Terry Ayerve verfügbar

Terry Ayerve

Management Consultant, Projektmanagement Geschäftsprozessmanagement, Business Analyst

verfügbar
Profilbild von Terry Ayerve Management Consultant, Projektmanagement Geschäftsprozessmanagement, Business Analyst aus Eppstein
  • 65817 Eppstein Freelancer in
  • Abschluss: Global Executive MBA in IESE Business School
  • Stunden-/Tagessatz: 107 €/Std. 910 €/Tag
  • Sprachkenntnisse: deutsch (verhandlungssicher) | englisch (verhandlungssicher) | spanisch (Muttersprache)
  • Letztes Update: 04.07.2017
SCHLAGWORTE
PROFILBILD
Profilbild von Terry Ayerve Management Consultant, Projektmanagement Geschäftsprozessmanagement, Business Analyst aus Eppstein
DATEIANLAGEN
CV auf Deutsch
Der Download dieser Datei ist nur mit einem kostenpflichtigen Account möglich.
CV auf Englisch
Der Download dieser Datei ist nur mit einem kostenpflichtigen Account möglich.
Projektliste auf Deutsch
Der Download dieser Datei ist nur mit einem kostenpflichtigen Account möglich.
Projektliste auf Englisch
Der Download dieser Datei ist nur mit einem kostenpflichtigen Account möglich.
CV in English
Der Download dieser Datei ist nur mit einem kostenpflichtigen Account möglich.
Project list in English
Der Download dieser Datei ist nur mit einem kostenpflichtigen Account möglich.
SKILLS
Herr Ayerve ist seit 10 Jahren als Projektleiter, Business Analyst, Prozessberater und zertifizierter Qualitätsmanagement-Auditor tätig.
 
Bei der Fraport AG und Ihre Tochterunternehmen unterstützte er in mehreren Projekten bei der Einführung von Qualitätsmanagementsystemen und der Aktualisierung der Prozesslandschaft in ARIS. Herr Ayerve hat eine große deutsche Bank bei der Optimierung von Geschäftsprozessen in der Filialabwicklung mit unterschiedlichen Prozesstools unterstützt. Anschließend hat er für ein deutsches Finanzinstitut in den Niederlanden als Business Analyst die Implementierung eines Basel II-konformen Kreditmanagementprozesses abgewickelt.
 
Herr Ayerve hat für Kreditinstitut als Projektleiter, Lead Business Analyst und als zentraler Ansprechpartner zwischen Großbritannien und Deutschland gearbeitet. Hierbei war er für die Lieferung von regulatorischen Compliance-Projekten verantwortlich.
 
Herr Ayerve arbeitete als Projektleiter in der Abteilung für Financial Counterparty Risk Management einer deutschen Bank, wo er verantwortlich für die Endphase eines zweijährigen IT Basel III-Projektes (Derivate Exposure System) war.
 
Ferner war er als Projektleiter in der eCommerce Abteilung einer deutschen Bank im Retail Online- und Mobile-Banking beratend tätig. Er leitete ein Optimierungsprojekt für die Ablösung von bestehenden Kundenaufträgen in Papierform durch ein modernes elektronisches Online-Produkt Antragsformular. Er hat anschließend als Teilprojektleiter in einem strategischen Projekt dieser Bank für deren Expansion in der mobilen Branche gearbeitet.
 
Zuletzt hat Herr Ayerve seine Expertise und Erfahrungen im Bereich Compliance bei der Integration von zwei großen deutschen Banken unterstützen können. Hierbei unterstütze er auch bei der Umsetzung einer neuen regulatorischen globalen Richtlinie.
 
