Freelancer im Interview: Ingo Weltz

03.01.2019

Mit seinem Unternehmen, einer Internetagentur, verhilft das freelancermap-Mitglied Ingo Weltz seinen Kunden zu einem besseren Ranking bei Google & Co. - und zu Auftritten bei „Maischberger“ und „Lanz“.






Kleine Aufwärmrunde - Stellen Sie sich unseren Lesern kurz vor:
Mein Name ist Ingo Weltz, komme aus Dreieich bei Frankfurt / M. und mein Unternehmen ist die Zoom Internetagentur. Was ich tue – grob gesagt, ich verhelfe meinen Kunden zu mehr Kunden bzw. Mandanten, in dem ich deren Websites so überarbeite, dass sie bei Google & Co. Best möglichst gefunden werden. Dafür brenne ich seit mittlerweile 12 Jahren und durfte bis jetzt an über 400 Menschen mein Wissen weitergeben.

Was sind die Probleme und Aufgaben, bei denen Sie Ihren Kunden helfen? 
Ich möchte auf diese Frage wie folgt antworten: Meine erste Kundin, eine Fachanwältin für Arbeitsrecht rief mich 2006 an. Sie schwärmte, dass sie jetzt ihre eigene Kanzlei hätte, eine großartige Homepage und ich diese mir dringend anschauen solle, da sie so stolz darauf war. Sie wusste nicht, dass ich mich zu diesem Zeitpunkt bereits mit Suchmaschinenoptimierung beschäftigte. Zwei Tage später rief ich die Anwältin an und bestätigte, dass sie eine wirklich geschmackvoll gestaltete Website hat. Dann stellte ich die alles entscheidende Frage: „Ich kenne da Stellschrauben, die, wenn wir diese anziehen, dann generieren Sie mit Ihrer Homepage Mandate. Wollen Sie das?“ Ich habe nicht geglaubt, welche offenen Türen ich hier eingerannt habe. In der über sieben Jahre währenden Zusammenarbeit, wurde die Anwältin u. a. zu Fernsehshows, wie „Maischberger“ und „Lanz“ eingeladen. Sie konnte nach zwei Jahren sich ihre Mandate regelrecht heraussuchen. Wollen wir das nicht alle?

Reden wir über den Start Ihrer Karriere: Was hat für Sie den Ausschlag für das freiberufliche Leben gegeben?
Offengestanden Frustration und Langeweile. Ich hatte einen Unfall, der mich zwang, meiner derzeitigen Tätigkeit nachzugehen. Ich war angestellt und solche Themen, wie sich selbst versichern und Kunden zu akquirieren, waren bis dahin für mich gar kein Thema. Früher war die Sicherheit, pünktlich mein Gehalt zu bekommen etc. ganz ganz wichtig. Nach einiger Zeit habe ich meine Prioritäten geändert: Ich will dann arbeiten, wann ich will, wo ich will und mit wem ich will. Das nenne ich Freiheit. Ich weiß, dass ich im Angestelltenverhältnis diese Freiheiten so nicht habe. 

Mit welchen Problemen hatten Sie zu Beginn Ihrer Tätigkeit- bzw. haben Sie als Freelancer zu kämpfen?
Welcher Freelancer bzw. Startup hat nicht mit Sichtbarkeit, fehlenden Referenzen ausstehenden Zahlungen zu kämpfen. Ich hatte am Anfang meiner Selbständigkeit eine Website für einen Steuerberater erstellt. Diese hat bereits bei Google gerankt und ich habe mir erlaubt, vier Wochen später zumindest mal nach meiner Anzahlungsrechnung höflich zu fragen. Die Antwort traf mich wie ein Schlag: „Meine Kunden bezahlen mich nicht, also brauche ich Sie auch nicht zu bezahlen.“ Was ich dann machte, kannst du dir sicher denken. Kommt nicht „Vertrag“ von „sich vertragen“?

Wie definieren Sie eigene Stundensätze und was sollte man dabei beachten?
Aufgrund meiner Erfahrungen ist mein Stundensatz nicht „günstig“. Dennoch sollte sich jeder Freelancer, Selbständiger oder Unternehmer genau überlegen, was er wert ist. Wenn man 10 oder 20 Euro je Stunde bezahlt bekommt, dann wäre das ja noch nicht einmal der „Mindestlohn“. Ich habe damals mit 30 Euro angefangen. Es ist nicht viel, wenn man es streng nimmt. Aber wenn man in einem Projekt mit ca. 40 Stunden / Woche involviert ist und das über Monate, hilft es. Doch sollte keiner vergessen, auch das tollste Projekt läuft irgendwann mal aus. Was ist dann?

Erhalten Sie Projektanfragen dabei eher von bestehenden Kunden oder suchen Sie aktiv nach spannenden Aufgaben, die Sie besonderes reizen?
Mittlerweile sowohl als auch. Da ich aber mittlerweile gemeinsam mit 18 weiteren Autoren ein Buch veröffentlicht habe, dass bei Amazon Bestseller geworden ist, kommen ganz andere Anfragen, als noch vor ca. einem Jahr. Dennoch schaue ich mich gern nach spannenden Offerten um.

Natürlich sind wir jetzt gespannt – konnten Sie bei der Projektsuche gute Erfahrungen mit freelancermap machen?
Natürlich passt nicht immer alles auf Anhieb, ich brauchte ein paar Momente, mich zu orientieren. Was aber wichtig ist, wenn du es einmal im Griff hast, wenn du weißt was du willst und erfüllen kannst, ist freelancermap eine richtig coole Anlaufstelle, um in Projekte eingebunden zu werden.

