Ute Haumann verfügbar

Ute Haumann

Program Manager, Projekt Manager, Change Manager, Process Manager Transformation Manager

verfügbar
Profilbild von Ute Haumann Program Manager, Projekt Manager, Change Manager, Process Manager Transformation Manager aus Juelich
  • 52428 Jülich Freelancer in
  • Abschluss: MBA
  • Stunden-/Tagessatz: nicht angegeben
  • Sprachkenntnisse: deutsch (Muttersprache) | englisch (verhandlungssicher) | niederländisch (verhandlungssicher)
  • Letztes Update: 04.12.2018
SCHLAGWORTE
PROFILBILD
Profilbild von Ute Haumann Program Manager, Projekt Manager, Change Manager, Process Manager Transformation Manager aus Juelich
DATEIANLAGEN
Profil Ute Haumann
Der Download dieser Datei ist nur mit einem kostenpflichtigen Account möglich.
SKILLS
PMI zertifizierte Projektleiterin (PMP) mit 15 Jahren internationaler Erfahrung.

Persönliche Skills:
- Fundierte Methodenkenntnisse mit nachgewiesenen Projekterfolgen
- Ausgeprägte analytische, konzeptionelle und organisatorische Fähigkeiten
- Führungserfahrung - auch in internationalen und interdisziplinären Teams
- Präsentations- und Moderationssicher – auch auf Englisch und Niederländisch
- Ganzheitlicher und nachhaltiger Anspruch
- Praktikerin mit Kenntnissen aller Back Office-Prozesse
- Empathisch, verbindlich, authentisch, strukturiert und mit viel Umsetzungsvermögen


Kentnisse und Erfahrungen:
- Konzeption, Customizing, Einführung und Migration von ERP-Systemen und anderen Software-Tools
- Trainings- und Coaching-Expertise – auch international
- Unternehmensspezifische Prozessanalyse, -modellierung und -optimierung
- Change Management und Consulting
- Management- und Organisationsberatung
- SAP-Know-How mit ausgeprägter Methodenkenntnis
- Fundierte Kenntnis betriebswirtschaftlicher Abläufe
- Organisatorische, technische und kaufmännische Projektleitung aus einer Hand
- Branchen: Public Sector, Automotive, Handel, Industrie, Consulting, Bau


IT Kenntnisse:
SAP,
Axapta, MS Dynamics,
Exact,
Microsoft Office inkl. Visio, Project,
Lotus Notes


Methoden:
PMBook
Prince 2
Global Applications Toolset
RUP


ZERTIFIZIERUNGEN

1996 Bürokauffrau
1999 Bilanzbuchhalterin
2009 Project Management Professional nach PMI
2010 Reiss-Profil-Master
2011 MBA Busines Adminstration


W EITERBILDUNG
SAP R/3 Getting Acquainted Financial Accounting (4.7)
SAP R/3 Getting Professional Financial Accounting (4.7)
Projekt Management IHK Aachen
Führung IHK Aachen
Bilanzbuchhalter Steuerfachschule Endriss
Bürokauffrau Handwerkskammer Aachen
Rhetorik IHK Aachen
Business English (ESO Language School Germany)
REFERENZEN
Thyssen Krupp AG
Juli 2014 - heute

Key Account Manager/Program Manager in der daproh Konzern Initiative.



Foot Locker Merger & Akquisition
Juni 2013 – April 2014

Die Firma Foot Lockerh hat die Runners Point Gruppe gekauft und meine Aufgabe als Programme Manager war die existierenden Strukturen in der Verwaltung und die 200 Runners Point Fillialen in die Foot Locker Organisatione einzubinden.

- Programm Manager für die Integration der Organisation, Prozesse, Systeme und Unternehmenskultur für die 200 zu integrierenden Runners Point Geschäfte und Verwaltung in die Foot Locker Umgebung
- Identifizierung und Interaktion mit den Stakeholdern der Foot Locker Europe B.V. (NL), der Foot Locker Inc. (US) und der Runners Point GmbH auf allen organisatorischen Ebenen
- Innerhalb der ersten 100 Tage Fokussierung auf Vertrauens- und Beziehungsaufbau, Identifikation aller Business Prozesse und Priorisierung der der wichtigsten Prozesse
- Analyse und Dokumentation der priorisierten Prozesse in Workshops, Vergleich mit den Foot Locker Prozessen, Identifizierung der Unterschiede und Definition der „Best Practice”
- Analyse des technischen Set-Ups und Festlegung der Vorgehensweise wie die Runners Point Systeme in das Back-Bone System von Foot Locker integriert und angeschlossen werden
- Aufsetzen der Programm Struktur und notwendigen Dokumente
- Einfühung von Projekt-Management Methoden und Know-How
- Erstellung von Kommunikations-, Risikomanagement- und Projektplänen
- Unterstützung im Veränderungsmanagement (Stakeholdermanagement, Change Workshops, Kulturelle Trainings, etc.)
- Unterstützung bei der Restrukturierung der Organisationsstrukturen