In der Landeshauptstadt München hatte Herr Ayerve die Möglichkeit, bei der Einführung von zwei neue Fachverfahren (IT Lösungen) für die KFZ-Stelle und die Ausländerbehörde als Teilprojektleiter zu begleiten.
REFERENZEN
IT STRATEGIE: NEUE VERWALTUNGSSOFTWARE FÜR DIE AUSLÄNDERBEHÖRDE UND DIE KFZ ZULASSUNGSSTELLE DER LANDESHAUPTSTADT MÜNCHEN, ÖFETNLICHER DIENST
München, 10/2015 bis 05/2016
Im Rahmen der Modernisierung der IT Landschaft in der Landeshauptstadt München, hat Herr Ayerve für beide Bereichen gleichermaßen als Projektleiter agiert.
Die neue Lösung soll das im 2008 eingeführtes Fachverfahren IDA - integrierte DV-Anwendung –  der Ausländerbehörde im Kreisverwaltungsreferat ersetzen. Durch dieses Verfahren soll die komplette medienbruchfreie Abarbeitung von ausländerrechtlichen Geschäftsprozessen mit einer E- Akte erfolgen. Die Ausländerbehörde könnte somit komplett mit einer E-Akte arbeiten und fast vollständig auf Papierakten verzichten. Gesamtziel des Projekts ist es, bis zum Projektende, Mitte 2018 und über das Jahr 2018 hinaus weiterhin ein funktionierendes Fachverfahren im Ausländerwesen zur Verfügung zu stellen. Ansprechpartner: Robert Stevenson
COMPLIANCE-IT: “KNOW YOUR CUSTOMER”, DEUTSCHE BANK, FINANZDIENSTLEISTUNGEN
Eschborn, 03/2014 bis 12/2014
Mit der Initiative für die Integration der Deutschen Bank und der Postbank, sollen die NLS (inkl. NCA & RC) Prozesse aus Sicht der Geldwäschebekämpfung sowie des §25g KWG für beide Banken gleichermaßen zutreffen.
So sollen zukünftig Warnkunden von der einen Bank gegen den Kundenbestand der anderen Bank abgeglichen werden. Innerhalb dieses Projektes nahm Herr Ayerve sowohl die Rolle des Projektleiters als auch die des Analysten ein. Die Tätigkeiten umfassten demnach klassische Projektmanagementaufgaben, wie auch Ist-Analysen. Zudem beteiligte er sich an der Umsetzung globaler Richtlinien und unterstütze bei der Erstellung einer neuen Compliance-Strategie im Rahmen der Verschmelzung zweier großer deutscher Banken. Ansprechpartner: Bastian Liewig
MULTI MOBILE BEI RETAIL MOBILE BANKING, DEUTSCHE BANK, BERLINER BANK UND NORISBANK FINANZDIENSTLEISTUNGEN
Frankfurt, 07/2013 bis 12/2013
Grundlegende Verbesserung des Mobile Banking-Angebots der Bank. Die multimobile Plattform sorgt für Stabilität und verbesserte Leistung der App, vor allem mithilfe einer stabilen und homogenen Entwicklungsplattform und Testprozessen für alle mobilen Betriebssysteme. Hiermit wurden die Entwicklungs- und Wartungskosten pro App deutlich reduziert. Mit dieser neuen Plattform erfolgte eine einfache und schnelle Entwicklung weiterer Funktionen, die zukünftige IT-Investitionen verringert.
Im Rahmen dieses Projektes agierte Herr Ayerve als Projektleiter und befasste sich neben den klassischen Projektmanagementaufgaben mit der Steuerung von sowohl Near- als auch Offshore-Teams. Darüber hinaus war er für das Lieferantenmanagement verantwortlich und kümmerte sich zudem um die Stakeholder-Berichterstattung. Ansprechpartner: Burkhard Schmitt
ONLINE PRODUKTANTRAGSFORMULARE IN ECOMMERCE BEI RETAIL ONLINE BANKING, DEUTSCHE BANK, FINANZDIENSTLEISTUNGEN
Frankfurt, 04/2013 bis 07/2013
Die geschäftlichen Ziele waren eine Vereinfachung und Optimierung des aktuellen Prozesses/Workflows durch ein modernes elektronisches Onlineformular, das jederzeit erreichbar ist. Der neue Prozess bot durch die neue Validation, Integritätscheck und Statistiken eine bessere und detaillierte Datenanalyse an.
Als Projektleiter war Herr Ayerve zudem für das Lieferantenmanagement verantwortlich. Ferner berichtete er regelmäßig an die Stakeholder des Projektes und kümmerte sich neben diesen Tätigkeiten um die Optimierung der Prozesse im Rahmen von Kundenaufträgen. Zudem war er für die Steuerung von Near- und Off-Shore Teams in Spanien und Tschechien verantwortlich. Ansprechpartner: Frank Dutenhöfer
