Alexander Köhler verfügbar

Alexander Köhler

Datenbankentwicklung, Web-Applications, Anwendungsentwicklung

verfügbar
Profilbild von Alexander Koehler Datenbankentwicklung, Web-Applications, Anwendungsentwicklung aus Frankfurt
  • 60311 Frankfurt Freelancer in
  • Abschluss: Dipl.-Informatiker (FH)
  • Stunden-/Tagessatz: nicht angegeben
    auf Anfrage
  • Sprachkenntnisse: deutsch (Muttersprache) | englisch (verhandlungssicher) | französisch (Grundkenntnisse) | spanisch (Grundkenntnisse)
  • Letztes Update: 16.11.2018
SCHLAGWORTE
PROFILBILD
Profilbild von Alexander Koehler Datenbankentwicklung, Web-Applications, Anwendungsentwicklung aus Frankfurt
SKILLS
Anwendungsentwicklung in Java, VB, VBA, C, C++, Tcl/Tk/IncrTcl


Datenbankentwicklung (DB2, Oracle, MS Access, MySQL)


speziell dynamische Websites/Webdatenbanksysteme (JSP/Struts, Tomcat/Apache, JavaScrip/ExtJS)








Programmierung:


Java, J2EE/Servlets, JSP/Struts, Javascript, ExtJS, Visual Basic/VBA, C, C++/MFC, Shellskripte, SQL, PL/SQL





Datenbanken:


Oracle, DB2, MS Access, MySQL, F&A/Q&A





Web-/Applicationserver:


Apache, Tomcat





Betriebssysteme/Netzwerk:


Windows, Linux/Unix (spez. AIX), DOS, Novell Netware





Sonstiges:


ARIS Tool Set, gängige Applikationen
REFERENZEN
Zeitraum: 09/2010-andauernd


Konzeption und Entwicklung von auf X-Gen basierenden Produkten und kundenspezifischen Lösungen (insbesondere „FinTRACE“) für den Finanzsektor, beratende Tätigkeit für deutsche und internationale FinTRACE Kunden, Dion Global Solutions, Frankfurt/Main





FinTRACE dient der Abwicklung von Reklamationen und der Gebührenerhebung im Zahlungsverkehr über die gängigen Nachrichtenkanäle und Protokolle (Swift, SwiftXML, Email, Fax, etc.). Das Produkt basiert auf X-Gen und deckt sowohl die Integration der bestehenden Systemlandschaft im Backend (EAI) als auch die technische Abbildung der Geschäsprozesse (Messaging/Workflowmanagement) unter Verwendung eines webbasierten GUIs ab.





Umsetzung:





Neben detaillierter Kenntnis von X-Gen (Abbildung der Geschäftsprozesse in Daten- und Workflows, Generierung von applikationsspezifischen GUIs mit Tcl bzw. JavaScript/ExtJS) und Business-Know-how ist das Verständnis der integrierten Systemlandschaften und Protokolle von Nöten (insbesondere SQL-Datenbanken, MQ Server).


Zur Erf?llung dieser Aufgabe ist sowohl die enge Kommunikation mit den Endkunden, als auch die Abstimmung mit dem Entwicklerteam entscheidend. Der ganze Prozess von ersten Abstimmungsgesprächen über Spezifikation, Konzeption, Entwicklung und Wartung wird begleitet. Dies beinhaltet:





-Konzeption und Weiterentwicklung des Produktes


-technisches Consulting f?r Banken in Deutschland und im europäischen Ausland


-Abstimmung zwischen FinTRACE Kunden, Entwicklern und Support


-Planung und Auslieferung von Software Releases und Installationsprozeduren


-Beratung und Unterstützung der Projektleitung und des Produktmanagements an den Standorten Frankfurt und Madrid





------------------------------------------------------------------------------------------------------





Zeitraum: 06/2009-05/2010


Entwicklung und Betreuung von auf X-Gen basierenden kundenspezifischen Lösungen im Finanzbereich, Swissrisk Financial Systems, London