Lahmeyer International
July 2012 – Mai 2013

Die Firma Lahmeyer ist ein internationaler Dienstleister für Ingenieur Leistungen. Bei der Übernahme war dieses Projekt festgefahren und meine Aufgabe war das zeitliche und qualitative Sicherstellen des SAP Roll Outs.

- Turn around SAP Einführungs-Projekt
- Einführung folgender Module von SAP 6.0: FI, Co, MM, SD, PS bei einem international agierenden Ingenieur Dienstleistungsunternehmen
- Stakeholderanalyse & -management
- Analyse der bereits definierten Prozesse mit den Spezialisten auf Kundenseite und durch den externen Dienstleister
- Austausch des externen Dienstleisters
- Überprüfung und Überarbeitung der bisher festgelegten Prozesse und Erarbeitung eines neuen Projektansatzes in Zusammenarbeit mit den Key-Usern
- Aufsetzen der Projektstruktur (Kommunikations-, Rikiskomanagement-, Projektplan, etc.)
-
- Durchführen der Systemeinstellungen
- Data migration
- Training, Testing
- Roll Out and after Go Live Support


09/2011 – Mai/ 2012 Umstellung einer niederländischen Versandapotheke von einem selbstentwickelten ERP System auf Axapta

Rolle: Projektleiter
Projektteam: 45 Personen
Aufgabe: Ablösung des in die Jahre gekommenen individuell entwickelten ERP Systems durch eine Kombination von Axapta mit Sharepoint-Oberflächen, Biztalk als Middleware und verschiedenen Datenbanken. Aufsetzen der Projektstruktur, erstellen des Projektplanes, Stakeholdermanagement, Steeringboard Abstimmung mit dem Mutterhaus in den USA, etc.

04/2011 – 08/ 2011 Quote part of Tech Data, Oldenzaal NL

Projektleitung für ein M&A Projekt mit gleichzeitiger SAP Einführung.
Rolle: Projektleiter und Change Manager
Projektteam: 70 Personen
Aufgabe: Übernahme eines laufenden Projektes das drohte das vorgesehene Go-Live Datum nicht zu schaffen, Sichtung der definitierten Prozesse und Durchfüh-rung eines End-to-End Prozessworkshops um die bisher in Silos arbeitenden Streams wieder in einen gemeinsamen Prozessablauf zu bringen, Erstellung eines Gesamtprojektplanes mit Migrationsplanung, Erstellung des Cut-Over-Planes, diverse Prozessworkshops, Trainigsplanung und Change Aktivitäten (Mitarbeiterbe-fragungen, Workshops zum erkennen und abbauen der kulturellen Unterschiede zwischen den Mitarbeitern beider Unternehmen, Teambuilding, etc.). Erfolgreicher Go-Live ohne einen einzigen kritischen Fehler mit nur einer Woche Verzug zum eigentlich anvisierten Datum.

09/2010 – 03/ 2011 Aixigo AG, Aachen

Projekt zum Teambuilding und Mitarbeitermotivation im Rahmen meiner Masterar-beit
Rolle: Change Manager/Reiss Profil Master
Aufgabe: Im Rahmen meiner Masterarbeit habe ich bei der Firma Aixigo eine Studie mit 61 Mitarbeitern durchgeführt. Im Rahmen dieser explorativen Studie wurde untersucht, ob das Erstellen von individuellen Persönlichkeitsprofilen nach Reiss und Workshops die auf der Basis dieser gewonnen Ergebnisse speziell entwickelt wurden, die Motivation und Interaktion der Mitarbeiter untereinander zu verbessern. Sowohl der Vorstand, als auch die Mitarbeiter der Aixigo sind über die erreichten Ergebnisse sehr positiv überrascht. Details zu dem Ergebnis dieser Studie sind in meiner Masterarbeit nachzulesen welche von der Universität in Liverpool mit „distinction“ bewertet wurde. Herr Prof. Steven Reiss persönlich war beeindruckt von der Arbeit und hat mich eingeladen das Ergebnis im Herbst auf dem von Ihm gehaltenen Kongress in den USA vorzustellen.