DERIVATIVE EXPOSURE SYSTEM, DEUTSCHE BANK, FINANZDIENSTLEISTUNGEN
Frankfurt, 12/2012 bis 03/2013
Das Derivate Exposure System musste die Risikoabteilung der Bank unterstützten, um diese auf das Niveau "Basel III ready" vorzubereiten. Ziel dessen war die Optimierung von Risk Weighted Assets sowie die Verringerung der Anzahl unverarbeiteter Trades. Darüber hinaus wurden die Prozesse automatisiert, damit eine flexible Pfadgenerierung für die Risiko-Plattform des Unternehmens erreicht wurde.
Im Kontext dieses Projektes nahm Herr Ayerve die Position des Projektleiters wahr und kümmerte sich neben klassischen Projektmanagementaufgaben um weitere Bereiche, wie dem Management von Near- und Off-Shore Teams in Spanien und Tschechien, der Optimierung von Bewertungsprozessen und dem Stakeholder Reporting. Ansprechpartner: Payman Dadras
REAL TIME AML SCREENING, BARCLAYCARD, FINANZDIENSTLEISTUNGEN
Hamburg, 01/2012 bis 11/2012
Ziel des Projekts war die Anbindung des Antragssystems der Bank für alle Produkte (Kreditkarten, Kredite und Sparkonten) an eine Lösung zur Echtzeit-Prüfung von Antragstellerdaten gegen entsprechende AML-Sanktionslisten. Dies war ein Projekt mit dem Ziel das Unternehmen vor der Aufnahme neuer Kunden, Lieferanten und Mitarbeiter zu bewahren, ohne dass diese nicht vorher gegen AML Einschränkungen geprüft wurden.
Durch die Rolle als Projektleiter und Lead Business Analyst hatte Terry Ayerve mehrere Aufgabenbereiche zu verantworten. Neben klassischen Projektmanagementtätigkeiten befasste er sich zudem mit der Analyse bestehender Prozesse hinsichtlich sämtlicher Produkte des Finanzunternehmens. Ferner war er an der prototypischen Integration einer Standardsoftware in die IT-Landschaft der Bank in Großbritannien beteiligt. Darüber hinaus galten die Optimierung der KYC & NCA Prozesse, das Lieferantenmanagement und das Stakeholder Reporting zu seinen Aufgabenbereichen. Ansprechpartner: Hermann Wenneckers
AML TRANSACTION SCREENING, BARCLAYCARD, FINANZDIENSTLEISTUNGEN
Hamburg, 01/2012 bis 11/2012
Zielsetzung des Projekts war die Einführung einer automatisierten Screening-Lösung für ein- und ausgehende Zahlungen der Bank (Kreditkarten) gegen entsprechende AML Listen. Hierfür wurde die von der Gruppe bereitgestellte Screening-Lösung angenommen und an das zahlungsverarbeitende System von Barclaycard angebunden.
Als Teilprojektleiter und Lead Business Analyst kümmerte sich Herr Ayerve vornehmlich um die Lösungskonzeption und die Erstellung einer Machbarkeitsstudie sowie die Entwicklung von Business Cases in Kooperation mit einem Softwarehersteller und den zugehörigen Fachbereichen. Über diese Aufgaben hinaus befasste er sich mit der Optimierung der KYC & NCA Prozesse, dem Lieferantenmanagement und Stakeholder Reporting. Ansprechpartner: Hermann Wenneckers
IES ES APPLICATION CHANGE QA, DEUTSCHE BANK, FINANZDIENSTLEISTUNGEN
Eschborn, 04/2011 bis 12/2014
IES ES Service Strategy ist eine strategische funktionale Einheit, die anstrebt Ziele für Dienstleistungen, IT Resource Management, Lieferantenbeziehungen und die Nachfrage für den Verbrauch zu definieren.
Als Business Analyst beschäftigte er sich mit der Zuordnung entsprechender Abrechnungscodes zu den jeweiligen Applikationsänderungen. Ferner befasste er sich mit der korrekten Erstellung von Rechnungen mit dem Ziel die Anzahl von Problemen zu reduzieren, vor allem sollten hier Multi-Rechnungen vermieden werden, um eine entsprechende Traceablitly zu gewährleisten. Ansprechpartner: Yasemin Dittert
ERASMUS LOS PARAGON SME, DEUTSCHE BANK & ABN AMRO, FINANZDIENSTLEISTUNGEN
Amsterdam & Sulzbach, 01/2011 bis 11/2011
