Neuer Trend in der Softwareentwicklung: Coden als „Team Sport“ mit Kunden und Community

12.06.2018

US-Amerikaner Jeff Fritz, Web Developer, Autor und Programm Manager bei Microsoft Corp, erklärt auf der Developer Week vom 25. - 28. Juni 2018 in Nürnberg den neuesten Trend in der Softwareentwicklung Programmierung als Teamsport zwischen Product Owner, Kunde und Community. In seiner Keynote spricht er über die Veränderungen, die auf Entwicklerteams zukommen und wie sie dafür gerüstet sind.




Der nächste große Wandel in der Softwareentwicklung steht bevor: Nach den agilen Entwicklungspraktiken, die auch den Product Owner eng in die Entstehung von Software mit einbindet, sollen zukünftig auch Communities rund um Open-Source-Software, die in einem Projekt eingesetzt wird, zu den Teammitgliedern zählen. Das Ziel: Kunden können jederzeit einfach auf Quellcode zugreifen und Probleme protokollieren, Hierarchien werden weiter abgebaut, alles wird transparent und am Ende entsteht ein besseres Produkt.  

Jeff Fritz kommt unmittelbar aus der Softwareentwicklung des Tech-Giganten, leitet dort mehrere Entwicklerteams und ist mit den Anforderungen der Kunden an Microsoft direkt konfrontiert. Er zeigt am 25. Juni 2018 in seiner Eröffnungs-Keynote der Developer Week "Software Development in 2018 – The New Team Sport“, wie Sie Entwickler Tools wie Visual Studio Live Share und GitHub-Projekte in ihre Entwicklungsprozesse integrieren können.  

Als international tätiger Speaker und Autor mehrerer E-Books, Blogposts und Webinare zählt Jeff Fritz zu den renommiertesten Softwareexperten weltweit. Er ist zuständig für die Bereitstellung aller .NET- und Visual Studio-Entwicklerinhalte auf wichtigen Microsoft-Konferenzen und verwaltet darüber hinaus die Interaktionen des Microsoft MVP-Programms mit den Visual Studio- und .NET-Produktteams. Eine Herzensangelegenheit von Jeff ist die barrierefreie Weitergabe von Software-Know-how. In Live-Coding Workshops per Stream nehmen inzwischen hunderte von Entwicklern teil.
Florian Bender, Leiter der Developer Week erklärt: „Jeff Fritz erlaubt uns in seiner Keynote einen Einblick in die Entwicklerpraxis von Microsoft. Teilnehmer der Developer Week profitieren von seinem großen Know-how und seiner ganz besonderen Fähigkeit, Wissen und Erfahrung weiterzugeben.“  

Weitere Infos zur Keynote der Developer Week 2018 finden Sie unter folgendem Link: 
https://www.developer-week.de/programm/#/talk/software-development-in-2018-the-new-team-sport/ 


Links 

Webseiten:  http://www.developer-week.de 
Facebook:   http://www.facebook.com/DeveloperWeek 
Twitter:       http://twitter.com/developer_week #dwx2018 


Über die Developer Week (DWX) 

Die Developer Week (DWX) ist eine der größten unabhängigen Entwicklerkonferenzen Europas mit rund 200 Sessions, 200 Referenten und einer Ausstellung mit mehr als 30 Partnern. Sie findet vom 25. bis 28. Juni 2018 in Nürnberg statt und ist eine Marke des Medien- und Weiterbildungsunternehmens Neue Mediengesellschaft Ulm mbH, München. Das Unternehmen bedient mit der DWX, diversen Fachkongressen, der Fortbildungsplatt-form developer-media, der Webseite webundmobile.de und dotnetpro.de, der Fachzeit-schriften web & mobile developer und dotnetpro, mit eBooks und Apps die Zielgruppe der Software-Entwickler mit profundem Fachwissen, aktuellen News und wichtigen Kontakten. 


Pressekontakt
Vera Vaubel

Tel.: +49 (89) 98103987
E-mail: medienberatung@vaubel.de
Vaubel Medienberatung GmbH
Gumppenbergstr. 6, 81679 München
http://www.vaubel.de

Unternehmenskontakt
Florian Bender
 
Tel.: +49 (89) 74117-206
E-mail: florian.bender@nmg.de
Neue Mediengesellschaft Ulm mbH
Kongresse & Messen
Bayerstraße 16 a, 80335 München
http://www.nmg.de





 
Freelancer Profil kostenlos anlegen. Aktuelle Projekte erhalten!

 Jetzt durchstarten

Weitere Artikel

  • Vertrag als Freiberufler kündigen – was ist zu beachten?

    Wer seinen Vertrag als Freiberufler kündigen und dem Vertragspartner Lebewohl sagen will, muss einige Aspekte beachten. Worauf es bei der Vertragskündigung als Freelancer ankommt, lesen Sie hier.
  • Unternehmensformen für IT-Selbständige

    Selbständige in der IT Branche haben in Deutschland verschiedene Rechtsformen zur Auswahl, unter denen sie ihrer Tätigkeit nachgehen können. Ob Einzelunternehmer oder Personen- (wie GbR, PartnerG) und Kapitalgesellschaften (wie GmbH, UG (haftungsbeschränkt), AG) hängt dabei von verschiedenen Faktoren ab und muss im individuellen Einzelfall näher betrachtet werden.
  • So korrigieren Sie Ihre Rechnungen richtig!

    Selbständige, Freiberufler und Unternehmer sind grundsätzlich dazu verpflichtet, erbrachte Leistungen gegenüber dem Kunden mit einer Rechnung abzurechnen. Ist unser Kunde selbst Unternehmer, benötigt er die Rechnung als Nachweis, um sich die ausgewiesene Umsatzsteuer vom Finanzamt erstatten zu lassen.

Kommentare

  • Keine Kommentare vorhanden

Artikel kommentieren