHLAGWORTE
DATEIANLAGEN
Profil PDF
Der Download dieser Datei ist nur mit einem kostenpflichtigen Account möglich.
SKILLS
Sun Cluster ab der Version 2.1 bis heute (3.2), Veritas Cluster server seit der Version 1.2.1 bis heute
SUN OS, Solaris: In den Versionen 2.5.1, 2.6, 7, 8, 9, 10, Nevada für die Installation (auch Jumpstart)
Volume managment (Veritas Volume Manager und Filesystem, SUN Logical Volume manager (SDS), SUN zfs, verschiedene Tools zum Volumemanagment von unterschiedlichen Storageherstellern)
Sehr gute, langjährige Kenntnis der SUN Server- und Storageprodukte
Schellprogrammierung (ksk, sh, bash), sowei PERL
RZ-Infrastruktur (Netzwerk (TCP/IP, Ethernet, Token Ring, ...), SAN (Switches (Borcade, McData), NAS (Network Applince))
Linux, tiefergehende Kenntnisse im Bereich Red Hat, Debian, Ubuntu, SUSE
Datenbanken Basiskenntnisse (Oracle, Informix, Sybase, MySQL)
Windows XP Grundkenntnisse Installation, Administration
REFERENZEN
Ausgewählte Projekte:

02.09.- Andreas Gouder Systemberatung
heute
Projekt Nexus, im Auftrag der Fujitsu Technology Solutions GmbH

Projektbeschreibung:
Neuaufbau der Rechenzentren der HRE durch Konsolidierung der
bestehenden Systeme auf aktuelle Server (M4000, M5000, M9000) in zwei
Rechenzentren die von Fujitsu betrieben werden. Virtualisierung durch den
Einsatz von Solaris 10 Zonen, Implementieren einer erweiterten
Hochverfügbarkeit durch den Einsatz des Veritas Cluster Servers.

Analyse der bestehenden Systeme hinsichtlich Konfiguration, eingesetzte
Middleware und Applikationen. Prüfen auf undokumentierte
Systemschnittstellen zu anderen Systemen.
Übernahme der für den Betrieb notwendigen Konfigurationsdateien oder
Implementierung entsprechender Parameter aus den Solaris Versionen 8 und
9 in das Solaris 10 Zonenmodell. Hilfestellung bei dem Upgrade diverser
Middleware, Datenbanken oder Applikationen.
Testen der Applikationen in den Zonen, Performancemessungen, wenn
notwendig Analyse von Bottlenecks sowie Mitarbeit um diese zu beseitigen.
Einbindung von Oracle 11g, DB2 und Sybase Datenbanken in zwei
Produktionscluster (jeweils 2 Node Cluster auf Basis M5000 und M9000),
sowie zweier Test- und Integrationscluster (jeweils 2 Node Cluster auf Basis
M5000 und M4000).
Entwicklung, Testen von eigenen Cluster-Agenten sowie die dazugehörigen
Skripte (start/stop/monitor/clean) für diverse diverse zusätzliche
Softwarekomponenten im Cluster für die es keine Standart-Ressource Typen
gibt. Vorrangig Entwicklung einer Lösung um einem Split-Brain im Cluster
vorzubeugen und im Falle eines Auftretens eines Split-Brain eine sinnvolle
Entscheidung zu treffen welcher Server die Services übernimmt und
Gewährleistung der Datenintegrität.

02.09.- Andreas Gouder Systemberatung
01.10.
Landeshauptstadt München, im Auftrag der Computacenter AG & Co. oHG

Einführung von Solaris 10, ZFS, Schulung der Mitarbeiter. Aufsetzen einer automatischen Installationsumgebung, Jumpstart, für die Solarisversionen 8, 9 und 10.
Security Audit der bestehenden Systeme unter Solaris 8, 9 und 10. Erarbeiten von Vorschlägen und Szenarien, sowie Bewertung und Präsentation zur Erhöhung des Sicherheitsstandards der Server. Hardening der Syteme.
Einführung, Konfiguration der Software sudo unter Solaris 8, 9, 10 und diversen Linuxderivaten (Suse, Red Hat, ...).
Entwicklung und Integration von Skripten für das auf Linux (CentOS) basierende Konfigurationsmanagement. Automatisches Anlegen von Usern, Modifizieren von Datei- und Verzeichnisrechten zur Erhöhung der Systemsicherheit.
Entwickeln und Einführen einer automatisierten Patchstrategie für Solaris in den Versionen 8, 9, 10 und der Betriebssystemnahem Software Veritas Volume Manager und Veritas Filesystem in den Versionen 3.5. 4. 4.1 und 5.0. Angleichen der Patchlevel auf den unterschiedlichen Systemen. Angleichen der Firmwarestände für Hardwarekomponenten im Bereich SAN.
Unterstützung im allgemeinen Betrieb. Hilfe bei der Lösung von Problemen in den Bereichen Netzwerk, SAN/NAS unter Solaris. Mithilfe bei Performancemessungen unter Solaris und auf Linuxsystemen, sowie Mithilfe bei der Erstellung von Lösungen bei Performanceengpässen, Präsentation der Lösungen und Unterstützung bei der Umsetzung.
Dokumentation aller Arbeiten im Kundeneigenen Wiki. Erstellung von Schuungsunterlagen für die Mitarbeiter des Fachbereiches.