Durch die Akquisition des Geschäftskundenbereiches der ABN AMRO benötigte das deutsche Finanzinstitut in den Niederlanden ein neues Kreditvergabesystem. Logica entwickelte dieses auf Basis existierender Implementationen aus Deutschland und Italien. Durch abweichende Umsetzung von EU-Vorschriften in den Niederlanden, sowie unterschiedlicher Prozesse und Systeme, waren weiträumige Änderungen und die Weiterentwicklung der bestehenden Applikation notwendig.
In der Rolle des Business Analysten befasste sich Herr Ayerve mit der Erfassung des Änderungsaufwandes nach Analyse der Anforderungen sowie der bestehenden Instanzen der Anwendung in Deutschland und Italien. Zudem beteilige er sich an der Entwicklung der Kreditvergabeprozesse in enger Zusammenarbeit mit mehreren Fachabteilungen als Vorbedingung für die Business Analyse. Im Zuge dessen wurde gemeinsam mit einem Softwarehersteller und den relevanten Fachbereichen eine Machbarkeitsstudie mit zugehörigen Business Cases entwickelt. Darüber hinaus beteiligte sich Herr Ayerve an der Vorbereitung von Workshops, der Erstellung von Use Cases und Business Scenarios. Ansprechpartner: Donatello Ferlante
PROZESSMANAGEMENT IM BEREICH FILIALABWICKLUNG (BANKING OPERATIONS), COMMERZBANK, FINANZDIENSTLEISTUNGEN
Frankfurt, 04/2010 bis 12/2010
Analyse, Dokumentation, Optimierung vorhandener und Entwicklung neuer Geschäftsprozesse in der Filialabwicklung der Commerzbank AG.
Im Rahmen dieses Projektes nahm Herr Ayerve die Rollen des Prozessverantwortlichen, des Qualitätsmanagers und die des Controllers ein. Innerhalb dieser Tätigkeiten war er für die Durchführung von Anforderungs- und Gap-Analysen verantwortlich. Zudem kümmerte er sich um die Modellierung, Optimierung und Dokumentation von kunden- und kontenbezogenen Geschäftsprozessen. In diesem Rahmen dessen befasste er sich mit der Qualitätssicherung. Die Implementierung von Prozessportalen zur Genehmigung von Management-Reports, sowie die Konzeption von Controlling-Berichten für projektbezogene Aufgabenstellungen in Banking Services gehörten ebenfalls zu seinen Tätigkeitsbereichen. Zusätzlich wirkte er bei der Erstellung eines Qualifizierungskonzeptes für das Prozessmanagement mit. Ansprechpartner: Jörg Bloch-Späth
QUALITÄTSMANAGEMENT AUDITOR, FRAPORT AG, FLUGHAFEN HANNOVER, FLUGHAFEN ANTALYA & FLUGHAFEN LIMA, LUFTVERKEHR
Frankfurt, 12/2007 bis 02/2010
Unterstützung bei der Einführung eines integrierten Managementsystems für die Stabstelle Managementsystem der Fraport AG und dessen Töchterunternehmen Weltweit. Neben FraSec (Fraport Security Services GmbH) und FCS (Fraport Cargo Services) wurden unter anderen auch die Flughäfen von Hannover, Lima (Perú) und Antalya(Türkei) betreut.
Im Rahmen dieses Projektes nahm Herr Ayerve die Rollen des Qualitätsmanagers, des Prozessverantwortlichen und die des Auditors ein. Innerhalb dieser Tätigkeiten war er für die Durchführung von Prozess, Anforderungs- und Gap-Analysen verantwortlich. Beilegend fuhr die Modellierung in ARIS und Optimierung von Geschäftsprozessen rund um baubezogenen Themen (Verfahrensrichtlinie für Bauleistungen) durch. Zudem kümmerte er sich um die Modellierung, Optimierung und Dokumentation von operativen Geschäftsprozessen. In diesem Rahmen dessen befasste er sich mit der Qualitätssicherung. Zusätzlich wirkte er bei der Erstellung eines Qualifizierungskonzeptes für das Prozessmanagement mit. Ansprechpartner: Christoph Schneider
ZEITLICHE UND RÄUMLICHE VERFÜGBARKEIT
Reisebereitschaft: flexibel, bundesweit und international 
Zeitliche Verfügbarkeit: ab sofort
KONTAKTANFRAGE VERSENDEN

Ja, ich akzeptiere die AGB

Ja, ich akzeptiere die Datenschutzbestimmungen

Hinweis: der Versand ihrer Kontaktanfrage ist komplett kostenfrei