04/2009 – 07/ 2010 Bundesamt für Wehrverwaltung, Bonn

Projektbezogene nichttechnische Unterstützungsleistung SASPF „Unterstützung der Hauptprozessmanager Rechnungswesen (ReWe) und Infrastruktur (Infra) im Geschäftsbereich BMVg“
Rolle: Operative Projektleitung in der Studie
Projektteam: 15 Personen
Aufgabe: operatives Projektmanagement, Konzepterstellung und fachliche Beglei-tung der Einführung von SASPF (SAP) im Geschäftsbereich des Bundes Ministeri-ums für Verteidigung für den Hauptprozess Rechnungswesen, Prozessanteil Fi-nanzbuchhaltung (Haupt- und Nebenbücher) inkl. Anlagenbuchhaltung mit der Integration zum Haushaltswesen, zur Kosten- Leistungsrechnung, zur Logistik und zur Infrastruktur.

05/2008 – 03/2009 BwFuhrparkService GmbH
Aufgabe: Interim Projektleitung
Projektteam: 40 Personen
Übernahme eines laufenden SAP Projektes. Aufnahme des Projektfortschritts, Ermittlung der Stakeholder, Sichtung der Blueprint Dokumente, Beauftragung eines externen Beratungsunternehmens zur Durchführung des Customizings. Übergabe des laufenden Projektes nach erfolgreichem Integrationstest.

04/2006 – 04/2008 CapGemini BV Niederlande
Aufgabe: Projektmanagement
Projektteam: 60 Personen
Projektleitung für die Einführung von SAP 4.7 in verschiedenen Unternehmen (Pro-duktion und Handel). Dies umfasst die Verantwortung der Prozessaufnahme und Festlegung der optimierten Prozesse in Blueprints, welche mit den Userboards abgestimt wurden; das die Koordination des Customizings; das vorbereiten der notwendingen Schritte für die Datenmigration; die Organisation von Schulungen und letztlich die Roll-Out Vorbereitung, Durchführung und den After-Go-Live Sup-port. Die zu koordinierenden internationalen Projektteams waren zwischen 60 und 80 Personen groß.

01/2005 – 03/2006 Behringer Spezielle Studiotechnik
Aufgabe: Gesamtprojektleitung
Projektteam: 45 Personen
Projektleitung für die Einführung ERP – Software Axapta (Module Rechnungswe-sen, Logistik und Sales) in Deutschland, angelehnt an die Prozesse in den USA und Singapur.

Die notwendigen Programmierungen erfolgten in Singapur und Amerika und somit war das durch mich zu führende Projektteam von 45 Personen verteilt auf 3 Konti-nente und Zeitzonen. Die Prozesse im Unternehmen mussten an die Vorgaben aus Asien und Singapur angepasst werden, hierzu wurde durch mich eine umfassende Change Management Roadmap erstellt und umgesetzt.
Weiterhin wurden die EDI Schnittstellen zu den großen Lieferanten und Kunden eingerichtet. Während dieser Zeit war ich disziplinarische Vorgesetzte für 7 Mitar-beiter und hatte ein Jahresbudget von 750.000 Euro.
Art des Unternehmens: Entwicklung eines professionellen Produktprogramms für Musiker und Toningenieure.
Größe: ca. 2500 Mitarbeiter

09/2003 – 12/2004 c-n-d training
Aufgabe: Beratung
Beratung von Einzelunternehmern und Klein- und Mittelstands - Firmen im Bereich Buchhaltung, Rechtsformen, Büroorganisation, Verwaltungsabläufe etc.
Art des Unternehmens: Mittelstandsberatung
Größe des Unternehmens: 8 Mitarbeiter

07/2003 – 08/2003 Universitätsklinikum Aachen
Aufgabe: Projektleitung
Interim Projektmanagement für SAP R3 4.6c Einführung.
Art des Unternehmens: Universitätsklinik
Größe: 1200 Mitarbeiter