Was machen Sie, wenn Sie nicht in Ihr Spezialgebiet vertieft sind? Welche Themen innerhalb, aber auch außerhalb der IT-Branche interessieren Sie?
Jetzt habt ihr einen Nerv getroffen: Wenn ich nicht gerade über einem Projekt oder meiner Weiterbildung sitze, versuche ich auch mal herunter zu kommen. Dies gelingt mir z. B. mit Kampfkunst. Ich habe im Alter von 10 Jahren mit Judo gestartet und habe mich in verschiedenen Künsten, wie Karate, Kung Fu etc. trainiert. Also, wenn ich wieder Luft zum atmen brauche, laufe ich eine Form (Kata).

Nun vom Besonderen zum Allgemeinen: Die IT-Branche wächst und wächst – worin sehen Sie die Herausforderungen der nächsten Jahre und vermissen Sie manchmal auch “the good old days”?
Online Marketer gibt es mittlerweile wie Sand am Meer. Jeder verspricht seinen Kunden binnen 1 Woche einen Umsatzgewinn von mehreren tausend Euro. Die Realität sieht meist anders aus. Als ich damals anfing, verhielten sich fast alle SEOs wie Sportler: fairer Wettkampf, gegenseitiger Respekt. Leider habe ich dieses Gefühl nicht mehr, was den „Nachwuchs“ betrifft. Schade. 

Gibt es noch eine interessante Geschichte oder eine Anekdote aus Ihrer freiberuflichen Tätigkeit, die Sie gerne mit uns teilen würden?
Wer wäre ich, wenn ich dazu keine Antwort hätte. Ok: Ein Rechtsanwalt wollte für seine Kanzlei eine neue Website haben und hat damals von mir erfahren (ich habe meine Fähigkeiten zu diesem Zeitpunkt nicht an die große Glocke gehangen) Er bat mich, seine Website neu zu gestalten, da er mit seinem damaligen CMS nicht klargekommen ist. Da aber bereits damals mein Anspruch, ich gebe erst eine Website an den Kunden raus, bis diesen grundlegend für die Suchmaschinen optimiert ist (Onpage-Opimierung), warnte ich ihn: „Sie engagieren mich nicht nur für die Erstellung. Wenn Ihre Website so einschlagen sollte, dass Sie all Ihre Mandatsanfragen bewältigen können, kommen Sie nicht zu mir und heulen mir die Ohren voll.“ Ich erntete tobendes Gelächter, denn da müssen ja viel passieren. Am 01.04. ging seine neue Seite live. Ich erinnere mich, als sei es gestern gewesen: am 04.04. war Gründonnerstag und ich erlaubte mir, den Fachanwalt zu fragen, ob es denn schon Resonanzen auf seine neue Seite gegeben hätte. Seine Antwort hätte ich so nicht erwartet: „Herr Weltz, ich bin so froh, dass für die nächsten 4 Tage das Telefon nicht klingelt. Kennen Sie nicht noch einen Anwalt für das Rechtsgebiet Erbrecht (und noch ein weiteres), den ich kurzfristig einstellen könnte? Wir kommen nicht mehr hinterher …“ Wer von euch hätte jetzt nicht, wie ich damals, mit Stolz geschwollener Brust gesagt: „Hab ich es Ihnen nicht gesagt? Jetzt haben Sie den Salat. Sehen Sie zu, wie Sie das jetzt abgearbeitet bekommen.“ Er hat mich einmal belächelt – kein zweites Mal …                 

Vielen Dank für das Interview!

freelancermap-Profil von Ingo Weltz
 
Webseite von Ingo Weltz





 

Weitere Artikel

  • Der Businessplan für Freiberufler - mit Struktur zum Erfolg

    Für jeden Freiberufler stellt der Businessplan die Grundlage für die Gründung eines Unternehmens dar. Dabei ist ein Businessplan nicht nur für die Bank oder eine Arbeitsagentur wichtig sondern er ist der Masterplan für Ihre Selbstständigkeit. Eine detaillierte Ausarbeitung wird Ihnen am Ende viele Probleme ersparen und ermöglicht Ihrem Unternehmen den optimalen Start in eine erfolgreiche Zukunft.
  • Outsourcing von IT-Projekten: Vor- und Nachteile

    Outsourcing in Deutschland wird bei den Arbeitgebern immer beliebter: Studien belegen es, die Auslagerung von Aufgaben und Jobs ist bei den deutschen Unternehmen gefragter denn je. Die Vorteile von Outsourcing liegen klar auf der Hand, dadurch lassen sich die Lohnkosten senken. Dabei sind einzelne Bereiche der Arbeitswelt mehr betroffen, andere weniger. Die IT-Branche nutzt diese Art der Arbeitsvergabe für Spezialprojekte oder um Mitarbeiter-Engpässe zu überbrücken. Dabei sollten jedoch auch die Nachteile von Outsourcing bedacht werden.
  • Chance – Sachsen-Anhalts größte Bildungs-, Job- und Gründermesse 11. und 12. Januar 2019, HALLE MESSE

    Am 11. Januar 2019 startet die Chance erneut mit einem Plus an Ausstellern und Ausstellungsfläche: Rund 300 Aussteller haben sich angemeldet, die Ausstellungsfläche wurde auf 9 500 m2 erweitert. Die Chance ist damit mit Abstand die größte Veranstaltung zum Thema in unserem Bundesland und eine erstklassige Anlaufstelle und Orientierungsmöglichkeit vor allem für junge Menschen zu allen Fragen rund um die persönliche und berufliche Karriere.

Kommentare

  • Keine Kommentare vorhanden

Artikel kommentieren