Was macht ein Account Manager?

29.05.2019

Account Manager vertreiben Produkte und Services von Unternehmen und Betreuen, je nach Kundengröße, einen oder mehrere Klienten. Sie sorgen mit ihren Leistungen für den Unternehmenserfolg und für stetiges Wachstum.

 
Aufgaben Skills Voraussetzungen Gehalt
 

Berufsbild

Ein Account Manager berät seine Kunden und hilft ihnen, im Portfolio des Unternehmens die richtigen Produkte zu finden. Gemeinsam mit der Forschungs- und Entwicklungsabteilung arbeitet er zudem an neuen und innovativen Produkten, indem er die Rückmeldung aus den Kundenkontakten in die Konzeptionsphase einfließen lässt.
 
Account-Manager-Aufgaben-Skills-Voraussetzungen-Gehalt
 

Aufgaben und Tätigkeiten

Der Account Manager berät Kunden, mit dem Ziel, sie zu akquirieren und Produkte aus dem Angebot des Unternehmens zu verkaufen. Dazu sucht er fortlaufend nach potenziellen Interessenten, für die Erzeugnisse und Dienstleistungen der Firma geeignet sein könnten. Steht er im Kundenkontakt, plant er Meetings und Verhandlungsgespräche und kommuniziert dazu über Telefon, direkt oder über E-Mail. Seine Bestandskunden kontaktiert er regelmäßig zum Zweck der Kundenpflege und des Netzwerkens.
 
Welche Aufgaben hat ein Account Manager?
 
  • Beratung von Interessenten
  • Kundenakquise
  • Pflege des Bestandskundenstamms
  • Identifizierung von Kundenwünschen und Marktbedürfnissen
 
Account-Manager-Aufgaben
 
Jetzt Account Manager finden.   Freelancer für Account Management
 

Hard Skills und Soft Skills

Account Manager weisen umfangreiches betriebswirtschaftliches Basiswissen auf, speziell im Bereich Absatz und Vertrieb. Sie verfügen über großes Kommunikationstalent, einen Sinn für Pünktlichkeit und strahlen Kompetenz aus. Im Kundengespräch sind sie in der Lage, Begeisterung für ein Produkt zu entfachen und verfügen über das fachliche Hintergrundwissen, um alle Fragen zu den angebotenen Leistungen und Erzeugnissen beantworten zu können.
 
Was muss ein Account Manager können?
 
  • Produktwissen
  • Know-how im Bereich Absatz und Vertrieb
  • Sicherheit und Kompetenz in der Beratung
  • Kommunikationstalent
 
Account-Manager-Skills
 

Voraussetzungen

Der Großteil der Account Manager findet über ein Studium der Betriebs- oder Volkswirtschaftslehre an einer Universität oder Fachhochschule den Weg in den Beruf. Ebenfalls möglich ist der Einstieg über Ausbildungs- bzw. Weiterbildungsberufe aus dem kaufmännischen Bereich.
 
Account-Manager-Voraussetzungen-Einstieg
 
Starten Sie jetzt ihr Projekt.   Projekte für Account Manager
 

Spezialisierung

Das Berufsbild kann sich im Wesentlichen auf spezielle Schlüsselkunden konzentrieren. Diese Spezialisierung nennt sich Key Account Management.
 

Typische Branchen

Da Account Manager aufgrund ihrer Fähigkeiten für zahlreiche Branchen wertvoll sind, werden sie in den meisten Industriezweigen, vor allem im B2B-Bereich eingesetzt, um die Verkaufserfolge zu optimieren. Beispiele sind hier Marken, die stark im Markt vertreten sind (Kleidung, Schreibgeräte etc).
 

Gehalt

Das Einstiegsgehalt für einen Account Manager liegt bei 30.000 Euro brutto im Jahr. Das Durchschnittsgehalt bewegt sich um die 55.000 Euro. Das Senior Gehalt liegt bei etwa 80.000 Euro.

Wie viel verdient ein Account Manager?
 
Einstiegsgehalt: Durchschnittsgehalt: Senior Gehalt: 30.000 Euro 55.000 Euro 80.000 Euro
 

Der durchschnittliche Freelancer Stundensatz eines Account Managers beträgt 109 Euro. Hochgerechnet auf einen 8-Stunden-Tag liegt damit der Tagessatz bei rund 872 Euro (freelancermap Preisindex - Stand Mai 2019).

 
Account-Manager-Gehalt
 
 
 

 

Weitere Artikel

  • Elternzeit als Freiberufler: Elterngeld Plus vs. Basis-Elterngeld

    Werdende Eltern stehen meist vor der Herausforderung, Familie und den Beruf in Einklang zu bringen. Um die beiden Lebensbereiche miteinander vereinen zu können, wurde das sogenannte Elterngeld eingeführt. Können Freiberufler diese Leistung auch nutzen?
  • Als Freelancer Aufträge ablehnen?

    Es kommt vor, dass Freelancer Aufträge oder Projekte übernehmen, bei denen sie sich im Nachhinein ärgern, sie nicht direkt abgelehnt zu haben. Warum es legitim ist, den ein oder anderen Auftrag abzulehnen und was im Ablehnungsschreiben nicht fehlen darf, erfahren Sie in diesem Artikel.
  • Welchen Stundenlohn kann man als Freiberufler verlangen?

    Ob Texter, Ingenieur oder Informatiker, eine Herausforderung haben Freiberufler gemein: einen realistischen Stundensatz ansetzen. Insbesondere Einsteiger stellen sich häufig die Frage, welches Honorar sie gegenüber dem Projektpartner ansetzen können und machen dabei horrende Fehler.

Kommentare

  • Keine Kommentare vorhanden

Artikel kommentieren