07/2001 – 06/2003 Techdata GmbH
Aufgabe: Teilprojektleitung
Migration von SAP R2 auf SAP R3 4.6c für Europa. Erstellung eines globalen Templates mit Ermittlung der „Best Practice“ Prozesse im Unternehmen. Das FI Projektteam bestand aus 35 internen und externen internationalen Teammitglie-dern. Hauptaufgabengebiet war die Abstimmung der Modulübergreifenden Prozes-se, das Customizing für die Bereich Kreditoren, Debitoren und Kreditmanagement, die Erstellung des Rollenkonzeptes, die Vorbereitung und Durchführung des Integ-rationstestes, Überwachung der Prüfung von Migrationsdaten und die Rollout-Begleitung. Weiterhin die Unterstützung bei Change Management Workshops durch Change Agents in den einzelnen Ländern.
Art des Unternehmens: Internationaler Distributor von Hardware
Größe des Unternehmens: 4.450 Mitarbeiter, 23 Milliarden Umsatz

01/2001 – 06/2001 Teccom GmbH
Aufgabe: Projektleitung
Implementierung der Internetplattform TEC cmd für den Automotive Aftermarket bei internationalen Kunden.
Art des Unternehmens: Internationale B2B Unternehmung im Automotive Aftermar-ket

03/1999 – 12/2000 debis Systemhaus GmbH
Aufgabe: Projektleitung
Entwicklung eines internetbasierten Workflow-Systems zur automatisierten Verar-beitung von eingehenden Kreditorenrechnungen. Die für Deutschland zentral in Aachen eingehenden Kreditorenrechnungen sollten eingescannt, auf elektroni-schem Wege verschickt, geprüft, autorisiert und in SAP verbucht werden können. Die Aufnahme der unterschiedlichen Prozesse in allen Deutschen Geschäftsstellen und Konsensfindung bzw. Erreichen der Abnahme durch die Finanzämter gehörte zu den Aufgaben. Die Erstellung eines Pflichtenheftes und Übergabe dieses Heftes an den technischen Projektleiter in Berlin sowie die Überwachung der Entwicklung, Schulung der Mitarbeiter und Rollout des neuen Systems rundeten den Bereich ab.
Konzeptionierung der Abläufe zur Reisekostenerfassung in der zentralen Buchhal-tung des debis Systemhauses. Außerdem Einführung und Übergabe des Reisekos-tentools +RAS und Schulung der Mitarbeiter im Umgang mit diesem Abrechnungs-tool.
Konzepterarbeitung zur Optimierung der Abläufe im Kontokorrentbereich und Ver-tretung des Teamleiters Kontokorrent. Schulung von Mitarbeitern in steuerrechtli-chen Sachverhalten, wie z.B. Umsatzsteuer und Reisekostenrichtlinien
Art des Unternehmens: Internationales Systemhaus
Größe des Unternehmens: 20.000 Mitarbeiter, 5,75 Milliarden Umsatz

08/1996 – 03/1999 Verelst Stahl- und Hochbau GmbH
Aufgabe: Projektleitung
Rückführung der Buchhaltung vom Steuerberater ins Unternehmen. Da das Belgi-sche Mutterhaus bereits mit der ERP Software Exact arbeitete, entschied sich auch Deutschland für dieses Produkt. Die Hauptaufgabe bestand in dem Aufbau des Know-Hows im Unternehmen und der Einführung der Software. Eingesetzt waren die Komponenten Rechnungswesen, Einkauf und Logistik. Weiterhin musste die implementierte Software an die Software im Mutterhaus angeschlossen und die übergreifenden Konsolidierungsprozesse mit den Schwestergesellschaften in Frankreich, den Niederlanden und Polen abgestimmt werden.
Art des Unternehmens: Internationales Bauunternehmen, spezialisiert auf Stahlbau in Europa
Größe des Unternehmens: 500 Mitarbeiter, 122,5 Millionen Umsatz
ZEITLICHE UND RÄUMLICHE VERFÜGBARKEIT
Europaweit verfügbar ab Juli 2019
KONTAKTANFRAGE VERSENDEN

Ja, ich akzeptiere die AGB

Ja, ich akzeptiere die Datenschutzbestimmungen

Hinweis: der Versand ihrer Kontaktanfrage ist komplett kostenfrei

WEITERE PROFILE IM NETZ