09.08.- Andreas Gouder Systemberatung
01.09
Konzeption einer neuen Systemumgebung für ein Unternehmen im Bereich Identity-Managment.
Migration der bisherigen Umgebung auf SUN Sparc und Optereon Systeme,
sowie von verschiedenen Linux-Derivaten (SUSE, Red Hat) auf SUN Solaris
und Open Solaris (Nevada)
Schulung der Administratoren auf Solaris 10 und SUN Hardware
Dokumentation der Umgebung


06/2008-08/2008

Trainer für

Schulung zu Solaris 10 für erfahrene Administratoren in Dubai
Themengebiete: Neue Features von Sun Solaris 10, insbesondere
Service Management Facility, Container (Resource Management und Zonen),
Dynamic Tracing, Zettabyte File System (ZFS)

Schulung zu Veritas Cluster Cerver in Israel
Themengebiete: Installation, Implementierung einer Oracle Datenbank, Troubleshooting

Schulung für Sun Cluster 3.2 in Dubai
Themenbereiche: Aufbau der Umgebung, Installation, Implementierung eines Webservers (Apache) und
eines NFS-Service, Troubleshooting



03/2007-04/2007

Bedarfsanalyse und Studie zu Implementationsalternativen für eine Infrastruktur zur automatisierten
Installation von Unix-Servern einschließlich Anwendungssoftware und Systemkonfiguration für einen
großen französichen Pharmakonzern.

Hardware: SUN Server (V490, V440, V880, V890, V1280, V2900)
Betriebssystem: Sun Dolaris, Versionen Solaris 8, 9 und 10

Aufgabengebiete:
Analyse vorhandener Installationsmechanismen und Arbeitsabläufe sowie betrieblich-organisatorischer
Abhängigkeiten zwischen Entwicklung und Produktionsunterstützung der IT-Support-Tochter des Konzerns,
Machbarkeitsstudie und Implementationsvorschläge.



03/2006 -12/2006
Einführung von SUN Cluster 3.1 bei einem großen deutschen Pharmakonzern, Migration der bisher
ungeclusterten Umgebung auf neue Hardware.

Software: Solaris 9, Sun Cluster 3.1, DB-2 Datenbanken, SAP, Veritas Volume Manger 4.0
Hardware: SUN Fire V490, Sun Fire V440, Sun StorageTek 9990V System, Brocade Switches

Aufgabengebiete:
Design, Implementierung der neuen Hardware (SUN V490 und V440), des Clusterframeworks und Migration
der Anwendungen auf die neue Umgebung. Insgesamt wurden 12 Cluster installiert.
Implemention von Standardagenten und Anbindung sebstentwickelter Agenten in den Cluster, sowie
Administrator- und Entwicklerschulungen.



01/2005 -06/2005
Aufbau und Planung einer Hochverfügbarkeitslösung für einen großen deutschen Medienverlag.

Hardware: Sun V240, V440, später auch T2000
Software: Solaris 9, Veritas Cluster 3.5, Oracle Datenbank, Samba, Apache, NFS-Service

Aufgabengebiete:
Design, Implementierung der neuen Hardware des Clusterframeworks und Migration der Anwendungen auf
die neue Umgebung. Die Anwendungen wurden in einen Clusterverbund aus 5 Nodes migriert.
Implemention von Standardagenten und Anbindung sebstentwickelter Agenten in den Cluster
Administrator- und Entwicklerschulungen.

Bemerkung: Der Cluster wurde inzwischen in verschiedenen weiteren kleineren Projekten auf die Version
5.0 upgegradet.
ZEITLICHE UND RÄUMLICHE VERFÜGBARKEIT
Die Verfügbarkeit wird auf Anfrage geprüft.
Arbeiten können sowohl Remote als auch vor Ort ausgeführt werden.
KONTAKTANFRAGE VERSENDEN

Ja, ich akzeptiere die AGB

Ja, ich akzeptiere die Datenschutzbestimmungen

Hinweis: der Versand ihrer Kontaktanfrage ist komplett kostenfrei