Schwerpunkt liegt hierbei auf einer Anwendung für Settlement im Bereich Wertpapierhandel der Londoner Filiale einer großen amerikanischen Privatbank. Mit X-Gen wurde hierfür eine Applikation entwickelt, die als Schnittstelle zwischen einem Drittsystem (Trading) und den Clearinghäusern Euroclear und Clearstream dient. Die Kommunikation erfolgt nachrichtenbasiert (MQ-Series, SWIFT). Der Nachrichtenaustausch erfolgt regelbasiert/workflowgesteuert und kann durch den Benutzer über eine webbasierte GUI beeinflusst werden (Anpassung von Transaktionen, Approval nach dem 4-Augen Prinzip, Reconciliation/Matching, etc.).





Umsetzung: Neben detaillerter Kenntnis von X-Gen (Abbidlung der Geschäftsprozesse in Daten- und Workflows, Generierung von applikationsspezifischen GUIs mit M-Edit unter Verwendung von Tcl als integrierter Skriptsprache) und Business-Know-how ist das Verständnis der integrierten Systemlandschaften und Protokolle von Nöten (insbesondere SQL-Datenbanken).


Zur Erfüllung dieser Aufgabe ist sowohl die enge Kommunikation mit dem Endkunden, als auch die Abstimmung und Kommunikation mit der Frankfurter Niederlassung von Swissrisk entscheidend.





------------------------------------------------------------------------------------------------------





Zeitraum: 10/2007 - 05/2009


Softwareentwicklung bei einer EAI-/Workflowmanagement-Software





Weiterentwicklung des bestehenden Systems X-Gen im Frontend/Client-Bereich. X-Gen dient der Integration und Steuerung unterschiedlicher Drittsysteme und Datenformate und der automatisierten Durchführung komplexer Arbeitsabläufe bzw. Workflows. Weiterhin ist u.a. die Erstellung von individuellen Benutzeranwendungen mit einer hierfür bereitgestellten GUI-Entwicklungsumgebung möglich, die individuell gestaltete Benutzeroberflächen mit dem Funktionsumfang von X-Gen integriert.





Umsetzung:





Das Frontend bzw. die vollständige Clientanwendung (inkl. der GUI-IDE) ist in Tcl/Tk/incrTcl (unter Verwendung von tkTreeCtrl und BWidgets) realisiert, das Backend (Server, der EAI-Komponenten und Workflow-Engine enthält) ist überwiegend in C++ umgesetzt.





------------------------------------------------------------------------------------------------------





Zeitraum: 11/2005-09/2007





Produktionsbetreuung und Softwareentwicklung bei einer Java/J2EE-basierten Webapplication einer großen deutschen Versicherung








Umsetzung:





Java/J2EE basierte Webapplication mit durch Struts realisierte MVC-Architektur. Die Webapplication nutzt heterogene, verteilte Anwendungen. Diese sind teils in Java, teils in C++ programmiert. JSPs werden als Frontend genutzt, mehrere Oracle-Server als Backend (Businesslogik teils in PL/SQL-Prozeduren umgesetzt). Für Auswertungen und Automatische Abläufe kommen Perl- und/oder Shellskripte zum Einsatz. Als Applicationserver werden mehrere Tomcats eingesetzt (LoadBalancing). Statische Inhalte werden durch Apachewebserver dargestellt. Es existieren neben der Produktivumgebung mehrere Testumgebungen. Lasttests und Analysen werden mit JMeter, JProfiler, HeapAnalyzer durchgeführt. Entwicklungsumgebung/Tools: Eclipse/MyEclipse, Ant, Ivy, JUnit-Tests, PVCS, SQL-Navigator.








------------------------------------------------------------------------------------------------------








Zeitraum: 03/2005-08/2005





Konvertierung eines ARIS-Ereignisprozessketten-Diagramms in einen X-Gen-Workflow.


Die als Ereignisprozessketten (EPKs) dargestellten Geschäftsprozesse sollten in X-Gen-Zustandsdiagramme (dargestellt durch ein XML-Format) umgewandelt werden.








