Freelancing mit Kind: Coworking mit Kita

25.01.2019

Der Freelancer als einsamer Wolf, der allein in seinem Home Office versauert? Sicher nicht! Wie der Freelancer-Kompass 2018 ganz deutlich gezeigt hat, sind Freelancer durchaus Familienmenschen: Über zwei Drittel der Teilnehmer haben mindestens ein Kind. Viele Freelancer haben sich für die Freiberuflichkeit entschieden, um Familie und Beruf besser unter einen Hut zu bekommen – die Realität sieht jedoch oft anders aus. Das Home Office als entspannter Arbeitsort, während die Kinder in ihrem Zimmer spielen? Eltern können darüber nur lachen.




Findige Unternehmer haben sich schon vor Jahren ein Modell überlegt, dass man gut und gerne als  "eierlegende Wollmilchsau" bezeichnen kann: Coworking-Spaces mit Kinderbetreuung. Mama oder Papa im Büro, während die Kinder im gleichen Gebäude von Erziehern beschäftigt werden. Im Notfall schnell erreichbar, für den Rest der Zeit ist fokussiertes Arbeiten möglich. Ein Traum, oder? Die Idee verbreitet sich in Deutschland leider noch recht schleppend. Wir stellen drei Einrichtungen in verschiedenen Städten vor!


1. Coworking Toddler Berlin

Familie und Beruf vereinbaren zu können, ist das oberste Ziel von Coworking Toddler in Berlin. Der Coworking-Space befindet sich in Prenzlauer Berg nähe S- und U-Bahn Schönhauser Allee und bietet das Rundum-Paket. Im schicken Arbeitsbereich werden auf Wunsch feste Plätze vermietet, um nerviges Umziehen zu vermeiden. Selbstverständlich gibt es WLAN und Strom, zusätzlich ein abschließbares Schrankfach. In der Teeküche gibt es guten Kaffee, Getränke und Snacks. Mittags liefert der Bio-Caterer zum gemeinschaftlichen Essen, inklusive Kinder und staatlich geprüften Erziehern.


2. CoWorkPlay Frankfurt a. M.

Im CoWorkPlay finden Freelancer aus Frankfurt und Umgebung einen tollen Platz für entspanntes Arbeiten mit Kind. Der Standort Eastside bietet zusätzlich zu flexiblen Arbeitsplätzen, Meetingräumen, Eventflächen und Büros für Projekte und Teams auf 2.400 qm einen Kinderbereich mit Flying Nannys. Das Play im Namen ist übrigens nicht nur für die Kinder gedacht, sondern auch für Erwachsene. Wie wäre es zum Beispiel mit dem Think Tank „Legoland“? Mit den bereitgestellten Spielsteinen kann der Kreativität freien Lauf gelassen werden, Blockaden haben hier keine Chance. Die Räumlichkeiten sind sehr unterschiedlich gestaltet und lassen keine Wünsche offen.


3. CÓWOKI Köln

Auch in Köln hat sich ein Coworking-Space mit Kinderbetreuung etabliert: COWOKI, wunderschön gelegen im Belgischen Viertel am Stadtgarten. Die Einrichtung bietet 30 Arbeitsplätze auf 360 qm, außerdem unterschiedliche Räume, die zum Beispiel für Besprechungen gemietet werden können. Im Gemeinschaftsbereich ist Platz für kollegialen Austausch, Netzwerken und gemütlich Kaffee oder Tee trinken. Bis zu neun Kinder können im COWOKI Köln von Tageseltern betreut werden. Guter Kaffee sowie gesunde Snacks und Mittagessen vom Superfood Deli halten alle bei Laune.

Jetzt unseren aktuellen Freelancer-Kompass kostenlos downloaden!






Bild: © Rawpixel.com - Fotolia.com

Weitere Artikel

  • Was macht ein IT-Auditor?

    Ein IT-Auditor ist für die Überwachung und Überprüfung von Systemen der Datenverarbeitung und Informationsvermittlung in Unternehmen zuständig. Ziel ist es, mögliche Risiken zu minimieren sowie externe und interne Richtlinien einzuhalten.
  • 6 Fragen, die Sie 2019 noch erfolgreicher werden lassen

    Wer sich im Freelancer-Kompass 2018 die größten Vorteile eines Freelancers angesehen hat, weiß: Unabhängigkeit belegt unangefochten den ersten Platz. Diese Unabhängigkeit bedeutet gleichzeitig aber auch Verantwortung für Sie selbst und Ihre Karriere. Ihre Entscheidungen und Handlungen bestimmen, wie erfolgreich und zufrieden Sie sind. Sie haben Ihr Glück also selbst in der Hand! Natürlich können Sie das ganze Jahr über neue Richtungen einschlagen oder sich verändern. Der Jahreswechsel ist jedoch ein besonderer und traditioneller Moment für solche Entscheidungen, die manchmal auch eine gute Portion Mut erfordern. Wir haben sechs Fragen für Sie, die Sie sich stellen können, um im nächsten Jahr noch erfolgreicher zu werden.
  • Freelancer im Interview: Jens Rehsack

    Lesen Sie in unserem Interview mit dem freelancermap-Mitglied Jens Rehsack u.a. über die Probleme selbst erfolgreicher Freelancer und warum eine der größten Herausforderungen der nächsten 10-20 Jahre eine Rückbesinnung auf "the good old days" sein wird.

Kommentare

  • Keine Kommentare vorhanden

Artikel kommentieren