Umsetzung:





• Entwicklung von Konzepten und Algorithmen für die Umwandlung.


• Implementierung mittels der in ARIS Tool Set integrierten Skriptsprache ARIS Script. ARIS Script basiert auf VBA und enthält eine API zur Ansteuerung der ARIS-Modelle.








------------------------------------------------------------------------------------------------------








Zeitraum: 01/2005-02/2005





Installation und Konfiguration eines Web-Application-Servers mit zugehöriger Datenbank. Hierbei sollte es Benutzern auch mit eingeschränkten Rechten möglich sein, eigenständig Web-Applications zu Deployen.








Umsetzung:





• Installation und Konfiguration von SuSE Linux 9.0.


• Installation und Konfiguration von Oracle 10.


• Installation und Konfiguration von MySQL.


• Einrichten eines Sicherheitskonzeptes für den Webserver.


• Entwickeln von Shell-Skripten für das Deployen von Applications auf dem Webserver.








------------------------------------------------------------------------------------------------------








Zeitraum: 06/2004-12/2004





Entwicklung einer Datenbank zu einer Anwendung zur Erfassung und Auswertung von Druckerausfällen.





Umsetzung:





• Entwurf und Normalisierung der notwendigen Tabellen.


• Anlage und Pflege der notwendigen Datenbank unter IBM DB2 UDB Enterprise 8.1.


• Automatisierter, zeitgesteuerter Import von Stammdaten aus Textdateien anhand von SQL PL-basierten Prozeduren und Triggern und AIX 5.2 Shell-Skripten.








------------------------------------------------------------------------------------------------------








Zeitraum: 02/2003-06/2003





Design, Programmierung, Dokumentation, Test und Implementierung einer Webdatenbank zur Erfassung von Printserver-Ausfällen.





Umsetzung:





• Installation und Konfiguration eines IBM RS6000 Servers mit AIX 5.2.


• Installation und Konfiguration eines IBM DB2 UDB Enterprise 8.1 Datenbankservers inklusive Konzepten für Backup, Concurrency Control, Transaction Handling und Performance Tuning.


• Installation und Konfiguration eines Apache Jakarta Tomcat 4.1.8 Webservers.


• Design einer relationalen Datenbank, insbesondere Entwurf und Normalisierung der Tabellen.


• Implementierung der Webseiten unter Verwendung von HTML-Formularen und JavaScript.


• Realisierung des Datenbankzugriffs durch Java Server Pages per JDBC.


• Entwicklung der hierzu nötigen SQL-Statements.


• Einweisung und Betreuung der Anwender während der Testphase und des Rollout der Anwendung.


• Erstellung von technischer und Benutzer-Dokumentation..








------------------------------------------------------------------------------------------------------








Zeitraum: 04/2000-08/2000





Entwicklung einer Adressdatenbank mit zugehörigem User-Frontend unter MS Access.





Umsetzung:





• Altdatenübernahme aus der index-sequentiellen DB Symantec F&A 4.0 in das relationale Microsoft Access Format.


• Hierbei Design und Normalisierung der Tabellen.


• Entwicklung eines Frontends unter Microsoft Access (Formular) mit weit reichender automatisierter Funktionalität zur Erfassung und Pflege der Daten, unterstützt durch VBA-Skripte.


• Gestalten von Berichten unter MS Access für Begleitschreiben und Auswertungen.
ZEITLICHE UND RÄUMLICHE VERFÜGBARKEIT
zeitlich: voraussichtlich nicht vor 01/2019


räumlich: Vor-Ort Einsätze im In- und Ausland möglich (derzeit allerdings Rhein-Main-Gebiet präferiert)
SONSTIGE ANGABEN
Gerne sende ich auf Anfrage ein ausführliches Skill- und Projektprofil zu.
KONTAKTANFRAGE VERSENDEN

Ja, ich akzeptiere die AGB

Ja, ich akzeptiere die Datenschutzbestimmungen

Hinweis: der Versand ihrer Kontaktanfrage ist komplett kostenfrei

WEITERE PROFILE IM NETZ